20 Jahre - Anno (Spieleserie)

Lass mal hören, was dir durch den Kopf schießt ...
Antworten
Benutzeravatar
masetoall
Organisator Sommerspiele
Beiträge: 358
Registriert: 27. Mai 2016, 19:59
Wohnort: --

20 Jahre - Anno (Spieleserie)

Beitrag von masetoall » 10. April 2018, 10:02

Kinder, wie die Zeit vergeht! Wer kann sich noch erinnern, was er im Jahre 1998 alles gemacht hat? :-?
Ich weiß es! 90% von uns Community-Mitgliedern haben schon damals Computerspiele gezockt! Stimmt´s ? Die restlichen 10% waren damals noch nicht geboren! :D
Ok, ich habe das jetzt einfach mal so grob geschätzt. Wer die genauen Zahlen hat, kann diese gerne nachliefern. :P

Wie auch immer, in diesem Jahr feiert die Anno-Reihe ihren 20. Geburtstag und in diesem Jahr soll mit Anno1800 der neueste Teil auf dem Markt kommen.
Wir sind schon alle gespannt welche lustigen und abgefahrenen Charaktere uns im Spiel begenen werden. B-)

Titel:
Anno 1503 Release: 31. Oktober 2002
Anno 1602 Release: 31. März 1998
Anno 1701 Release: 26. Oktober 2006
Anno 1404 Release: 25. Juni 2009
Anno 2070 Release: 17. November 2011
Anno 2205 Release: 16. Juni 2015
Anno 1800 Release: ????

Fragen an Euch:

1. Welcher Titel war euer Einstieg in die Anno Reihe?
2. Welcher Titel hat euch am besten gefallen?
3. Werdet ihr euch Anno1800 zu legen?
4. Ich spiele Anno nicht, weil.............
PEBKAC (Problem Exists Between Keyboard And Chair) oder PICNIC (Problem In Chair, Not In Computer). Sucht euch etwas aus, wenn der PC mal wieder streikt.

Benutzeravatar
Orlan
Beiträge: 269
Registriert: 10. Oktober 2017, 22:11
Wohnort: Lohfelden

Re: 20 Jahre - Anno (Spieleserie)

Beitrag von Orlan » 10. April 2018, 11:31

Huhu,
Deine Liste hinkt etwas :P du hast Teil 2 vor teil 1 Gestellt XD



Mein Einstieg in die Anno Serie war 1999 mit 11 Jahren in den ersten Teil, Anno 1602.
Es war mein allererstes Aufbauspiel nachdem ich die Jahre davor Orc gegen Menschen in Warcraft 2 führte (bzw auch umgekehrt) und ich in Starcraft das Universum rettete.

Nach den beiden Echtzeit-Strategie giganten war es eine merkwürde abwechslung nicht wirklich massiv unter Zeitdruck zu stehen aber dennoch druck von anderen Seiten zu bekommen und eine Insel bzw mehrere Inseln zu Managen und miteinander zu verbinden.

ICh habe jeden Teil mitgenommen und ich fand sie alle super weswegen es mir sehr schwer fällt einen davon auszuwählen ;) deshalb meine Top 3

1. Anno 1404
--- ein Anno der alten Stunde aber dennoch mit erfrischenden Neuerungen wie dem Orient!

2. Anno 2070
--- das Zukunftsszenario und die Ökologischen auswirkungen beim Bauenen waren super neue und frische Ideen die ich sehr genossen habe, dazu war es ein Anno wie man es kennt aber eben in der Moderne

3. Anno 2205
--- ich gehörte schon immer zu der Zielgruppe die dem PC nichts gegönnt haben [Geladen wenn der PC eine Insel die ich wollte vor mir besetzte] und ich habe auch den offenen Krieg gemieden da ich in Anno den Krieg nie mochte... deshalb gehörte ich genau zu der Zielgruppe die die Auslagerung des Krieges gefeiert haben und auch das es keinen PC gab und ich dennoch voll handeln konnte war ein Traum ;)
Allerdings so weit unten in meiner Liste da ich die vereinfachungen des Spiels nicht mochte ... (z.b. das Wahren System wo man immer nur die Produktion erhöhen musste aber auf Lieferwege nicht mehr Achten musste.


Alle anderen Teile Teilen sich den 4. Platz :)

von Anno 1800 erhoffe ich mir sehr viel da sie (wenn ich das richtig mitbekommen habe) die besten dinge aus meinen Top 2 herauspicken und diese in ein Spiel packen :)

- Altes Anno Fealing mit ein bisschen Industrieelle Revolution (Fließband Fabriken, Züge)
- Scheinbar mehrere Fraktionen wie in 1404 die aber auf unterschiedlichen Maps spielen wie in 2205
- Die PC's bleiben draußen aber dennoch gibt es bedrohungen wie Piraten auf der Karte mit denen man klar kommen muss
- Umweltverschmutzung durch Fabriken wie bekannt aus 2070 die es verhindert das Fabriken mitten in der Stadt stehen können :)
- und natürlich das alte Wahrensystem bei dem Wahren erst registriert werden wenn sie auch im Kontor angekommen sind also wieder Wagen und Straßen Managment!
- Monumente kommen wieder nachdem sie einen Teil lang ausgesetzt haben.

es hat für mich jetzt schon das Potenziel mein Platz 1 zu werden!
alea iacta est

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 474
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: 20 Jahre - Anno (Spieleserie)

Beitrag von F.Bolli » 10. April 2018, 12:20

Mein Einstieg war mit Anno 1602 im zarten Alter von 32 :D
Am besten gefallen hat mir Anno 1404, weil es vom Gameplay her am interessantesten ist, und weil ich vom Goodie der Collectors Edition einen Mandelbaum gezogen habe. ;-)
Am schlimmsten waren die letzten beiden Teile der Serie 2070 und 2205, wobei ich 2205 schon gar nicht mehr gespielt habe. Umso mehr freue ich mich auf 1800 und hoffe das die Entwickler wieder zu alten Tugenden zurückfinden.
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Benutzeravatar
Araius
Moderator
Beiträge: 400
Registriert: 10. Mai 2015, 14:58
Wohnort: Hainburg

Re: 20 Jahre - Anno (Spieleserie)

Beitrag von Araius » 10. April 2018, 12:32

Mein Einstieg war mit Anno 1701 im Alter von 11 Jahren.
Am besten fand ich 1404 und am "schlechtesten" fand ich 2205 und 2070.
Ich hoffe ebenfalls, dass die Entwickler mit 1800 zu alten Tugenden zurückkehren.
"Es braucht nichts, als einen einzelnen mächtigen Gegner um ein Imperium zu stürzen...und pinke Lamas...VIELE pinke Lamas"
Zitat eines Freundes bei einer Multiplayer Partie von Age of Mythology

Benutzeravatar
Schattenfenris
Beiträge: 20
Registriert: 19. Dezember 2016, 17:51
Wohnort: München

Re: 20 Jahre - Anno (Spieleserie)

Beitrag von Schattenfenris » 10. April 2018, 13:41

Ich weiß zwar das Jahr nicht mehr, aber mein Einstieg begann auch damals mit Anno 1602 und zwar gleich der Königsedition(wenn schon denn schon, das war glaub ich auch das 1. PC Spiel dass ich Weihnachten bekommen habe ^^)
Danach folgten ganz natürlich Anno 1503, mit ich aber damals echte Schwierigkeiten hatte mein Geld zusammen zu halten, da war ich einfach noch nicht so der Typ der sich dann länger damit auseinandergesetzt hat XD
Und es ging weiter mit Anno 1404 und Addon als es erschien, dann kam Anno 1701(das hatte sich allerdings mein Bruder gekauft) und zum Abschluss folgte dann Anno 2070, wobei ich im Addon die Tiefsee ein wirklich gelungenes Konzept fand, dass man auch unter Wasser bauen konnte.

Da bei mir immer ein bisschen Krieg sein muss und ich die KI gerne auch auf der Karte sehe(selbst wenn diese Inseln besetzt die ich haben möchte) war für mich Anno 2205 ein no go, das einzige was da ging waren mir die Let's plays ansehen, da diese doch genug Unterhaltung boten.

Jetzt wird sehnsüchtig auf Anno 1800 gewartet und dafür auf jeden Fall der WB Link bzw. Gutschein genutzt sobald es rauskommt egal ob Zeit da ist oder nicht :))

Benutzeravatar
Skydiver
Moderator
Beiträge: 1333
Registriert: 10. Mai 2015, 21:51
Wohnort:

Re: 20 Jahre - Anno (Spieleserie)

Beitrag von Skydiver » 10. April 2018, 15:05

Mein Einstieg war mit Anno 1404. Nach diversen Meinungen in Foren soll 1404 das bis dato beste Anno gewesen sein und war halt auch das aktuellste.
Richtig enttäuscht war ich von 2070. Ich bin ein Fan von Endlosspielen und ich bekam einen Würgereiz als ich in 2070 mein erstes Endlosspiel startete. Die KI "Öl-Baron" hatte von Anfang an sofort seine Ölplattformen gebaut, obwohl das von Anfang an Spieltechnisch gar nicht gehen kann. War also gescriptet. Als ihn dann noch von allen Handelswegen abgeschnitten habe (alle Häfen von ihm belagert) und ihm seine Produktionsgebäude zerstörte, baute er immer wieder neue, obwohl er die Ressourchen gar nicht haben konnte. Das hat mich so aufgeregt. In 1404 habe ich es geliebt, einen Gegner systematisch zu zerstören, hauptsächlich durch das Abschneiden des Nachschubs.
2205 habe ich nicht angerührt, da sich das Spiel laut den Testberichten ebenfalls von den Vorgängern entfernt hat.
Ich hoffe, dass 1800 wieder zu seinen Wurzeln zurückkehrt (ich nehme einfach mal an, dass die ersten 3 Anno-Teile ähnlich wie 1404 waren, zumindest vom Endlosspiel her) und ganz ganz ganz großen Abstand zu 2070 hält.

Benutzeravatar
TheGreenJoki

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Bronze Sommerspiele 2017
Beiträge: 381
Registriert: 1. August 2016, 21:01
Orden: 2
Wohnort: Hessisches Bergland

Re: 20 Jahre - Anno (Spieleserie)

Beitrag von TheGreenJoki » 10. April 2018, 17:54

Mein liebsts ist Anno 1404, da es einfach rund war und mit dem Orient ein tolles Spielkonzept geliefert hat.
Platz 2 ist Anno 2070. Vielleicht etwas unpopulär (wenn ich mir meine Vorredner so ansehe), aber es war ein 1404 in einem coolen Zukunftssetting. Statt Orient hatte an Forscher und Unterwasserplatforemen, den Modularen Baukasten (die Module für Staudam etc) fand ich total klasse, sogar die Arche hat mir gefallen.
Platz 3 ist 1602, liegt aber daran, dass es mein erstes Anno war. Habe es aber damals nur mit Cheats gespielt, weil ich nur Bauen wollte und nicht wirklich nen Plan von Wirtschaft hatte... :D

2205 hat das typische Gamerproblem. Immer nach Innovation rufen und dann sich beschweren, dass alles neu ist ^^ Ich fand den vereinfachten Warenfluss schön übersichtlich, und wünsche mir zumindest so etwas auch wieder in 1800 (dann mit den simulierten Waren), das Sitzungssystem kommt auch wieder in 1800 (mega klasse, damit hatte ich so viel Spaß) und Mondbasis/Arktis/Tundra war für mich auch was tolles.

Da mir Krieg wurscht ist, schaue ich mal, was das neue bringt. Die AI hat seit 1701 immer gecheatet (auch in 1404, weswegen "systematisches Aushungern" nie wirklich funktioniert hat). Lieber wieder MP mit ein paar Freunden :)
Bleiben wir mal realistisch!

Benutzeravatar
Longstreet
Beiträge: 18
Registriert: 19. Juni 2018, 13:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: 20 Jahre - Anno (Spieleserie)

Beitrag von Longstreet » 20. Juni 2018, 09:45

Auch wenn es etwas Threadnekromantie ist, wird uns Anno bis zum Erscheinen von 1800 sicher noch beschäftigen. Der hier begonnene Rückblick ist wirklich eine schöne Sache - und ich trage gerne meine Story dazu bei.

Angefangen habe ich mit 1602 - irgendwo fliegen auch noch die Handbücher und ein Strategiebuch rum. Für mich teilt sich 1602 den so ein bisschen den zweiten Platz mit 1701 - einmal weil 1602 der Anfang einer tollen Spieleserie ist - auf der anderen Seite habe ich mit 1701 auf diversen LAN-Partys während meiner Studienzeit unheimlich Spaß gehabt ("Wer hat mir den Demagogen auf den Hals gehetzt" :D )

Wie für die meisten ist 1404 unangefochten die Nummer 1 - sehr schöne Grafik, eine umfangreiche Kampagne und der Orient waren da wirklich gute Features. Ebenso wie bereits bemerkt fand ich 2070 auch recht gut - das Szenario war mal erfrischend anders und es hatte dennoch den Charme des engen Bezugs zu 1404 - darum 2070 auf Platz 2,5 - dicht gefolgt von 2205. Grafisch gut aber leider mit der imaginären Warenproduktion nicht so mein Ding - ebenso war die Herauslösung der Kämpfe nicht so wahnsinnig prickelnd. Dafür waren die verschiedenen Szenarioziele (Dämme, Statue u.ä.) interessant.

Eigentlich sind alle vorgenannten Anno-Teile für mich eindeutig Gewinne gewesen. Mal mehr mal weniger, immer mit einem positiven Vorzeichen. Einzig 1503 war für mich persönlich eine Katastrophe. Gleich der Nachfolger der Urversion konnte keinen Blumentopf gewinnen. Wenn ich mich richtig erinnere war das erste Manko der fehlende Multiplayermodus. Dann waren die Marktstände so mikromanagementlastig, dass es eher ein Krampf war. Naja - Schwamm drüber.

1800 sieht bislang total klasse aus - Industrialisierung und damit wieder eine historische Epoche tut Anno wirklich gut. Der Ausflug in die Zukunft war mutig und ehrbar - aber ihre echte Stärke spielt die Serie in der Geschichte aus. Darum bin ich gespannt und die Macher dürfen mit meiner Unterstützung fest rechnen.

Auf längere Sicht würde mich interessieren, wie ein Anno z.B. in einer antiken oder frühmittelalterlichen Epoche aussehen könnte.

Antworten