Bild

Ab sofort 1x im Monat: Das Infovideo unserer Moderatoren! Mal reinschauen.

Cradle of EU4: Mittwochsrunde

Reist in die Zeit von Europa Universalis und pflegt dort die hohe Kunst der Diplomatie und der Strategie.
Benutzeravatar
jobax1x
Beiträge: 21
Registriert: 1. Mai 2016, 14:21
Wohnort:

Re: Neuer EU4 Mittwochs-MP: BERATUNG

Beitrag von jobax1x » 15. November 2017, 14:32

Okey dann sehen wir uns am 22.November im TS /EU4 wieder bis bald.
Man kann jede Schlacht gewinnen aber den Krieg trozdem verlieren

Benutzeravatar
Chipmunk
Moderator
Beiträge: 335
Registriert: 21. September 2015, 18:37
Wohnort: St. Gallen

Cradle of EU4: Mittwochsrunde

Beitrag von Chipmunk » 15. November 2017, 18:38

Moin Freunde der Paradoxen Strategie!

Mit dem neuen Dlc beginnt auch unsere Mittwochsrunde neu.
Vom Einsteiger bis Profi sind alle Willkommen.
Wir treffen uns regelmässig um 19:00 im TS und spielen jeweils bis ca. 23:00.

Pünktliches Erscheinen ist erwünscht, und falls ihr mal nicht könnt, ist es zu empfehlen einen Ersatz zu suchen weil sonst die KI übernimmt.

Für alle Einsteiger, macht klar das ihr nicht viel Erfahrung habt. Man nimmt sich euer mit Sicherheit gerne an.

Freu mich am nächsten Mittwoch euch zu sehen in der Wiege von EU4: Unsere Mittwochsrunde.


EDIT: Alle müssen den Mod EU4 OOS Fix Multilanguage Multiplayer :http://steamcommunity.com/sharedfiles/f ... chtext=oos
installiert haben bevor wir beginnen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2811
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Cradle of EU4: Mittwochsrunde

Beitrag von Zak0r » 22. November 2017, 08:59

Kann sein, dass ich mich etwas verspäte, aber ich komme dann nach. Müsst nicht extra ewig warten.

Benutzeravatar
Rhokk
Beiträge: 38
Registriert: 7. Juli 2016, 10:06
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Cradle of EU4: Mittwochsrunde

Beitrag von Rhokk » 22. November 2017, 12:01

Ich hab endlich Zeit wieder eine Runde mitzumachen also regelmäßig verfügbar zu sein.
Von daher ich werde wieder mitmachen ab Heute :D

Nulz
Beiträge: 2
Registriert: 21. Mai 2017, 14:57
Wohnort:

Re: Cradle of EU4: Mittwochsrunde

Beitrag von Nulz » 22. November 2017, 15:44

Hallo, wenn das noch so kurzfristig geht würde ich auch gerne mitmachen.

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2811
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Cradle of EU4: Mittwochsrunde

Beitrag von Zak0r » 22. November 2017, 16:09

Die Runde ist offen für alle. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, aber kann hier oder im Eventkalender sinnvoll sein, wenn man sich mal leicht verspätet, damit dann kurz gewartet wird.

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2811
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Cradle of EU4: Mittwochsrunde

Beitrag von Zak0r » 23. November 2017, 09:49

Die Runde ist gestartet und die Azteken haben ihren blutigen Feldzug begonnen. Vor allem das mayanische Volk der Xiu fürchtet uns. Nachdem bereits dreimal ihr Herrscher geopfert wurde, um das Ende der Welt abzuwenden, will dort kaum noch jemand nach der Macht greifen. :ymdevil:

Allerdings plagen uns leichte Geldprobleme. Die sich im Dauereinsatz befindliche Armee und Söldner und teure Berater verschlingen große Summen. Noch bringen die alljährlichen Raubzüge genug ein, doch der Tlatoani hat nun angeordnet, dass die fruchtbaren Ländereien im Norden am Rio Grande besiedelt werden sollen. Er hat für sie eine Vision blühender Großstädte.

Benutzeravatar
Asathor456
Beiträge: 261
Registriert: 7. Mai 2016, 07:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Cradle of EU4: Mittwochsrunde

Beitrag von Asathor456 » 23. November 2017, 19:11

Kastilien ist durch einen Bauernaufstand und einen Bürgerkrieg schwer ins Straucheln geraten, hat sich aber mit Hilfe seiner Verbündeten Frankreich und England davon gut erholen können. Außerdem wurde eine überaus fruchtbare (Pun intended) Ehe mit Aragon geschlossen, was über kurz oder lang zu einer wesentlichen... Verbesserung... der Situation sorgen wird.


Ich hatte das MP gar nicht auf dem Schirm, danke an dieser Stelle an Zatonar fürs "Überreden" :D
Twitter: @LehramtsStudent
Twitch: asathor456
Steam: asathor456

Benutzeravatar
Trindox
Beiträge: 14
Registriert: 23. April 2017, 01:45
Wohnort:

Re: Cradle of EU4: Mittwochsrunde

Beitrag von Trindox » 2. Dezember 2017, 00:07

Hallo zusammen ich melde mich von der Mittwochs-runde ab,
Fühle mich so in der Gruppe nicht wohl. Habe mich als Anfänger leider leicht hintergangen gefühlt. L-) L-) L-) :(|)

Unter anderem habe ich schulisch auch viel um die Ohren.
Wer wohl noch bissle üben müssen :-BD
Zuletzt geändert von Trindox am 2. Dezember 2017, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2811
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Cradle of EU4: Mittwochsrunde

Beitrag von Zak0r » 2. Dezember 2017, 10:19

Das ist wegen der Elsass-Geschichte, richtig? Schade, dass du dich so entscheidest. Aber der Vorfall liegt einfach in der Natur der Sache. Die Nationen in EU4 starten mit unterschiedlicher Stärke und die Starken können die Geschehnisse diktieren. Das kauft man mit, wenn man als kleines Land in der Nähe eines großen startet. Da heißt es flexibel sein, sich umorientieren und später im geeigneten Moment doch zuschlagen. :ymdevil:

Und wenn ich schonmal hier bin, meldet sich auch der Tlatoani zu Wort.

Das Aztekenreich hat inzwischen seine Religion reformiert und benötigt kaum noch Menschenopfer. Der dadurch entstehende Überschuss an Menschen und der Wegfall der vielen regelmäßigen Blut-Zeremonien führte zu großen Innovationen und Fortschritten in allen Bereichen. Die weltoffene Einstellung der letzten Herrscher hat den Erkundergeist der Azteken geweckt. Inzwischen arbeiten 4 Kolonisten unermüdlich daran, die Grenzpfosten des Reiches nach außen zu verschieben und Expeditionen erkunden neue Länder. In weiter Ferne wurde eine neue Kultur, die Inka, entdeckt. Nach einer ersten kriegerischen Konfrontation konnte der Tlatoani bereits einen Brückenkopf im noch zersplitterten Inkareich sichern. Währenddessen werden daheim die letzten unabhängigen Stämme ins Reich eingegliedert. Die Zentralisierung der Macht scheint auch sehr nötig zu sein, denn vor den Küsten Mexikos wurden bereits Schiffe mit bärtigen weißen Männern gesichtet, Vorboten des großen Unheils, das die Azteken erwartet. Doch wir werden zusammenstehen und es mit aller Macht bekämpfen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast