Bild
Jetzt verfügbar (bis 24.09.): Unser Community-Gutschein für Stellaris: Synthetic Dawn!
Mehr Infos

Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Reist in die Zeit von Europa Universalis und pflegt dort die hohe Kunst der Diplomatie und der Strategie.
Benutzeravatar
Angelmike
Beiträge: 4
Registriert: 11. Mai 2015, 07:51
Wohnort: Kreis Stuttgart :o)
Kontaktdaten:

Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Beitrag von Angelmike » 2. August 2015, 14:47

Ich bin bisher ca 15 Stunden an Europa Universalis 4 gesessen, habe mir viele Let´s Plays angeschaut und fühle mich bei diesem Spiel immer noch wie der Ochs vor´m Berg. :sad:

Kann mir jemand Tipps geben, wie ich am besten vorgehen sollte, um endlich "mit Freude" an die Sache rangehen zu können. Bisher waren es ja eher Arbeitsstunden ;-). Ich bin kurz vor der Aufgabe. Bei Civ 5 hat´s doch auch geklappt... :razz:

(Übrigens, ich bin nicht nur "gesessen", sondern habe natürlich auch "gespielt". :-D )
Die alten Zähne wurden schlecht und man begann sie auszureißen - die Neuen kamen grade recht um mit ihnen ins Grass zu beißen
(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Lyserg
Beiträge: 87
Registriert: 12. Mai 2015, 11:55
Wohnort:

Re: Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Beitrag von Lyserg » 3. August 2015, 03:59

Frag doch mal nett ob du an einer der EU4 Multiplayer-Runden teilnehmen kannst.
Ansonsten empfehle ich Moskau, Portugal oder Die Osmanen als Anfänger. Und weiter LPs schauen und versuchen diese zu addaptiern (mein persönlicher Favorit Legendarymavins Stratigiekanal).
Tastenkombination das Tages: Alt + F4

Icestorm

Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 61
Registriert: 11. Mai 2015, 17:15
Orden: 1
Wohnort:

Re: Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Beitrag von Icestorm » 3. August 2015, 08:59

Um Gottes Willen ich würde sogar eher abraten mich an Marvins LP's zu orientieren. Das kann nur in Frust enden. Marvin macht Dinge in dem Spiel, die für einen Anfänger wirklich erstmal noch viel unverständlicher sind. Da sind Tricks und Kniffe bei, die man sich aneignen sollte und angucken sollte, wenn man die Grundlagen beherrscht.
Ich würde zu Beginn Portugal oder Spanien empfehlen. Dort kann man sehr viel über Wirtschaft und Einnahmen zunächst lernen und geht großen Kriegen gänzlich aus dem Weg. Portugal würde es ermöglichen sich komplett auf Handeln und Kolonialisation zu fokusieren und Spanien hätte zumindest noch zu Beginn des Spiels ein wenig Krieg mit Aragon im Angebot, wobei der für einen Anfänger auch eher frustrierend enden könnte. Paradoxspiele lernt man wie ich finde am einfachsten im Frieden. Der Krieg ist das am wenigsten komplexe an EU4 und deswegen würde ich mal zum Start Portugal empfehlen.
Sieh zu, dass du mit deinem vorhandenen Entdecker zu Beginn (besitzt nur Portugal!) die (west)afrikanische Küste entdeckst sowie die Karibik und Südamerika. Sieh gleichzeitig zu Beginn zu, dass du schnell die ersten beiden Ideengruppen bekommst (zuerst Erkundung, dann Expansion) und dann versuchst dir so viel von der neuen Welt zu holen, wie es möglich ist. Es empfiehlt sich wie ich finde beide Ideengruppen komplett durch zu rushen sobald man sie hat wie ich finde und dann erst weiter zu forschen. Also zu Beginn keine administrativen Punkte verschwenden! Mach den Fehler nicht dich in einen komplizierten Krieg mit Marokko zu verwickeln (auch wenn die Mission sehr reizvoll erscheint, die es dort gibt) und versuch dich mit Spanien zu verbünden. Wenn es möglich ist auch parallel mit Frankreich, dann hast du deine Ruhe in jedem Fall.

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2595
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Beitrag von Zak0r » 3. August 2015, 10:41

Vielleicht noch ein paar grundlegene Tipps für den Kampf, falls du doch mal musst:

1. Nie Kavallerie und Artillerie ohne Infanterie losschicken und immer mindestens soviel Infanterie wie Kavallerie haben.

2. Achte darauf, dass deine Truppen immer mit der bestmöglichen Moral in den Kampf ziehen (der grüne Balken neben der Einheit), denn diese entscheidet letztlich über den Gewinner der Schlacht. Nach einer knapp gewonnenen Schlacht kann es auch mal günstiger sein, sich ein paar Monate ins Hinterland zurückzuziehen und dann mit frischer Kraft anzugreifen, sonst fegt dich sogar eine nachrückende kleinere Armee weg. Die Moral steigt immer zum Monatsanfang (wenn die Soldaten sozusagen bezahlt werden).

3. Vermeide es (falls du nicht einen General mit sehr viel mehr Punkten in Manöver hast, als dein Angriffsziel):
a) über Flüsse anzugreifen
b) auf Gebirge anzugreifen
c) einen Gegner auf Wald anzugreifen
d) per Anlandung oder Überquerung einer Furt (gestrichelte Linie) anzugreifen

4. achte darauf, immer einen General mit im Kampf zu haben

5. überprüfe zu Beginn des Krieges die aktuelle Versorgungsstärke in den Provinzen, wo die Kampfhandlungen/Manöver wohl stattfinden werden. Wenn du mehr Soldaten in einer Provinz hast als diese Zahl(x1000), verlierst du zum Monatsende anteilig Männer. Im Winter ist die Versorgungsstärke deutlich geringer (und Belagerungen verlangen höhere Opfer). Ein General mit Manöverpunkten senkt das Versorgungsgewicht seiner Armee.

6. Teile aber deine Armeen nicht zu extrem auf, um diese Verluste zu vermeiden. Eine gute Strategie ist bspw., zwei große Armeen in benachbarten Provinzen zu haben, die sich bei Bedarf schnell verstärken können. Achte darauf, dass diese Verstärkungsoption nicht durch den Einzugsbereich einer gegnerischen Festung blockiert ist und du erst einen Umweg laufen musst!

7. Überprüfe die Eigenschaften deiner Einheiten (diese Punkte rechts neben dem Namen), um zu entscheiden, ob es besser ist anzugreifen oder angegriffen zu werden. Manche Einheiten haben einen Defensiv- (grünlich) andere einen Offensivbonus (gelblich).

8. hole dir möglichst einen Militärberater mit Disziplin- oder Moralbonus, aber achte auf deinen Geldbeutel (am Anfang kann man sich meist nur die mit +1 leisten)

9. wenn du Söldner kaufst, nimm bevorzugt Infanterie. Das wird deine Mannstärke (Reservetruppen) entlasten, weil Infanterie meistens zuerst auf die Nase bekommt.

10. Bei Belagerungen:
a) achte darauf, dass du nicht zuviele unnötige Truppen vor Ort hast, um Verluste zu minimieren (Belagerung bedeutet immer 1% Verlust, im Winter meist deutlich mehr). Für unbefestige Provinzen reichen 1000+ Mann, für eine Hauptstadtfestung 3000+ Mann, für ein Fort 6000+ und für Hauptstadt mit Fort 9000+ (später gibt es noch stärkere Festungen). Wenn du zuwenig Truppen vor Ort hast, werden drei rote Ausrufezeichen angezeigt. Mehr Truppen lohnen sich höchstens, wenn ein Gegenangriff droht, oder wenn du bereits eine Bresche in die Mauern geschlagen hast und die Festung schnell stürmen willst (der Knopf mit dem roten Pfeil unten, Stürmen kostet 5 Militärpunkte), weil dort nur eine kleine Garnison übrig ist.
b) Halte aber unbedingt Verstärkungen in einer Nachbarprovinz bereit, wenn die Belagerung in Frontnähe ist und vermeide kleinere Armeen als, sagen wir, 5000+ in Frontnähe (die Zahlen erhöhen sich im späteren Spielverlauf), weil die meist komplett aufgerieben werden, statt zu fliehen (der Kampf muss glaube min. 10 Tage dauern, damit man fliehen kann).
c) wenn du die Belagerungsarmee temporär abziehen musst, versuche zumindest einen Trupp Söldner vor Ort zu lassen, damit der Fortschritt nicht wieder auf 0 gesetzt wird und du später wieder an der gleichen Stelle ansetzen kannst.
d) falls du einen General mit Belagerungsbonus hast (Punkte bei der Kanone), setze ihn in der Belagerungsarmee ein
e) wenn du Artillerie hast, versuche möglichst immer soviel Artillerie in die Belagerung einzubeziehen, dass du die maximal 5 Bonus-Fortschrittspunkte bekommst
f) Forts am Wasser kann man besser belagern, wenn man auch den Seeweg mit Schiffen abschneidet.

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 369
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Beitrag von F.Bolli » 4. August 2015, 13:51

Hier findet man auch noch gute Tipps: http://www.eu4wiki.com/Europa_Universalis_4_Wiki :-BD
Ich schaue dort auch immer mal wieder rein.
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Benutzeravatar
Angelmike
Beiträge: 4
Registriert: 11. Mai 2015, 07:51
Wohnort: Kreis Stuttgart :o)
Kontaktdaten:

Re: Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Beitrag von Angelmike » 4. August 2015, 14:52

Wow, vielen Dank an alle für die große Hilfe! Werde mich wohl erst noch etwas einarbeiten, bis ich mich traue, den Multiplayer anzufassen :-D. Habe wirklich die ersten Tutorial-Folgen von Marvin angeschaut, hat mich jedoch relativ schnell der Informationsdichte wegen erschlagen.
Die alten Zähne wurden schlecht und man begann sie auszureißen - die Neuen kamen grade recht um mit ihnen ins Grass zu beißen
(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Lyserg
Beiträge: 87
Registriert: 12. Mai 2015, 11:55
Wohnort:

Re: Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Beitrag von Lyserg » 4. August 2015, 18:27

Trau dich ruhig in ein Multiplayergame, denn wenn man Fragen hat kann man diese sofort stellen und umsetzen, das ist besser als jedes Forum oder LP. Und falls man merkt man ist doch für Multiplayerpatien zu schlecht, wird man halt überrannt, das ist nicht weiter schlimm, man kann es ja beim nächsten mal besser machen. Und schau auch hier vorbei: viewtopic.php?f=2&t=83&start=100
Tastenkombination das Tages: Alt + F4

Benutzeravatar
Vulgor
Beiträge: 30
Registriert: 16. Mai 2015, 11:52
Wohnort:

Re: Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Beitrag von Vulgor » 4. August 2015, 21:29

Ich hab das meiste auch durch Marvins Let´s Plays gelernt .. und natürlich bis zum erbrechen gespielt.
Bis ich mal was gerissen habe.. gingen auch Monate ins Land :) Was ich auch relativ wichtig finde ist, dass du am Anfang direkt versuchst dir die stärksten Nachbarn als verbündete zu holen.

Kolja
Beiträge: 36
Registriert: 10. Mai 2015, 18:03
Wohnort:

Re: Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Beitrag von Kolja » 5. August 2015, 08:17

Arumba hat auch eine mehrteilige und ziemlich detaillierte Tutorialreihe auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. Ist allerding komplett auf englisch.

Benutzeravatar
Lyserg
Beiträge: 87
Registriert: 12. Mai 2015, 11:55
Wohnort:

Re: Beste Möglichkeit, um EU 4 endlich zu kapieren :o)

Beitrag von Lyserg » 13. August 2015, 17:53

Kleines Update: Der liebe Legendary Mavin bingt aktuell ein neues Tutorial heraus, also die beste Möglichkeit jetzt einzusteigen.
Tastenkombination das Tages: Alt + F4

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast