EU4 oder doch CK2?

Reist in die Zeit von Europa Universalis und pflegt dort die hohe Kunst der Diplomatie und der Strategie.
Antworten
Revlis
Beiträge: 3
Registriert: 20. März 2018, 13:30
Wohnort:

EU4 oder doch CK2?

Beitrag von Revlis » 22. März 2018, 08:53

Hi liebe Community,
ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich frage mich welches Spiel der beiden wohl besser für mich geeignet ist. In Crusader Kings 2 stehen die Dynastien soweit ich weis im Fokus, was mich sehr interessiert und meiner Meinung nach in vielen Spielen dieser Art zu kurz kommt, Total War Reihe und so weiter.
Europa Universalis IV konzentriert sich wohl eher auf die Staaten. Die frage hier ist dann ob die CK2 Mod dann wieder mehr den Einzelnen behandelt?

Ich möchte die Frage nicht zu sehr ausweiten.
Stellaris spiele ich auf jeden fall also kenne ich Paradox in sachen "Grand Strategy" und DLC Politik aber die ist eine andere Sache.

Danke fürs lesen und grüße Rev.

Shakril

Arbeitsbiene
Beiträge: 572
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Orden: 1
Wohnort: Galathor

Re: EU4 oder doch CK2?

Beitrag von Shakril » 22. März 2018, 10:44

Den part mit dem CK 2 Mod verstehe ich jetzt nicht ganz, aber wenn es um die Spiele CK 2 und EU 4 geht, kann man es am besten so sagen.

Im CK 2 geht es um Personen und in EU 4 wie du sagst um Staaten. Am besten schaue dir ein Lets Play von beiden Spielen an. Ich glaube da wirst du für dich selbst die passende Antwort finden.

Benutzeravatar
Catuallon
Beiträge: 276
Registriert: 25. August 2015, 16:26
Wohnort:

Re: EU4 oder doch CK2?

Beitrag von Catuallon » 22. März 2018, 18:15

Die Sache mit der Mod hab eich auch nicht ganz verstanden. Die solltest du vielleicht noch etwas ausführen.
Was die zwei Spiele angeht. Wenn ich so vergleichen soll, dann muss ich sagen, dass EU4 etwas rudimentärer ist. Letztlich geht Erweiterung eigentlich nur über Krieg. Bei CK2 hast du auch die Möglichkeit durch geschickte Heiratspolitik und Meuchelaktionen dafür zu sorgen, dass dein Nachfahre nicht nur deinen Besitz (zB Böhmen) erbt sondern auch anderes (zB Ungarn). Und wenn du dich ungeschickt anstellst, dann erben dein Reich aber auch 2 verschiedene Personen. Das ist natürlich auch das Erbrecht in deinem Kulturkreis wichtig. Deshalb denke ich auch, dass es entscheident ist, ob du in solche Sachen wie Heiratspolitik und Erben viel Zeit investieren möchtest oder nicht. Auch mögliche Bündnisse in Kriegen hängen davon ab.
CK2 ist für mich das komplexere Spiel, aber deshalb würde ich nicht sagen, dass EU4 weniger Spaß macht. EU4 hat auch die meisten Spieler. Was die am besten gefällt weißt du normal erst, wenn man es wirklich gesehen, oder sogar gespielt hat. Wenn du von Stellaris kommst würde ich sogar sagen, dass vielleicht EU4 besser wäre, denn meine Rangliste von Komplexitätist Stellaris<EU4<CK2<V2. Aber wie gesagt. Am besten ist es sie selbst ausprobiert zu haben und die Grundversionen sind ja nicht gar so teuer im sale (auch wenn es sie früher günstiger gab).

Revlis
Beiträge: 3
Registriert: 20. März 2018, 13:30
Wohnort:

Re: EU4 oder doch CK2?

Beitrag von Revlis » 22. März 2018, 19:42

Vielen dank für die Antworten.
Mit CK2 Mod meinte ich nicht eine Mod für CK2 sondern die Total Conversion für EU4, war schlecht geschrieben von mir.
Dazu ist meine Frage dann ob das Spiel in soweit verändert wird das es dann wieder mehr um die Dynastie geht oder es beim "Staatenspiel" bleibt.

Meine Tendenz geht eher in Richtung CK2.

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 477
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: EU4 oder doch CK2?

Beitrag von F.Bolli » 23. März 2018, 12:00

Eine total Conversation ist auch eine Mod. Da mit Mods keine grundlegenden Spielprinzipien geändert werden können, bleibt EU also EU und CK bleibt CK.

EU als einfacheres Spiel zu bezeichnet wird meiner Meinung nach der Sache nicht gerecht. Bei EU vergrößert man sein Land nicht nur militärisch sondern auch mit vielen diplomatischen Optionen. Auch beeinflussen die Eigenschaften deines Herrschers und welches Land du wählst das Spiel, bzw deine Spieloptionen.

Wie schon gesagt wurde, wenn du dich mit deiner Dynastie identifizieren kannst ist CK dein Spiel, wenn du dich lieber mit deinem Land identifizierst ist es EU.
Ansonsten schaue dir Let's Plays an. Zb. hier:Steinwallen
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Revlis
Beiträge: 3
Registriert: 20. März 2018, 13:30
Wohnort:

Re: EU4 oder doch CK2?

Beitrag von Revlis » 24. März 2018, 20:20

Die frage war nach der CK2 Mod für EU4, also die CK2 Total Conversion "Mod" für EU4! Das habe ich nur nochmal geschrieben weil es aus dem ersten Post nicht ersichtlich war das ich diese meinte und nicht eine Mod für CK2. Warum soll die Mod nicht den Fokus auf die Dynastien richten können?

Naja ich dachte hier sind viele EU4 und CK2 Spieler die ihre Spiele sehr mögen und mehr Infos hätten geben können dazu. Ich zumindest wollte mir nicht stundenlang Videos dazu angucken und einfach mal die Meinung von euch haben.

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 3544
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Budyšin

Re: EU4 oder doch CK2?

Beitrag von Zak0r » 24. März 2018, 20:45

Das Problem ist, dass dein Post eigentlich nur eine Frage beinhaltet, die man sinnvoll beantworten kann, nämlich die nach dem CK2 Mod. Und den kenne ich z. B. gar nicht.

Für die angestoßene Frage, ob EU4 oder CK2 besser für dich geeignet sind, müsste man ja erstmal deine Vorlieben kennen. Bisher hast du nur geschrieben, dass dich Dynastien interessieren. Dann ist sicherlich CK2 besser geeignet. Ich finde beide Spiele gut, aber bei EU4 ist im Multiplayer einfach mehr los, und das zieht mich persönlich an.

Welche Infos interessieren dich denn noch zu den Spielen?

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 477
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: EU4 oder doch CK2?

Beitrag von F.Bolli » 26. März 2018, 10:08

Revlis hat geschrieben:
24. März 2018, 20:20
... Warum soll die Mod nicht den Fokus auf die Dynastien richten können?...
Weil, wie ich bereits geschrieben habe, die Spielmechanik der einzelnen Dynastien bei EU4 nicht, bzw. nur rudimentär vorhanden ist und eine Mod nur vorhandene Mechaniken ändern und keine neuen hinzufügen kann.
Ich finde auch deine eigentliche Frage welches Spiel für dich besser ist, wurde so gut wie möglich hier beantwortet. Genauso gut hättest du auch fragen können: Was schmeckt mir besser, Döner oder Currywurst? ;-)
Stundenlange Videos braucht man sich auch nicht angucken, um festzustellen ob ein Spiel für einen selbst ansprechend ist oder nicht. Mir persönlich reichen meistens ein bis zwei Videos von 30min.
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Antworten