Bild

Mehr Infos? Gerne.

Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Reist in die Zeit von Europa Universalis und pflegt dort die hohe Kunst der Diplomatie und der Strategie.
Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2642
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Beitrag von Zak0r » 27. September 2017, 16:30

Heute läuft auch die Mittwochsrunde, wenn du Samstags nicht kannst. Siehe Eventkalender: app.php/meeting/

Das ist aber glaube ohne RP.

Benutzeravatar
Catuallon
Beiträge: 262
Registriert: 25. August 2015, 16:26
Wohnort:

Re: Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Beitrag von Catuallon » 27. September 2017, 18:01

Um nochmal genau zu klären was hier geplant ist nochmal ne kleine Frage. Wir spielen mehr oder weniger im KoOp, mit der Richtung die uns der Papst vorgibt, oder will jeder einfach der größte Bischofssitzt werden, wie zB beim Bischof von Limburg?

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2642
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Beitrag von Zak0r » 27. September 2017, 21:31

Die Bischöfe sollten dem Papst schon gehorchen. Auch wenn es in der Spielmechanik nicht drinsteckt, sollten wir die Autorität des Papstes irgendwie simulieren. Vielleicht habt ihr da ja auch noch eine Idee.

Also grundsätzlich sollte ein Bischof seine Diplomatie vom Papst absegnen lassen. Jetzt nicht jeden Pups, aber Kriege oder Großmachtbündnisse z. B. schon. (Mit Bestechung kann man ihn ja vll. auch überzeugen. :mrgreen: )

Später können gern die bischöflichen Lande auch abtrünnig werden. Bei der Reformation bieten sich da Gelegenheiten oder man macht sich zu einem weltlichen Fürstentum. Das sollte dann natürlich den Argwohn des Papstes und seiner loyalen Untertanen auf sich ziehen, da es ja direkt an der Macht der Kirche kratzt. Da wäre dann auch ein RP-Kriegsgrund möglich - die abtrünnigen Ländereien wieder zu einem katholischen Bistum zu machen.

Shalom_Don

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis
Beiträge: 297
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 1
Wohnort:

Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Beitrag von Shalom_Don » 28. September 2017, 11:53

Fest von einem CoOp Spiel zu sprechen wäre falsch, durch die Startbedingungen wird es jedoch zu Anfang es sehr viele Hilfegesuche beim Papst geben. In sofern denke ich mal, wird diese Phase recht stark CoOp sein.

Und dann wird uns das RP überraschen :) das kann von blutigsten interenen Feden bis hin zur absoluter Harmonie gegen Protestanten und anderes Gesocks gehen. Erzbischhöfe die weltlich werden oder der Reformation anheim fallen. Ordensbrüder und Schwestern die Monachien oder schlimmeres anstreben und über alle dem die Interessen des heiligen Stuhles welcher ebenfalls seinen Gehorsam einfordert.

Je nachdem was sich die Spieler da so ausdenken/sich verhalten kann es unterhaltsam werden =)) schlimmstensfalls frustrierend.

9 von 10 Spielern finden Frustrationen nicht so schlimm :))))))))

Shalom_Don

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis
Beiträge: 297
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 1
Wohnort:

Re: Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Beitrag von Shalom_Don » 28. September 2017, 12:09

Ich hab da mal ein wenig zu Überlegt, bitte um eigene Ideen oder Auslegungen ergänzen!

Wegen der Autorität zum Papst würden einmal die Papst Einflußpunkte zum Tragen kommen.

Jeder der nicht dem Papst kontrolliert oder die meiste aktuelle Gewichtung für eine Papstwahl besitzt hat keine Befügnisse bei Anordnungen des Papstes oder des Papst kontrollierenden Spielers aus der Reihe zu tanzen. Wichtig, nicht die Papst Einflußpunkte die ein Spieler hat sondern die die er in Einfluß für die Wahl investiert hat sind gemeint.

Ein weiterer Faktor, der Rückhalt in der Bevölkerung in seinen eigenem Reich. Hat man dort zuviele Verweigerer / zuwenig Rückhalt im Volke hat der Papst Mitsprache Recht, da der geistige Führer/Vertreter hier auf die Machtstützung/Erhaltung von außen angewiesen ist, weil er seinen "Laden nicht im Griff" hat. Und muss daher dem Papst Zugeständnisse machen/Kuhhandel eingehen.

itzMane
Beiträge: 9
Registriert: 11. Juli 2017, 13:40
Wohnort: Liebenfels

Re: Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Beitrag von itzMane » 28. September 2017, 18:49

Liebe Freunde

Mir ist am Samstag noch etwas wichtiges dazwischen gekommen, und ich muss leider aus der Runde austreten.

Trotz allem wünsche ich noch viel Spaß bei der Rollenspielrunde.

gez. itzMane
This is SPARTA!

Der Silberdrache
Beiträge: 11
Registriert: 13. August 2017, 12:25
Wohnort:

Re: Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Beitrag von Der Silberdrache » 29. September 2017, 06:31

Ich würde auch gerne ein kleines Bistum übernehmen, vielleicht Verden oder wenn es keiner möchte Münster (Chipmunk weiß warum^^).

Shalom_Don

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis
Beiträge: 297
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 1
Wohnort:

Re: Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Beitrag von Shalom_Don » 29. September 2017, 09:30

Vorweg:

Wie kann man Münster nicht mögen, die Perle Westphalens und eine aussergewöhnliche kirchliche Geschichte mit den Wiedertäufern und Co.?

Ansonsten, herzlich Willkommen in unserer Runde. :-BD

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2642
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Beitrag von Zak0r » 29. September 2017, 10:06

@Shalom_Don

Der erste Vorschlag gefällt mir, weil das auch für jeden sichtbar ist. Dann wäre nämlich eine stückweise Emanzipation überhaupt erst möglich, wenn man auch mindestens einen Kardinal hat - da muss man ja erstmal hinkommen als Einprovinzler.

Den zweiten mit dem Rückhalt in der Bevölkerung verstehe ich nicht ganz. Meinst du Rebellen? Wichtig ist ja auch, dass das irgendwie überprüfbar ist. Wenn das nur für den Spieler selber sichtbar ist, wird das schwer umsetzbar. Nicht weil ich den Spielern nicht vertraue, aber das ist halt dann für alle anderen was Abstraktes, wenn einer sein RP auf etwas aufbaut, was für keinen sichtbar ist. Dann kann man auch gleich selber festlegen, ob man loyal, aufmüpfig oder hilfsbedürftig/abhängig ist. :mrgreen:

Shalom_Don

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis
Beiträge: 297
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 1
Wohnort:

Re: Europa Universalis IV - Die Heilige Allianz RP-Runde

Beitrag von Shalom_Don » 29. September 2017, 11:57

Das hatte ich an die jeweilige Relegion der Provinz gebunden und deren generellem % Einfluß. Bei letzterem weiß ich aber nicht ob man diesen als "externer" Überprüfen kann. Sprich bis 75% katholischer Glauben in allen Provinzen ist alles okay. 75% -50% Da hat man die Aufgabe Vorgaben des Papstes sofortigst/ nach Musterschüler Art nachzukommen/vorschnell zu erfüllen. Ab weniger wie 50% wird einem ja auch das Land selber via Rebellen vor die Füße fallen. Dann ist man in gewissenr Weise Fremdregiert, sprich man darf nicht gegen katohlische Aufstädische vorgehen. Und der Pabst ist verpflichtet einzugreifen, ob persönlich oder über dritte egal. Dafür bekommt der Papst als Einfluß im Sinne von Gefallen Zusagen etc. pp.

Warum dieses Komplexe? Damit man nicht einfach auf Protestantismus switchen kann und sich damit von der Heiligen Allianz abkapselt innerhalb von ein paar wenigen Monaten.


Sowas in der Richtung hatte ich mir dazu gedacht. Die Religionen der einzelnen Provizen kann man ja checken. Der Gesamtprozentuale Anteil der jeweiligen Religion müßte eigentlich auch ersichtlich sein, weiß nur grade nicht mehr wo.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast