EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Reist in die Zeit von Europa Universalis und pflegt dort die hohe Kunst der Diplomatie und der Strategie.
Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 3808
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Budyšin

Re: EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Beitrag von Zak0r » 4. Juni 2019, 15:00

Finde Silberdraches Vorschläge gut. Das mit den Militärideen können wir gern mal ausprobieren, aber ich habs ja schon am Freitag gesagt, dass das im Prinzip nur das Optimum ändert, aber trotzdem wird jeder irgendwie früher oder später das Optimum anstreben/erreichen. Die Militärmacht ist nun mal ein zentrales Element des Spiels und Geld wird immer irgendwann zweitrangig. Aber ohne Ausprobieren werden wir wahrscheinlich auch nichts besseres ausbrüten können, also bin ich gern offen für solche Experimente. :ymdevil:


Hab mal oben bisschen aktualisiert. Das Ding mit der 1 Provinz bei Kriegsverbündeten hab ich noch nicht ganz geschnallt. Geht es um Kriegsteilnehmer, die nicht als Ziel markiert wurden? Denen darf man (im PvP!) sowieso kein Land abnehmen.

Benutzeravatar
Werwolf_2000
Beiträge: 26
Registriert: 12. April 2019, 18:20
Wohnort: Steiermark, AT

Re: EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Beitrag von Werwolf_2000 » 4. Juni 2019, 15:59

Zak0r hat geschrieben:
4. Juni 2019, 15:00

Geht es um Kriegsteilnehmer, die nicht als Ziel markiert wurden? Denen darf man (im PvP!) sowieso kein Land abnehmen.
Genau um die geht es und das will ich ja auf diese 1e Provinz ändern. Es kam in unserem letzten Spiel nicht vor das Separat Geld geforderd wurde oder sowas glaub ich. Der Kriegsteilnehmer soll auch eine gewisse Gefahr haben und sich Gedanken machen ob er den in wirklichkeit unehrenhaften Verbündeten wirklich unterstützen will. :-D
Ich denke das dies ohnehin nicht allzu oft vorkommen würde weil man dafür ja auch an nicht markierten Verbündeten auch angrenzen muss (wegen Anspruch), aber in der Geschichte waren Bündnispartner bestimmt auch nicht immer einfach so aus dem Schneider

KingDiss

2. Platz: Bulliversalis 2
Beiträge: 167
Registriert: 17. Dezember 2016, 20:48
Orden: 1
Wohnort:

Re: EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Beitrag von KingDiss » 4. Juni 2019, 16:28

Wir hatten mal eine ähnliche Regel, dass von Verbündeten Provinzen genommen werden, dass Ergebnis war, das die meisten Leute einen Verbündeten weniger hatten als zuvor.
Man geht dann nurnoch "sichere" Bündnisse ein, wo man weiß, dass dieser Spieler ein guter ist oder sehr stark ist.
Kleinere und schwächere Verbündete werden einfach nicht mehr beachtet, da dort das Risiko zu groß ist ebenfalls Land zu verlieren oder so gewählt, dass ihre Feinde einen kein Land nehmen können.
Was natürlich auch passen kann, ist das man so einfach Bündnisse umgehen kann für Land z.B. Man will Land von Frankreich aber er ist mit Österreich, weswegen man einfach den kleinen Verbündeten Vatikan angreift (der ebenfalls ein Spieler ist) und so Frankrreich die Provinz abnimmt, die man haben will.

Man kann natürlich sagen eine Provinz ist nicht viel, jedoch gibt es viele strategisch wichtige Gebiete (eine schöne Bergfestung , eine gut entwickelte Provinz oder ein Handelszentrum) die man verlieren könnte.

Diese Regel wurde nicht umsonst eingeführt und hat seinen klaren Zweck, weswegen ich gegen eine änderung dieser Regel bin.

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 3808
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Budyšin

Re: EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Beitrag von Zak0r » 4. Juni 2019, 18:51

Vielleicht die Regel so machen, dass man von den Kriegsverbündeten ENTWEDER 1 Provinz ODER Geld fordern darf, aber eben nicht beides. Dann kann der Verlierer selber entscheiden, ob er lieber fette Schulden macht oder eine Provinz abdrückt. So hat man quasi beides: Der Verbündete kommt nicht einfach ungeschoren davon, aber man kann auch nicht darauf setzen, dass man ihm eine Provinz billig abluchsen kann (weil er sich ja mit Gold rauskaufen kann).

Random Name
Beiträge: 14
Registriert: 18. April 2018, 15:37
Wohnort: Die wundervolle Hansestadt Lübeck ;)

Re: EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Beitrag von Random Name » 4. Juni 2019, 20:29

Ich Sicher mir den deutschen Orden (hehehe) ;)
Concordia domi foris pax

Benutzeravatar
Werwolf_2000
Beiträge: 26
Registriert: 12. April 2019, 18:20
Wohnort: Steiermark, AT

Re: EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Beitrag von Werwolf_2000 » 5. Juni 2019, 14:10

Zak0r hat geschrieben:
4. Juni 2019, 18:51
Vielleicht die Regel so machen, dass man von den Kriegsverbündeten ENTWEDER 1 Provinz ODER Geld fordern darf, aber eben nicht beides. Dann kann der Verlierer selber entscheiden, ob er lieber fette Schulden macht oder eine Provinz abdrückt. So hat man quasi beides: Der Verbündete kommt nicht einfach ungeschoren davon, aber man kann auch nicht darauf setzen, dass man ihm eine Provinz billig abluchsen kann (weil er sich ja mit Gold rauskaufen kann).
Find ich gut. :)

und ich hoffe dann für random Name das niemand wieder Polen-Litauen hat XD

MartinBach
Beiträge: 50
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Beitrag von MartinBach » 5. Juni 2019, 19:23

Okay verstanden, nur bei menschlichen Spieler ein Gebiet gut.
Noch eine Frage dies kommt aber nicht als Folge auf den Kanal von WB

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 3808
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Budyšin

Re: EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Beitrag von Zak0r » 5. Juni 2019, 22:58

MartinBach hat geschrieben:
5. Juni 2019, 19:23
Okay verstanden, nur bei menschlichen Spieler ein Gebiet gut.
Noch eine Frage dies kommt aber nicht als Folge auf den Kanal von WB
Nein, nach der aktuell vorgeschlagenen Regel bei menschlichen Spielern maximal 10% der Entwicklung und mindestens die kleinste benachbarte Provinz. Die Diskussion mit der einen Provinz jetzt bezog sich auf menschliche Kriegsverbündete, die nicht bei der Kriegserklärung zum Ziel (Häkchen setzen links) gemacht wurden (also nicht ihre eigenen Verbündeten hinzurufen können).

Wir würden immer Bescheid sagen, wenn für den Kanal aufgenommen wird. Das kann man nicht einfach so ohne Zustimmung machen. Wenn also nicht explizit gesagt wird, dass jemand aufnimmt, wird nicht aufgenommen.

MartinBach
Beiträge: 50
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Beitrag von MartinBach » 6. Juni 2019, 06:25

Gut.
Danke, würde da zwar auch mal gerne mitmachen, aber erst dann wenn ich besser und mehr Erfahrung

Random Name
Beiträge: 14
Registriert: 18. April 2018, 15:37
Wohnort: Die wundervolle Hansestadt Lübeck ;)

Re: EU4-Freitagsrunde startet bald neu! (am 14.6.)

Beitrag von Random Name » 6. Juni 2019, 08:50

Mit einem Polen-Litauen komm ich schon klar :P
Die mit den Regeln bin ich auch einverstanden, von Nebenkriegsgegnern Geld oder Provinz mit Anspruch find ich auch gut, wenn's doch zu Streitereien kommt haben wir ja nen Spielleiter der das letzte Wort hat
Concordia domi foris pax

Antworten