Star Trek

Lass mal hören, was dir durch den Kopf schießt ...
Benutzeravatar
Lorien_gafia

Sponsor
Beiträge: 99
Registriert: 1. September 2019, 10:06
Orden: 1
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Star Trek

Beitrag von Lorien_gafia » 25. Januar 2020, 14:59

writingbull hat geschrieben:
25. Januar 2020, 12:40
Das habe ich jetzt auch, und auch ich bin begeistert, aus den gleichen Gründen, die du sehr gut beschreibst. Bloß dass es wochenweise voranschreitet, lastet schwer auf mir! X_X
Tsts, immer diese binge watcher! /:)
Ich finde es auch gut, wenn ich nicht in Versuchung gebracht werde, alles auf einmal anzuschauen.
WB: Es ist wie mit der Schoki: genießen - nicht schaufeln! ;-)
\m/
Bis in ca. 5 Stunden dann!
BSY
Lorien_gafia
ohbeafinegirlkissmerightnowsmack!

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 7491
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Star Trek

Beitrag von writingbull » 25. Januar 2020, 15:37

Lorien_gafia hat geschrieben:
25. Januar 2020, 14:59
WB: Es ist wie mit der Schoki: genießen - nicht schaufeln! ;-)
Das hättest du mir vorher sagen sollen! Jetzt ist alles alle. :shock:
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Patreon * Shoplink Gamesplanet

MartinBach
Beiträge: 149
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: Star Trek

Beitrag von MartinBach » 28. Januar 2020, 11:27

Sorry, also ich bin immer noch skeptisch mit Picard.
Es spielt zwar zwanzig Jahre in der Zukunft, aber dies bedeutet nicht, dass es besser wird.
Bis jetzt hab ich nur Altersheim gesehen, sorry aber so sehe ich das.
Das lustigste ist immer noch der Hund Nummer eins.
Man muss auf die anderen Folgen warten und abwarten wie es weiter geht und was aus diesem guten Potential gemacht wurde.
Ich bin immer noch dafür, dass es eine neue Enterprise gebraucht hätte mit komplett neuer Besatzung und vielleicht jetzt an den Grenzen zum Delta Quadranten um die Bedrohung der Borgs endlich zu minimieren.
Aber mit Picard ist einfach kein Schlussstrich unter die Next Generation Crew gezogen worden.
Ich bezweifle ganz Stark, dass der ganz große Wurf nicht passieren kann.
Wie gesagt man muss auf die anderen Folgen warten und abwarten was noch passiert nur ich denke es wird nicht viel mehr, im Grunde genommen wird vermutlich bessere technische Möglichkeiten geben und vielleicht sogar noch bessere Computeranimation geben mehr aber auch nicht.

Benutzeravatar
Myxan
Beiträge: 2665
Registriert: 1. Mai 2015, 08:33
Wohnort: Tübingen

Re: Star Trek

Beitrag von Myxan » 2. Februar 2020, 08:36

Wie findet ihr bisher die ersten Folgen von PICARD?


picard1_1.jpg
Das große Karthago führte drei Kriege.
Es war noch mächtig nach dem ersten, noch bewohnbar nach dem zweiten. Es war nicht mehr auffindbar nach dem dritten.

Benutzeravatar
Lorien_gafia

Sponsor
Beiträge: 99
Registriert: 1. September 2019, 10:06
Orden: 1
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Star Trek

Beitrag von Lorien_gafia » 2. Februar 2020, 11:02

Myxan hat geschrieben:
2. Februar 2020, 08:36
Wie findet ihr bisher die ersten Folgen von PICARD?
Hi Myx,
ich bin ziemlich begeistert! Folge 2 ist ein klein wenig erzähllastiger, aber totzem gut.
Das hätte ich dem Team um Alex K. nicht wirklich zugetraut.
Picards Rückzug in sein Rentner-Schneckenhaus ist für mich nachvollziehbar. Die Darstellung seiner Charakterentwicklung erscheint mir logisch.
Die Erzählweise der Serie ist mir vertraut und doch an den heutigen Zeitgeist angelehnt.
Der Fanservice ist gut vertreten, aber nicht aufdringlich und passt fast immer zur jeweiligen Szene/ Aussage.
Über die Rolle der Romulaner kann man noch nicht sehr viel spekulieren. Erste Hints gibt es aber bereits.
Und auch das Ende von (dem Charakter) Picard wurde bereits angedeutet, seufz.
Summa summarum: DAUMEN RAUF!

Und was denkst Du?
Falls Du noch unsicher bist, ob Du es sehen solltest: UNBEDINGT austesten! Bilde Dir Deine eigene Meinung!
Falls Du beide Folgen bereits gesehen hast: Ich unterhalte mich gerne eingehender mir Dir darüber - wo und wann auch immer es Dir passt.
:-)

BSY
Lorien_gafia
der noch immer auf Deinen ComCo-Beitrag wartet, aber auch geduldig ist. Jetzt aber ZACKZACK Myx, bitte! ;-)
ohbeafinegirlkissmerightnowsmack!

Benutzeravatar
Myxan
Beiträge: 2665
Registriert: 1. Mai 2015, 08:33
Wohnort: Tübingen

Re: Star Trek

Beitrag von Myxan » 2. Februar 2020, 12:13

Bin auch sehr angefixt nach den ersten beiden Folgen.
Die Geschichte lässt viel Platz für Überraschungen und natürlich ein Augenschmaus für alle Sci-Fi Liebhaber! :ymalien:

Freue mich auf kommenden Freitag \m/

Btw. schau mal in deinen eMail Ordner/Spam? die Mail ging schon am 06.1. raus, heute nochmals ;).
Das große Karthago führte drei Kriege.
Es war noch mächtig nach dem ersten, noch bewohnbar nach dem zweiten. Es war nicht mehr auffindbar nach dem dritten.

Benutzeravatar
Lorien_gafia

Sponsor
Beiträge: 99
Registriert: 1. September 2019, 10:06
Orden: 1
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Star Trek

Beitrag von Lorien_gafia » 3. Februar 2020, 05:32

Myxan hat geschrieben:
2. Februar 2020, 12:13
Bin auch sehr angefixt nach den ersten beiden Folgen.
Die Geschichte lässt viel Platz für Überraschungen und natürlich ein Augenschmaus für alle Sci-Fi Liebhaber! :ymalien:

Freue mich auf kommenden Freitag \m/

Btw. schau mal in deinen eMail Ordner/Spam? die Mail ging schon am 06.1. raus, heute nochmals ;).
Ja, Myx,
eine Woche (jetzt sind es ja nur noch 5 Tage) kann lange sein...

Deine Mehl ist angekommen. Danke! Eine schöne Story. In Deiner Form ist das aber grafisch kaum umsetzbar. Melde mich in kürze bei Dir. Stichwort: Editieren! :-)

BSY
Lorien_gafia
ohbeafinegirlkissmerightnowsmack!

Benutzeravatar
Lorien_gafia

Sponsor
Beiträge: 99
Registriert: 1. September 2019, 10:06
Orden: 1
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Star Trek

Beitrag von Lorien_gafia » 12. März 2020, 06:37

Moin!

Nach mittlerweile 7 Episoden von ST:P ist meine anfängliche Begeisterung ernüchtert. Die Serie ist für mich um längen besser als ST:DSC. Aber von der Utopie der 90er Jahre mit ST:TNG ist leider nicht viel übrig geblieben. Ich vermisse die optimistische Sicht in die Zukunft von damals. Das war die Essenz, die mich zu dem Franchise gezogen und hat verweilen lassen.
Was meint Ihr?

Gruß
Lorien_gafia

PS. Eine kritische (aber faire) Sicht auf die Serie bieten die Podcasts von Planet Trek ( Autor Björn Sülter). Die aktuelle Folge fm#044 beschäftigt sich mit Episode 1.07 und wird von Moritz Wolfart sowie dem Schriftsteller und Übersetzer Christian Humberg co-moderiert. Meine Empfehlung!
ohbeafinegirlkissmerightnowsmack!

MartinBach
Beiträge: 149
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: Star Trek

Beitrag von MartinBach » 12. März 2020, 10:54

Hi Lorien

Also ich war ja schon von Anfang an skeptisch und mittlerweile bin ich enttäuscht.
Ich schaue mir zwar jede Folge an aber im Schnelldurchlauf, sprich ich springe immer um ca. 10 Minuten nach vorne.
Ich bin einfach enttäuscht, dass vieles vorhersehbar ist ohne mich Spoilern zu lassen.
Diese Enttäuschung fing mit der ersten Folge an.
Die Story ist gut, aber nicht für die Figur Picard.
Die Zeit für Picard ist einfach nicht mehr da, bzw. die Zeit ist einfach vorbei.
Nein ich hätte diese Serie mit einer neuen Enterprise Crew bestehen lassen und Picard als Berater bzw. in einer Nebenrolle.
Man versucht krampfhaft eine Verbindung mit Voyager zu schaffen und mit der einen Folge Wem gehört Data.
Und dieses Krampfhafte ist einfach nur furchtbar.
Ich bin dafür, dass es sogar nur eine Staffel sein soll wenn Picard dies bis zum Schluss der ersten Staffel hinbekommt diese Story.
Ich bin ein Trekkie Fan aber dies ist einfach nicht mehr Star Trek dies ist irgendetwas aber nicht mehr Star Trek

MartinBach
Beiträge: 149
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: Star Trek

Beitrag von MartinBach » 2. April 2020, 12:13

Diese Serie war und ist eigentlich sinnlos.
Ganz hart gesprochen.
Es ist einfach kein richtiges Ende von Picard.
In der letzten Folge werden die Geheimnisse von Data gelüftet und dieser bekommt eher ein richtiges Ende als Picard.
Und dann diese hirnlose geschicjteit dem Hirnfehler und dem neuen Körper der auch altert.
Ich habe immer jede Folge im schnell Durchgang geschaut, immer um zehn Minuten nach vorne gedrückt denn verpasst hab ich nichts.
Für mich ist das kein Star Trek sondern ein Gemengenlage von Herr der Ringe, der langhaarige junge Romulaner der aussieht wie Legolas nur mit schwarzen Haaren, der Kapitän mit seinem Schiff wie beim Hobbit wo sie sich in die Stadt schmuggeln.
Nein diese Serie braucht keine zweite Staffel bitte nicht

Antworten