EU4 Dienstagsrunde

Reist in die Zeit von Europa Universalis und pflegt dort die hohe Kunst der Diplomatie und der Strategie.
Benutzeravatar
jobax1x
Beiträge: 34
Registriert: 1. Mai 2016, 14:21
Wohnort:

Re: Chip und Zars Mittwochs-Rollenspielrunde

Beitrag von jobax1x » 22. April 2018, 19:28

Hallo zusammen muss mich leider für die nächste Runde abmelden, wen jemand lust hätte die Pfalz für die nächste runde zu übernehmen wäre ich sehr dankbar.
LG
Man kann jede Schlacht gewinnen aber den Krieg trozdem verlieren

Random Name
Beiträge: 11
Registriert: 18. April 2018, 15:37
Wohnort: Die wundervolle Hansestadt Lübeck ;)

Pfalz

Beitrag von Random Name » 23. April 2018, 17:17

Ich würde mich bereit erklären als Regent über die Pfalz zu wachen solange euer Lordschaft auf Reisen ist.

Anweisungen können hinterlegt werden
Concordia domi foris pax

Benutzeravatar
Icefire

2. Platz: Stellaris WB-05
Beiträge: 178
Registriert: 5. Mai 2017, 14:49
Orden: 2
Wohnort:

Re: Chip und Zars Mittwochs-Rollenspielrunde

Beitrag von Icefire » 24. April 2018, 08:08

Wie der ein oder andere Moderator bereits weiß, kann es sein, dass ich morgen nicht mitmache. Ich hoffe aber, dass sich ein Ersatz finden lässt. Ich schicke jedenfalls Zartonar zu Sicherheit meine Pläne. Schließlich muss Portugal die absolute Handelsmacht in der Welt werden!^^

Random Name
Beiträge: 11
Registriert: 18. April 2018, 15:37
Wohnort: Die wundervolle Hansestadt Lübeck ;)

Re: Chip und Zars Mittwochs-Rollenspielrunde

Beitrag von Random Name » 24. April 2018, 08:25

Auch Portugal würde ich übernehmen, je nachdem wer sich schneller meldet
Concordia domi foris pax

Benutzeravatar
jobax1x
Beiträge: 34
Registriert: 1. Mai 2016, 14:21
Wohnort:

Re: Chip und Zars Mittwochs-Rollenspielrunde

Beitrag von jobax1x » 24. April 2018, 09:13

Random Name hab dir mal ne PN geschikt wegen der Pfalz
Man kann jede Schlacht gewinnen aber den Krieg trozdem verlieren

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 3417
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Budyšin

Re: Chip und Zars Mittwochs-Rollenspielrunde

Beitrag von Zak0r » 27. April 2018, 12:14

Byzanz in alter Größe

Es sind dreißig Jahre vergangen und das Byzantinische Reich konnte seine Machtposition an der Grenze zwischen Europa und Asien nicht nur festigen, sondern erheblich ausbauen. In zwei weiteren Feldzügen nach Anatolien konnte den Osmanen der Rest von Bulgarien, die gesamte Küstenlinie, Germyan und die alten griechischen Kolonien auf der Krim abgerungen werden. An der Grenze zu Russland wurden die noch vom alten Kaiserreich Trapezunt übriggebliebenen Verwaltungsstrukturen genutzt, um die Mark Trapezunt einzurichten. Nun sind die Osmanen nur noch ein Schatten ihrer selbst und sogar die Mamelucken haben bereits einige ihrer Gebiete für sich beanspruchen können. Dadurch steht Byzanz nun auch an Land in direkter Konkurrenz mit den Mamelucken und die Spannungen wachsen.

Währenddessen hatten in Mitteleuropa die religiösen Gegensätze ihren Höhepunkt erreicht mit der Gründung der Protestantischen und Katholischen Liga. Beide warben aggressiv um Mitglieder und bald zog sich ein großer politischer Graben mitten durch Europa. Die Habsburger als Vertreter der Protestanten traten vor den Basileus und machten ihm ein verlockendes Angebot. Die Provinz Lika sollte an Byzanz übergeben werden im Austausch für militärische Unterstützung im sich abzeichnenden Religionskrieg. Basileus Petrija sah jedoch eine noch bessere sich bietende Gelegenheit in Ungarn und lehnte ab. Der Krieg brach aus und Ungarn trat in relativ isolierter strategischer Lage aufseiten der Katholiken ein. Dies nutzte Petrija für einen Überraschungsangriff auf die ungarische Wallachei. Die Ungarn mussten nun ihre Heere teilen und waren an beiden Fronten absolut chancenlos. Byzanz eroberte die Wallachei, Südtransilvanien und Bessarabien und auch aus dem Ligakrieg schied Ungarn geschlagen aus. Die eroberten Gebiete wurden zur Mark Transilvanien gebündelt und der transilvanischen Selbstverwaltung unter dem kaisertreuen Haus Cseszneky überstellt. Damit ist nun die Flanke des Reichs ausreichend geschützt.

Funfact:
Spoiler für :
Česnek ist auf "slawisch" der Knoblauch ... in Transilvanien ... Zufall? :ymdevil:
Die weiteren Geschehnisse des Ligakriegs, aus Sicht des Byzantinischen Kaiserreichs ein Krieg zwischen zwei falschen Lehren, waren nur insofern relevant, als sie das Heilige Römische Reich entscheidend schwächten. Nach der Niederlage der Protestantischen Liga verließen nämlich Böhmen und Sachsen das Reich, während andere Fürsten, darunter die Habsburger wieder zum katholischen Glauben wechselten. Wenig später nutzten diese außerdem die geschwächte Lage Ungarns, um einen hundert Jahre alten Anspruch auf den ungarischen Thron durchzusetzen, was bei den meisten umliegenden Reichen, auch Byzanz, zu Verstimmungen führte.

Doch auch innerhalb Byzanz' zeichnen sich religiöse Gegensätze ab. Um die Mark Transilvanien zu stabilisieren hatte der inzwischen verstorbene Basileus Petrija den Csesznekys weitreichende Religionsfreiheit in der Mark gewährt. Auch sein Nachfolger Alexander war zunächst gezwungen diesen Status anzuerkennen, um seine Machtposition nicht zu gefährden. Denn weite Teile des Reichs erkennen ihn nicht als legitimen Nachfolger der Brankovićs an, ist er doch nur ein per Dekret legitimierter Bastard Petrijas mit einer Hausmagd. Nach einigen Jahren Herrschaft und niedergeschlagenen Aufständen beginnt Alexander nun allerdings am Sonderstatus der Mark Transilvanien zu rütteln. Die Gründe liegen auch im politischen Druck vom orthodoxen Bruder Russland und seiner Herrscherin Katharina. Sie und Alexander gelten weithin als religiöse Fanatiker. Daher wird erwartet, dass Transilvanien bald auch orthodox werden wird. Alexanders Beraterstab hat dem Basileus allerdings einen interessanten Vorschlag unterbreitet, wie die Lage in Transilvanien noch weiter zum Vorteil des Reiches genutzt werden könnte.
Spoiler für :
byz2.png

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 392
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: Chip und Zars Mittwochs-Rollenspielrunde

Beitrag von Cari » 2. Mai 2018, 16:17

Auf Grund des Ausfalls von mehreren Spielern müssen wir die heutige Runde leider kurzfristig absagen.
Da einige sehr starke Spieler durch KIs ersetzt werden würden, hätten mehrere Spieler sehr zu leiden, was wir nicht möchten.
Schließlich soll ja jeder Spaß am Spiel haben und keinen Frust.

Wir freuen uns auf nächste Woche.

i.A.
Zartonar, Vitellius
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

phob
Beiträge: 5
Registriert: 19. März 2018, 17:46
Wohnort: Taunusstein

Re: Chip und Zars Mittwochs-Rollenspielrunde

Beitrag von phob » 2. Mai 2018, 17:10

Hallo,

ich bräuchte für kommenden Mittwoch einen Ersatzspieler... wenn jemand Interesse hat, Spanien für einen Abend zu übernehmen solle er sich melden.

Maxii
Beiträge: 2
Registriert: 24. März 2018, 20:24
Wohnort: --

Re: Chip und Zars Mittwochs-Rollenspielrunde

Beitrag von Maxii » 6. Mai 2018, 21:14

Hallo alle zusammen !

Ich habe EU4 jetzt ca. 1,5 Monate im besitz und 200 Spielstunden. Ich hätte großes Intresse mitzuspielen, da Ich liebend gerne Spiele im Multiplayer spiele! Ich würde mich freuen wenn ich mich der Gruppe noch anschließen könnte :) .

Benutzeravatar
Cari

1. Platz: Stellaris WB-04
Moderator
Beiträge: 392
Registriert: 5. Dezember 2017, 10:51
Orden: 1
Wohnort: Köln

Re: Chip und Zars Mittwochs-Rollenspielrunde

Beitrag von Cari » 6. Mai 2018, 21:26

Hi Maxii, wir freuen uns immer über neue Gesichter, die etwas lernen wollen, was wir lieben.

Schreib mich oder Zartonar einfach mal per PM an oder schau mal im TS vorbei, dann können wir da mal drüber reden.

Lieben Gruß,
Cari
Für die Gor Tiyal!

Zartonar und ich haben einen eigenen kleinen Kanal, wenn ihr mal schaun wollt. 2 Nerds 1000 Games Viel Spaß!

Antworten