China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Lass mal hören, was dir durch den Kopf schießt ...
Benutzeravatar
Tiefsee_Gaming
Beiträge: 415
Registriert: 27. Mai 2016, 19:59
Wohnort: --

China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Beitrag von Tiefsee_Gaming » 8. November 2019, 22:57

Stellt euch vor ihr seid gerade mitten in einer Kampagne, habt bereits eine schlagkräftige Armee aufgebaut und bereitet den Großangriff auf den Feind vor und dann...... :!!

"Ihr tägliche Spielzeit ist vorbei". Wir sehen uns morgen wieder!" :( :-L :-O

PS: hoffentlich hat die letzte automatische Speicherung funktioniert und wie lange ist die überhaupt her? X_X

Zitat:
Die Regierung des Landes hat neue Regeln erlassen, nach denen Bürger unter 18 Jahren nicht mehr zwischen 22 und 8 Uhr Videospiele spielen dürfen. Zudem ist es ihnen nicht erlaubt, unter der Woche länger als 90 Minuten pro Tag zu zocken, am Wochenende und an Feiertagen sind drei Stunden täglich erlaubt. Damit diese neue Regelung auch umgesetzt werden kann, müssen Minderjährige sich mit ihrem echten Namen und ihrer Identifizierungsnummer einloggen, wenn sie etwas spielen wollen.


Presseartikel Pro Sieben

Presseartikel NY Times
Aus Langweile zeichne ich seit Neuestem mein eigenes Gameplay (meist ohne Kommentar) auf und lade es auf meinem Kanal auf YouTube hoch.

Benutzeravatar
Araius
Moderator
Beiträge: 606
Registriert: 10. Mai 2015, 14:58
Wohnort: Hainburg

Re: China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Beitrag von Araius » 10. November 2019, 02:00

Nach deutschem Recht wäre das unmöglich. Da würden so viele Grundrechte allein schon angegriffen werden, dass denen das Bundesverfassungsgericht aufs Dach steigen würde. Da sieht man mal wieder, dass man sich noch so sehr über die deutsche Politik beschweren kann; in anderen Ländern ist es noch 1000x schlimmer. Wobei geht es hier nur um wirkliche Online Zeit oder allgemeine Spielzeit. Weil gerade bei Singleplayer Spielen brauch man ja so gesehen keinen Online Zugang.
Ich habe einen eigenen, kleinen Twitch-Kanal. Wer vorbei schauen möchte, kann das gerne hier tun.

"That is not dead which can eternal lie,
And with strange æons, even death may die"
- Necronomicon

Benutzeravatar
F.Bolli

Sponsor
Beiträge: 512
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Orden: 1
Wohnort: Lower Saxonia

Re: China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Beitrag von F.Bolli » 10. November 2019, 09:54

Araius hat geschrieben:
10. November 2019, 02:00
Nach deutschem Recht wäre das unmöglich. Da würden so viele Grundrechte allein schon angegriffen werden, dass denen das Bundesverfassungsgericht aufs Dach steigen würde. Da sieht man mal wieder, dass man sich noch so sehr über die deutsche Politik beschweren kann; in anderen Ländern ist es noch 1000x schlimmer. ...
und deshalb sollte man alles daran setzen, das unser demokratisches Rechtssystem erhalten bleibt und nicht durch Totalitarismus abgeschafft wird. Wie es leider ein(e)ige Parteien hier in Deutschland vorhaben und es schon in zu vielen Ländern auch in unserer Nachbarschaft hier in Europa passeirt ist. (Polen, Türkei, Tschechien, Ungarn, Weißrussland, Russland)
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Benutzeravatar
General Feierabend

Stellaris WB-03 RP Preis
Stabschef
Beiträge: 2058
Registriert: 10. Mai 2015, 10:28
Orden: 2
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Beitrag von General Feierabend » 10. November 2019, 10:17

Warum sollte das nach deutschem Recht unmöglich sein?
Tabak und Alkohol dürfen auch nicht an Minderjährige verkauft werden.
Spielsucht ist mittlerweile eine anerkannte Krankheit und zur Prävention könnte so ein Gesetz durchaus auf den Weg gebracht werden.

Benutzeravatar
Lorien_gafia

Sponsor
Beiträge: 30
Registriert: 1. September 2019, 10:06
Orden: 1
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Beitrag von Lorien_gafia » 10. November 2019, 11:15

General Feierabend hat geschrieben:
10. November 2019, 10:17
Warum sollte das nach deutschem Recht unmöglich sein?
Tabak und Alkohol dürfen auch nicht an Minderjährige verkauft werden.
Spielsucht ist mittlerweile eine anerkannte Krankheit und zur Prävention könnte so ein Gesetz durchaus auf den Weg gebracht werden.
Moin!
Du hast meiner Meinung nach Recht: Unmöglich ist eine rechtliche Zugangsbeschränkung des Onlinegamings von Minderjährigen grundsätzlich nicht. Für denkbar halte ich einen direkten oder indirekten Eingriff des Gesetzgebers aber nur, wenn Spielsucht ein Massenphänomön wäre bzw. werden würde. Ich kenne jetzt keine Zahlen, aber ich denke, es gibt quantitativ große Unterschiede z.B. bei der Anzahl von alkohol- und spielsuchterkrankten Minderjährigen. Die Verhältnismaßigkeit der Mittel dürfte auch bei der Gestaltung des Jugendschutzgesetzes eine große Rolle spielen. Und nicht zuletzt wird auch die Akzeptanz der Gesellschaft in der heutigen Zeit nicht unbeachtet bleiben. Bedenke, welche Games in den 80ern von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert wurden und welche Spiele heutzutage unangetastet bleiben!

My2Cent.
Lorien_gafia
Zuletzt geändert von Lorien_gafia am 10. November 2019, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Skydiver
Moderator
Beiträge: 1534
Registriert: 10. Mai 2015, 21:51
Wohnort:

Re: China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Beitrag von Skydiver » 10. November 2019, 11:56

Vom Staat zu prüfen, welche Person wie lange online ist oder spielt, wäre ein starker Eingriff in die Privatsphäre. Besteuerung von Tabak z. B. nicht, weil das allgemein im Preis enthalten ist und keine Personalien von den Käufern erhoben wird.

MartinBach
Beiträge: 90
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Beitrag von MartinBach » 10. November 2019, 17:42

Diese Diskussion ist mässig, was wäre wenn hier bei uns.
Bei uns wird schon woanders verstoßen, GEZ ist eine zwangsabgabe und ist eigentlich nicht notwendig.
Überall brauchst du Passierschein A38, überall werden hier dir auch Steine in den Weg gelegt.
Allein die freie Meinungsäußerung ist hier limitiert, wenn du mal die Wahrheit sagst, wirst du gleich als NAZI beschimpft von den Politikern.
Ist mir leider schon sehr oft passiert
Übst du zum Beispiel mal Kritik an unsere befreundete Staaten wie Israel wirst du gleich als Antisemit tituliert.
Das ist hier die traurige Wahrheit.
Und es gibt Studien darüber, dass viele Leute sagen, ich muss in der Öffentlichkeit aufpassen was ich sage oder wie ich es sage.

Das natürlich diese Einschränkung schwachsinnig ist okay, aber wenn man mal ehrlich ist überwacht wirst du auch.
Die Geheimdienste wissen ganz genau was wir machen via Internet, das Internet ist schon längst nicht mehr frei.

Benutzeravatar
Lorien_gafia

Sponsor
Beiträge: 30
Registriert: 1. September 2019, 10:06
Orden: 1
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Beitrag von Lorien_gafia » 10. November 2019, 18:27

MartinBach hat geschrieben:
10. November 2019, 17:42
Diese Diskussion ist mässig, was wäre wenn hier bei uns.
N'abend MartinBach,
solange eine Diskussion nicht nur um der Diskussion willen geführt wird und mehr als nur ein fades, akademisches Geplänkel im Elfenbeinturm dabei herauskommt, ist sie wichtig!

Meine Meinung.
Lorien_gafia

Benutzeravatar
Cetun
Beiträge: 110
Registriert: 24. November 2017, 00:51
Wohnort:

Re: China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Beitrag von Cetun » 10. November 2019, 18:40

Bin ich der einzige der das garnicht so schlecht findet? Der Punkt ist, es gilt ja wie es verstanden habe für unter 18 Jährige. Da setzt der Chinesische Staat eigentlich nur um was verantwortungsvolle Eltern sowieso schon tun. Wen die Schule dann geschafft ist und ein Job gefunden, hat auch bestimmt der Chinesische Staat nichts dagegen wen jemand die 90 Minuten Onlinezeit pro Tag überschreitet. Im Gegenteil vermute ich, den wer spielt liest keine Westliche Propaganda. ;)

Benutzeravatar
Cetun
Beiträge: 110
Registriert: 24. November 2017, 00:51
Wohnort:

Re: China limitiert tägliche Online-Spielzeit

Beitrag von Cetun » 10. November 2019, 18:50

MartinBach hat geschrieben:
10. November 2019, 17:42
Diese Diskussion ist mässig, was wäre wenn hier bei uns.
Bei uns wird schon woanders verstoßen, GEZ ist eine zwangsabgabe und ist eigentlich nicht notwendig.
Überall brauchst du Passierschein A38, überall werden hier dir auch Steine in den Weg gelegt.
Allein die freie Meinungsäußerung ist hier limitiert, wenn du mal die Wahrheit sagst, wirst du gleich als NAZI beschimpft von den Politikern.
Ist mir leider schon sehr oft passiert
Übst du zum Beispiel mal Kritik an unsere befreundete Staaten wie Israel wirst du gleich als Antisemit tituliert.
Das ist hier die traurige Wahrheit.
Und es gibt Studien darüber, dass viele Leute sagen, ich muss in der Öffentlichkeit aufpassen was ich sage oder wie ich es sage.

Das natürlich diese Einschränkung schwachsinnig ist okay, aber wenn man mal ehrlich ist überwacht wirst du auch.
Die Geheimdienste wissen ganz genau was wir machen via Internet, das Internet ist schon längst nicht mehr frei.
Bist Du so nett und verlinkst mal diese Studien? Würde mich intressieren wer diese Studien in Auftrag gegeben und durchgeführt hat und die Ergebnisse + Argumentation.

p.s. Achja welche Politiker haben dich persönlich als NAZI beschimpft? Weil ich fühle mich gerade diskreminiert, mich hat noch kein einziger Politiker als NAZI beschimpft!

Antworten