Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event + Diplomatiefaden

Reist in die Zeit von Europa Universalis und pflegt dort die hohe Kunst der Diplomatie und der Strategie.
Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2687
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event + Diplomatiefaden

Beitrag von Zak0r » 6. Februar 2017, 10:39

Bisherige Teilnehmerliste:
Spoiler für :
Adio - England
Catuallon - Holland
Chipmunk - Moskau
CommanderSI - Portugal
Wildweasel - Mamelucken
Drazhar - Tunesien
General Feierabend - Frankreich
Jocrafter - Schweden
Khardros - Lübeck
KingDiss - Böhmen
Montalbano - Osmanenland
Rhokk - steigt aus Zeitgründen später ein
Scorpio (Lukas) - Kastilien
Shalom_Don - Österreich
TumluGaming - Vatikan
Zak0r - Polen

Sich herauskristallisierende Regeln:
Spoiler für :
1. Terra Incognita in der Lobby (und kein Hin- und Herschalten zwischen Ländern!)
2. Statistiken deaktiviert
3. nur der Host darf speichern (?)
4. Sondermissionen von den Moderatoren (oder Zuschauern + Auswahl durch Moderatoren)?
5. Bündnisse und Garantien müssen öffentlich ausgesprochen und in der Spielmechanik dargestellt werden (Diplomatieslot muss genutzt werden). Ausnahmen (also Geheimbünde) müssen sehr gut im Rollenspiel begründet und mit den Kommentatoren abgesprochen werden.
6. In einen bereits laufenden Krieg darf nur eingetreten werden, wenn das Bündnis bei der Kriegserklärung bereits bestand. Ausnahme ist die Interventionsmöglichkeit von Großmächten und die Diplomatieoption Frieden erzwingen, die aber auch aus dem Rollenspiel begründet sein muss.
7. Der Einsatz von Condottieri muss im Rollenspiel begründet sein. Länder unter 150 Development dürfen maximal 10 Regimenter anwerben. Es ist der allgemeine Standardpreis für Condottieri zu zahlen, Verbündete dürfen diesen auf bis zu 50% senken. Im Zweifelsfall entscheiden die Kommentatoren über die Rechtmäßigkeit des Einsatzes.
Infos zum Teamspeak-Server:
viewtopic.php?f=22&t=113



Es hat sich ja schon eine Weile abgezeichnet, dass nach dem zweiten Stellarisevent etwas anderes anstehen könnte. Nun legen wir mal die Karten auf den Tisch. Im Moment arbeiten wir an einem möglichen Rollenspielevent für das Spiel Europa Universalis 4.

Weil es das erste Event mit dem Spiel wäre, wollen wir vorher eine Vorbereitungsrunde starten. Diese soll den folgenden Zwecken dienen/folgende Fragen klären:

A) Techniktest, also wie funktioniert der Beobachtermodus, worauf müssen wir achten, damit es für die YT-Zuschauer ansehnlich ist
B) welche Länder sollen im Hauptevent gespielt werden, damit es spannend wird
C) wer kann interessantes Rollenspiel abliefern und ist zuverlässig
D) welche Sonderregeln müssen formuliert werden

Von unserer Seite kommen bereits diese Überlegungen, die aber noch nicht in Stein gemeißelt sind:

1. wir spielen alle in Europa, damit sofort diplomatische Kontakte zwischen den Spielern stattfinden können
2. es werden vorrangig Großmächte gespielt, damit die Spieler das Geschehen diktieren und sie sich nicht nur an starke KIs anhängen und natürlich auch damit die noch relativ neuen Großmachtmechaniken sofort ins Spiel kommen
3. wieder die Prämisse wie beim Kampf um WB-02, es geht um das Rollenspiel und nicht um den spielerischen Sieg. Bündnisse sollen nicht im Fluge wechseln und nicht ewig sein, sondern sich möglichst realistisch entwickeln. Gelegenheit für Seitenwechsel gibt es bei EU4 genug, da ja die Herrscher schneller wechseln als bei Stellaris. Wer unbedingt optimal wachsen und alles erobern will, sollte besser in den normalen MP-Runden mitmachen.
4. für Kriegserklärungen und Friedensschlüsse muss eine Pause gemacht werden und die Kriegsgründe bzw. Friedensbedingungen müssen öffentlich gemacht werden, damit sie für alle Spieler und die Kommentatoren nachvollziehbar sind (gilt auch für sonstige umfassende und für das Spielgeschehen sehr relevante Verhandlungen und wichtige Events - hier ist Mitdenken gefragt!)
5. es wird aus Stabilitätsgründen mit der englischen Version gespielt oder mit Deutsch+Kompatibilitätsmod (dazu später mehr)

Bei der Vorbereitungsrunde ist die Teilnahme erstmal offen. Wer sich hier gut präsentiert, hat die Chance ins Hauptevent eingeladen zu werden. Wieviele Plätze dort sein werden, steht noch nicht fest. Die Vorbereitungsrunde beginnt voraussichtlich am Sonntag, nachdem das Stellaris-Event vorbeigegangen ist, zur gleichen Zeit (etwa 18-22 Uhr). Das Hauptevent beginnt vermutlich mit dem nächsten Patch/DLC.

Für eine Teilnahme reicht es, wenn man hier in der Community angemeldet ist und das Grundspiel Europa Universalis 4 besitzt. Die DLCs muss nur der Host haben.

Die Organisation liegt bei TumluGaming und Zak0r. Fragen also gern an uns beide.

Ihr dürft hier gern Vorschläge machen und Anregungen geben. Ob und wie sich etwas umsetzen lässt, muss dann aber natürlich von Fall zu Fall entschieden werden und kann nicht von uns garantiert werden.

Außerdem könnt ihr euch hier gerne schon für die Vorbereitungsrunde melden und vorschlagen, welches Land ihr gern wie spielen wollen würdet.

Benutzeravatar
General Feierabend

Stellaris WB-03 RP Preis
Stabschef
Beiträge: 1657
Registriert: 10. Mai 2015, 10:28
Orden: 2
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event

Beitrag von General Feierabend » 6. Februar 2017, 11:49

Klasse, es geht los :-!

Ich bin natürlich dabei.

Bei der Wahl der Nation bin ich relativ offen.

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2687
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event

Beitrag von Zak0r » 6. Februar 2017, 12:34

Ich hatte, was die Nationen angeht, bisher zwei Ideen - abgesehen davon, dass ich wohl recht authentisch Polen spielen könnte. (und du Ming) :D

1. Ein nach innen gekehrter Habsburger Kaiser, der sich praktisch nur um das Reich kümmert (also offensiv höchstens Richtung Italien geht, damit das Reich dort nicht zerfällt) und ansonsten nur über Heiratspolitik und Personalunionen expandiert (evtl. noch sinnvolle Vasallisierungen, aber möglichst nicht direkt Gebiete annektieren)
2. der Turm zu Babel: als Einprovinzler starten und versuchen, diese Provinz mit allen verfügbaren Mitteln auf 100 Entwicklung bekommen

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 353
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event

Beitrag von Khardros » 6. Februar 2017, 15:04

Ich bin auf jeden Fall sehr gerne dabei! Gibt es eine maximale Spielerzahl?

Das mit nur Europa ist schade, aber nachvollziehbar. Da gibts aber auch genug Länder, die durchaus Spaß machen ;)
Von Brandenburg über Preussen zu Deutschland ... oder das Reich durch die Reformen friedlich vereinigen? Das wäre zumindest spontan meine Wahl.
Freue mich schon aufs Ränkeschmieden, um Zakor den Kaiserthron abzujagen o:-)

Naja, wenn ihr irgendwelche Hilfe braucht, dann meldet euch ruhig! Kenne EU4 ziemlich gut.

Benutzeravatar
General Feierabend

Stellaris WB-03 RP Preis
Stabschef
Beiträge: 1657
Registriert: 10. Mai 2015, 10:28
Orden: 2
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event

Beitrag von General Feierabend » 6. Februar 2017, 16:16

Ja, die Hohenzollern fände ich auch reizvoll zu spielen. :-!

Ich glaube maximale Spielerzahl steht noch nicht fest, ich denk mal ähnlich wie beim Kampf um WB-02.
Schauen wir mal, welche Nationen gespielt werden sollten. ( Mein Vorschlag)

Brandenburg
Österreich
Polen-Litauen
Moskau
Frankreich
England
Kastilien
Osmanisches Reich
Schweden
Mamelucken

Das wären 10, je nach Bedarf könnten dann noch ein paar interessante Nationen gespielt werden. Zum Beispiel: Venedig, der Papst, Portugal, Dänemark, Ungarn, Böhmen, Sachsen, Burgund, Aragon...die Liste lässt sich wohl endlos fortsetzen.

Vielleicht maximal 15 Spieler ?

KingDiss
Beiträge: 117
Registriert: 17. Dezember 2016, 20:48
Wohnort:

Re: Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event

Beitrag von KingDiss » 6. Februar 2017, 16:40

Hallo,

ich würde ebenfalls gerne diesen RP Event beiwohnen.

Als Land würde ich gerne den Vatikan spielen.

Als Heiliger Vater würde ich dann die ketzerischen Häretiker vernichten oder Sie wieder in die geheiligte Kirche wiederaufnehmen. Den eins steht fest: Diese Ketzer sind zu dumm um die heilige Schrift richtig zu Interpretieren und sind von Dämonen besessen.
Das Heilige Land von den Muslime befreien, die lang genug diese geheiligte Stadt geschändet haben.
Die Katholischen Herrscher Europas in eine heilige Liga zu vereinen um den einzig Wahren glauben zu stärken.
Italien in ein heiliges Reich zu vereeinen, unter Aufsicht des Heiligen Vaters, der in diesen Land seine geheiligten Missionare in die ganze Welt verbreitet.

Den wie einst Papst Urban II. sagte: Deus lo vult (Gott will es)







Zu meiner Person lässt sich sagen, dass ich sehr gerne RP betreibe und auch neben Strategiespiele viele Rp Spiele spiele (z.B. Altis-Life [Arma 3 Mod] ).
Erfahrungen in EU IV habe ich ebenfalls. (800 Std +)

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2687
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event

Beitrag von Zak0r » 6. Februar 2017, 17:01

Khardros hat geschrieben: Freue mich schon aufs Ränkeschmieden, um Zakor den Kaiserthron abzujagen o:-)
Na ja, wenn jemand innerhalb des Reiches dabei wäre, der sich direkt auf die Flagge schreibt, gegen den Kaiser zu spielen, würde die Idee ja nicht mehr aufgehen und ich müsste ganz anders spielen. Da müsste ich ja dann permanent draufhauen, um jegliche Konkurrenz klein zu halten und Allianzen oder Vasallenverträge mit Kurfürsten etc. auflösen. Also dann so wie immer und kein richtiges RP möglich.

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 353
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event

Beitrag von Khardros » 6. Februar 2017, 17:57

Müßte man beim Stellaris-RP auch, macht aber kaum wer ;)

Für RP müßte man eben versuchen, die Kurfüsten komplett diplomatisch auf seine Seite zu ziehen ... man könnte beispielsweise die Reichs-interne Regel erlassen, daß Kurfüsten nicht anzugreifen sind - wobei ich gegen Regeln bin eigentlich, aber sowas in der Richtung müßte es dann ja schon sein.

Und wer mit Brandenburg sofort auf den Kaiserthron geht, hat vom Spiel keine Ahnung, da man mit der Startgröße nicht in der Lage sein wird, ein starker Kaiser zu sein, der das Reich gegen Frankreich oder Polen-Litauen schützen kann. Vielleicht will ein liebes Brandenburg aber auch ganz in Ruhe sein Preussen gründen und ein Überseeimperium errichten ... und dabei den Kaiser unterstützen, um daheim Sicherheit zu haben ... gibt viele Möglichkeiten ;)

Benutzeravatar
Chipmunk
Moderator
Beiträge: 312
Registriert: 21. September 2015, 18:37
Wohnort: St. Gallen

Re: Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event

Beitrag von Chipmunk » 6. Februar 2017, 18:35

Ich bin bei jeder Schweinerrei dabei, das wisst ihr, vorallem wens um EU4 geht.

Ich währe für eine friedliche Handelsnation wie Lübeck, wo man sich aber beim Erobern nur auf die Küste beschränkt.
Beim RP kann man sich ja auf die Eigenschaften der Herrscher einstellen.
Sonst können ja sich die Spielemacher für die einzelnen Spieler Missionen ausdenken, die sie so schnell wie Möglich erfüllen müssen. Später könne ja Zuschauer Vorschläge einreichen. Man kann ja Langzeit-, wie auch Kurzzeitmissionen kreieren.

Sich nur auf Europabeschränken würde ich nicht. Je nach Spileranzahl, kan nman ja noch Afrika (Äthiopien, Kongo Mali Marocco) oder Hordenspieler, die Europa überrennen sollen.

Für den Techniktest bin ich natürlch auch zu haben.


Es ist auch zu Überlegen, ob man wirklich nur "Grosse" Nationen nehmen will. Fände es spannender, wen man sich erst eine Machtbasis aufbauen müsste. Meine man hat ja bis 1820 genug Zeit, oder will man nicht ganz durchspielen?
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Wildweasel

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis
Beiträge: 92
Registriert: 25. Juni 2015, 23:27
Orden: 1
Wohnort:

Re: Europa Universalis 4 - Vorbereitungsrunde für kommendes MP-Event

Beitrag von Wildweasel » 6. Februar 2017, 19:16

Ich freue mich sehr über die Ankündigung und bin auch gerne bei der Testrunde dabei. :)

General Feierabend hat schon die "wichtigsten" Länder innerhalb von Europa benannt:

Moskau
Polen-Litauen
Schweden (oder Dänemark)
Sachen/Brandenburg
Österreich
Frankreich
England
Kastilien
Osmanisches-Reich
Mamelucken

Ich würde die Liste noch um

Burgund und einen Italiener erweitern, um das regionales Gleichgewicht zu verbessern.

Der Papststaat und Venedig geben da sicherlich schöne Rollenspielmöglichkeiten.

Je mehr Länder besetzt werden können, umso vielschichtiger und interessanter wird dabei dann auch das Spiel.
(Portugal und Böhmen/oder Brandenburg wären einfach zu integrierende Möglichkeiten - Aragon und Ungarn sind hingegen Länder, deren Besetzung vorher besprochen werden sollten).

Im Gegensatz zu Stellaris ist EU4 kein Spiel, dass ausgeglichene Startpositionen, oder Länderstärken besitzt. Das sollte im Rollenspiel und bei der Länderbesetzung bedacht werden.

Besonders die Länder am Rande Europas (Osmanen, Moskau, ggf auch Mamelucken) und Österreich mit der Sondermechanik des HRR sollten ihren strategischen Vorteil nicht zu Lasten des RP ausnutzen. (Blobbing)
Ich bin mir auch nicht sicher, ob es sinnvoll ist Brandenburg als Startnation zu besetzen, wenn ansonsten nur Österreich im HRR spielt.
Des Weiteren sollten wir uns auch in diesem RP-MP Event darum bemühen, dass kein Spieler vorzeitig ausscheidet. Hier bieten die Herrscher und ihre Eigenschaften Anhaltspunkte, um diplomatische Ausrichtungen auch mal abrupt zu ändern. Rollenspiel bedeutet in diesem Zusammenhang für mich auch nicht unbedingt historisches Spiel, das wäre oftmals zu langweilig :smile:

Außerdem würde ich vorschlagen, dass bei der Testrunde und der Hauptrunde unterschiedliche Nationen gespielt werden sollen.
Ansonsten zeigt die Testrunde vielleicht schon zu sehr in welche Richtung das eigentliche Event geht und bestimmt diplomatische Entwicklungen im Vorhinein.

Für die Hauptrunde hätte ich Interesse an vielen verschiedenen Nationen.

Die Papststaaten wären meine erste Wahl gewesen (aber da gibt es schon jemand :) )
Ansonsten würde ich nur England, Schweden und Kastilien nicht unbedingt spielen wollen, da ich diese Nationen schon in einem großen MP gespielt habe.

Ich habe aber auch Lust das MP-RP Event gar nicht als Spieler, sondern als Beobachter/Kommentator und organisatorisch zu begleiten. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast