Bild
Unser Community-Gutschein für Stellaris: Synthetic Dawn!
Mehr Infos

Stellaris - Freitags Multiplayer 2.0

Ampyer
Beiträge: 70
Registriert: 29. Juli 2016, 14:15
Wohnort:

Re: Stellaris - Freitags Multiplayer 2.0

Beitrag von Ampyer » 1. August 2016, 21:41

Falls ihr neu startet und mich als forums und Stellaris Neuling mitmachen lasst, bin gern dabei am Freitag. Der erste der mich dann findet bekommt mich dann als einen hoch motivierten Vasallen. Und ansonsten gern auch als Beobachter wenn ich darf, da lern ich bestimmt auch noch so einiges dazu.

VG
Ampyer

Benutzeravatar
Chipmunk
Beiträge: 278
Registriert: 21. September 2015, 18:37
Wohnort: St. Gallen

Re: Stellaris - Freitags Multiplayer 2.0

Beitrag von Chipmunk » 3. August 2016, 18:18

Ich kann in Zukunft am Freitag nicht mehr teilnehmen, da ich durch meine Theaterauftritte 1 Monat lang der Freitag besetzt ist. Fals ihr weitermacht mit der letzten Runde, könnt ihr mich zerstören ode Ampyer kann mich übernehmen ( was für dich aber nicht so ideal wäre, weil dein Wunsch nach Vassale schneller Wirklichkeit wird als gedacht).
Aber wen ihr eine neue Runde beginnt, ist ohnehin alles hinfällig. Viel Spass euch!
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2592
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Stellaris - Freitags Multiplayer 2.0

Beitrag von Zak0r » 6. August 2016, 07:01

Das war gestern ein Hin und Her. :))

Der Start war relativ lange friedlich. Ich war relativ gut umschlossen von anderen Spielern und nordwestlich direkt am Galaxiekern. Als friedliche Expansion keine Option mehr war, griff ich in gewohnt böser Manier Ampyer an, der erst neu zu uns gekommen ist. :ymdevil:

Dieses himmelschreiende Unrecht konnte Wizzla in meinem Süden natürlich nicht so stehen lassen und erklärte mir im Gegenzug den Krieg. Ich hatte inzwischen Ampyers Flotte und Raumhafen mit leichten Verlusten zerstört als Wizzla in meinen Raum eindrang und mir einen Raumhafen zerstörte. Mit Ampyer schloss ich einen Frieden, der ihn nur den Heimatplaneten kostete. Im Gegenzug konnte ich Wizzlas Flotte stellen und stark dezimieren. Das gelang später noch einmal und ich konnte zwei Grenzplaneten besetzen, während er seine Wunden leckte. Da er auch nur 2 Grenzplaneten gefordert hatte und ich so früh keinen ewigen Krieg mit ihm wollte, forderte ich eben auch nur 2 Planeten. Durch inzwischen -57% Kriegsstand hätte ihn das Ablehnen jedesmal Einfluss gekostet. Er lehnte dennoch in regelmäßigen Abständen das Angebot ab und wollte anscheinend nochmal all in gehen. Ich hatte die militärischen Zügel schon fallen gelassen - war ja nur noch eine Frage der Zeit, dass er mein Angebot automatisch annehmen muss - und wieder Zivilprojekte gebaut, als er mich mit einer neuen starken Flotte überraschte. Den Kampf hätte ich verloren und der Krieg wäre noch sehr lange und verlustreich so weitergegangen. Gottseidank hat mich der Rundengong gerettet und mitten in der Schlacht lief das Friedensangebot wieder aus und wurde automatisch angenommen. :-

Dann schlossen Wizzla und Baneful ein Bündnis (das schon vorher geplant war). Ich fing dann auch an, nach einem Partner zu suchen. Leider waren die Ethiken mit niemandem kompatibel. Aber Shalom_Don unterstützte mich großzügig mit Ressourcen. Leider wäre das wohl auch nicht genug gewesen gegen das Bündnis von Wizzla und Bane. Doch wieder kam die Rettung, bevor es zu spät war. Wizzla sah sich durch den Verlust der zwei Planeten gezwungen seinen ursprünglichen Plan zu ändern. Die beiden machten mir also ein Bündnisangebot, wenn ich die beiden Planeten zurück gäbe. Da unsere Ethiken kompatibel waren (alle drei spirituell oder fanatisch spirituell) hatte ich das am Anfang eh schon ins Auge gefasst. Da es mir nun den Krieg mit den beiden ersparen würde, nahm ich natürlich dankend an. :ymdevil: Inzwischen haben sich noch zwei weitere Föderationen (wir spielen mit Small Federations) gebildet, die uns sozusagen umzingeln. Es wird also sicher noch spannend.

Ampyer
Beiträge: 70
Registriert: 29. Juli 2016, 14:15
Wohnort:

Re: Stellaris - Freitags Multiplayer 2.0

Beitrag von Ampyer » 6. August 2016, 08:32

Soso das war also lange friedlich... 1h? 1,5h?.. Ich weiß es nicht mehr genau. Und nur Heimatplanet bedeutete für mich 2/3 der Pops und die Hälfte von Mineralien und Forschung. Aber auf jeden Fall danke das ich mitmachen durfte, war sehr lehrreich. Da du zu diesem Zeitpunkt schon mehr Planeten besiedelt hattest und eine doppelt so große Flotte hattest, mach ich wohl noch verdammt viel falsch. Hab ich was zu grübeln jetzt..

Falls es hier auch ein paar weitere Neulinge und Spieler des unteren oder mittleren Levels gibt mit Interesse für eine eigene Partie unter Noobs, meldet euch bei mir. Ich denke das macht für mich einfach sehr viel mehr Sinn als nächste MP Runde. Zischen lauter guten bis sehr guten Spielern, die sich anscheinend auch noch alle gut kennen und mit diesem Regelwerk, da würde ich nur Kanonenfutter bleiben

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2592
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Stellaris - Freitags Multiplayer 2.0

Beitrag von Zak0r » 6. August 2016, 10:00

Ampyer hat geschrieben:Zischen lauter guten bis sehr guten Spielern, die sich anscheinend auch noch alle gut kennen und mit diesem Regelwerk, da würde ich nur Kanonenfutter bleiben
Nun ja, ich würde behaupten, dieses "sich kennen" hat dir noch den sprichwörtlichen Hintern gerettet. Sonst wäre wohl Wizzla nicht eingeschritten und Tumlu hätte sich nicht um dich als Vasallen bemüht. :ymdevil:

Ampyer
Beiträge: 70
Registriert: 29. Juli 2016, 14:15
Wohnort:

Re: Stellaris - Freitags Multiplayer 2.0

Beitrag von Ampyer » 6. August 2016, 11:04

Und das war auch sehr nett von den Beiden, DANKE, so konnte ich von der Seitenlinie zusehen wie es weitergeht, das war ja auch meine Erwartungshaltung für die Partie. Wenn ihr dann endlich nächstes Mal anfangt Krieg zu führen, logge ich auch gern wieder ein zum zugucken. Um ein paar forschungs und Bergbaustationen glorreich zu bekämpfen reicht meine Flotte ja auch noch

Valas
Beiträge: 5
Registriert: 23. Juni 2016, 22:33
Wohnort: Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Stellaris - Freitags Multiplayer 2.0

Beitrag von Valas » 6. August 2016, 11:08

Ampyer hat geschrieben:Soso das war also lange friedlich... 1h? 1,5h?.. Ich weiß es nicht mehr genau. Und nur Heimatplanet bedeutete für mich 2/3 der Pops und die Hälfte von Mineralien und Forschung. Aber auf jeden Fall danke das ich mitmachen durfte, war sehr lehrreich. Da du zu diesem Zeitpunkt schon mehr Planeten besiedelt hattest und eine doppelt so große Flotte hattest, mach ich wohl noch verdammt viel falsch. Hab ich was zu grübeln jetzt..

Falls es hier auch ein paar weitere Neulinge und Spieler des unteren oder mittleren Levels gibt mit Interesse für eine eigene Partie unter Noobs, meldet euch bei mir. Ich denke das macht für mich einfach sehr viel mehr Sinn als nächste MP Runde. Zischen lauter guten bis sehr guten Spielern, die sich anscheinend auch noch alle gut kennen und mit diesem Regelwerk, da würde ich nur Kanonenfutter bleiben
Habe dir schon mal eine private Nachricht gesendet.

Wär schön, wenn sich noch der eine oder andere anschließen würde. Außerdem bevorzuge ich flexible MP-Termine, da ich als Mitarbeiter im Schichtdienst an geschätzt der Hälfte der Partien nicht teilnehmen kann.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast