Stellaris MP - Diskussion

Daylos
Beiträge: 301
Registriert: 26. Februar 2016, 08:58
Wohnort: Berlin

Stellaris MP - Diskussion

Beitrag von Daylos » 6. Mai 2016, 14:48

Also muss man hoffen eine "günstige" Startposition zu haben, möglichst weit weg von den "bösen" Echten Zivilisationen und hoffen das man in Mitten von gutartigen KI's seine Heimatwelt vorfindet?!

Gruß
Daylos
P.S. Also schon mal die Defensiveinrichtungen präferieren...


ausgeschnitten aus dem Faden zum Stellaris-MP-Event - Zak0r

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Stellaris - MP-Event: Kampf um Galaxie WB-01

Beitrag von Zak0r » 6. Mai 2016, 15:35

Meine bisherigen Erfahrung weisen auf 2 Sachen hin:
1. Eine Startposition mit vielen Mineralien in der Nähe ist überproportional stark.
2. Ein Anführer, der die Kosten der Bergbaustationen senkt, ist überproportional stark am Anfang.

Leider scheinen beide Sachen reiner Zufall zu sein. Ich hoffe, die bringen da noch etwas mehr Balance rein, also z.B. eine Mindestmenge an Mineralien, die am Anfang erreichbar sind. Außerdem sollte ein erster Planet/Mond schonmal erkundet sein und Mineralien bieten. Denn wenn man erstmal das halbe System absuchen muss, bis das Konstruktionsschiff loslegen kann, ist man schnell hinterher.

Sonst wäre das für den MP ziemlich mies. Die Unterschiede zwischen guten und schlechten Starts sind schon recht heftig, das Wachstum der Mineralienproduktion steigert sich ja exponentiell, da man dann auch früher die nächsten Stationen, Kolonien, Außenposten bauen kann.

Daylos
Beiträge: 301
Registriert: 26. Februar 2016, 08:58
Wohnort: Berlin

Re: Stellaris - MP-Event: Kampf um Galaxie WB-01

Beitrag von Daylos » 6. Mai 2016, 15:47

Zak0r hat geschrieben:Meine bisherigen Erfahrung weisen auf 2 Sachen hin:
1. Eine Startposition mit vielen Mineralien in der Nähe ist überproportional stark.
2. Ein Anführer, der die Kosten der Bergbaustationen senkt, ist überproportional stark am Anfang.

Leider scheinen beide Sachen reiner Zufall zu sein. Ich hoffe, die bringen da noch etwas mehr Balance rein, also z.B. eine Mindestmenge an Mineralien, die am Anfang erreichbar sind. Außerdem sollte ein erster Planet/Mond schonmal erkundet sein und Mineralien bieten. Denn wenn man erstmal das halbe System absuchen muss, bis das Konstruktionsschiff loslegen kann, ist man schnell hinterher.

Sonst wäre das für den MP ziemlich mies. Die Unterschiede zwischen guten und schlechten Starts sind schon recht heftig, das Wachstum der Mineralienproduktion steigert sich ja exponentiell, da man dann auch früher die nächsten Stationen, Kolonien, Außenposten bauen kann.
Du sprichst mir wie immer dirket aus dem Herzen und dem Verstand.. :lol:

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Stellaris - MP-Event: Kampf um Galaxie WB-01

Beitrag von Zak0r » 7. Mai 2016, 13:35

Das mag wohl sein, dass man über Diplomatie viel ausgleichen kann im MP. Aber der Unterschied zwischen einem guten Start und einem schlechten sah in meinen Testspielen etwa so aus, dass man nach ca. 20 Jahren 5 fertige Kolonien (also 5 pop und das Kolonialgebäude für 350 Mineralien gebaut ohne die Flotte zu vernachlässigen) hat oder nur 2. Beim guten hatte ich im Heimatsystem 9 Mineralien auf anderen Planeten und in den gleich erreichbaren Nachbarsystemen nochmal 2. Beim schlechten hatte ich im Heimatsystem 2 Mineralien und keine ohne Außenposten erreichbaren Nachbarsysteme. Das fand ich zu extrem. Und es wäre halt trivial lösbar, indem man eine bestimmte Mindestmenge Mineralien ins Heimatsystem packt. Das kann ja auch eine auswählbare Option sein (ausgeglichener Start).

abholer
Beiträge: 1
Registriert: 7. Mai 2016, 13:45
Wohnort:

Re: Stellaris - MP-Event: Kampf um Galaxie WB-01

Beitrag von abholer » 7. Mai 2016, 14:02

die preview videos sind schon ein sehr guter vorgeschmack auf stellaris. im multiplayer ist das spiel sicher noch viel interessanter. ich werde mir stellaris ab release zulegen und würde gerne auch am mp event teilnehmen. was 4x angeht bin ich kein unbeschriebenes blatt. da habe ich schon das ein oder andere spiel gespielt. (komplette homm serie, civ 3-5, soase, moo 2 + das "neue", ein wenig europa universalis iv) wäre super, wenn ich mitmachen könnte. :razz:
Zuletzt geändert von abholer am 7. Mai 2016, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SinBringer
Beiträge: 241
Registriert: 6. Mai 2016, 19:00
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Stellaris - MP-Event: Kampf um Galaxie WB-01

Beitrag von SinBringer » 7. Mai 2016, 14:27

Zak0r hat geschrieben:Das mag wohl sein, dass man über Diplomatie viel ausgleichen kann im MP. Aber der Unterschied zwischen einem guten Start und einem schlechten sah in meinen Testspielen etwa so aus, dass man nach ca. 20 Jahren 5 fertige Kolonien (also 5 pop und das Kolonialgebäude für 350 Mineralien gebaut ohne die Flotte zu vernachlässigen) hat oder nur 2. Beim guten hatte ich im Heimatsystem 9 Mineralien auf anderen Planeten und in den gleich erreichbaren Nachbarsystemen nochmal 2. Beim schlechten hatte ich im Heimatsystem 2 Mineralien und keine ohne Außenposten erreichbaren Nachbarsysteme. Das fand ich zu extrem. Und es wäre halt trivial lösbar, indem man eine bestimmte Mindestmenge Mineralien ins Heimatsystem packt. Das kann ja auch eine auswählbare Option sein (ausgeglichener Start).

In dem geschilderten Fall gebe ich Dir Recht, dass dieses Gefälle einfach zu extrem ist, aber ich hoffe ja, dass seitens Paradox auf derlei noch reagiert werden kann, so krass unterschiedlich darf die Streuung sicherlich nicht ausfallen, zumindest nicht bei Multiplayerpartien unter den Mitspielern, die Spanne zwischen 2 und 11 ist natürlich nie wieder aufzuholen und für den unterlegenen Starter auch zugegebenermaßen ärgerlich. Wenn man bei diesen 11 Mineralienplaneten davon ausgehen möchte das dies ein wirklich extremer Ausrutscher nach oben ist sollte ein Minimum von 5 schon immer sicher gestellt sein.

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Stellaris - MP-Event: Kampf um Galaxie WB-01

Beitrag von Zak0r » 7. Mai 2016, 14:33

Ja, beides sind natürlich Extremfälle. Aber wenn im Multiplayer soviele Leute mitspielen können, ist es ja insgesamt gesehen schon recht wahrscheinlich, dass beide Fälle in einem Spiel auftreten.

mampf
Beiträge: 11
Registriert: 7. Mai 2016, 19:45
Wohnort:

Re: Stellaris - MP-Event: Kampf um Galaxie WB-01

Beitrag von mampf » 7. Mai 2016, 21:09

Moin,
ich bin mampf, Commander höchstem Gerades in Sins of Solar, C and C etc.
Multi Player ansich gute Idee, kann aber diesen Monat zu der Zeit nicht, danach jederzeit gern.
Ich bevorzuge nach Vorbild der Wrath (SG) Biologische Technologie, Strategy und Teamspiel mit Diplo, Sieg durch Strategie und Technologie.
wen jemand malnlust auf so eine runde Multi add mich auf Steam. Mampf98 oder Mampf(GER).

Noch eine frage an Chef, wie erhöht man die max anzahl von Planeten , Flottenkapazität und Anfürhern?
am interressantesten die ersten beiden.???

Gruß Mampf

Benutzeravatar
Skydiver
Moderator
Beiträge: 1014
Registriert: 10. Mai 2015, 21:51
Wohnort:

Re: Stellaris - MP-Event: Kampf um Galaxie WB-01

Beitrag von Skydiver » 7. Mai 2016, 21:56

Servus Mampf,

ich bin zwar nicht "Chef" aber ich kann deine Frage trotzdem beantworten:

Maximale Anzahl an kontrollierbare Planeten kann man per Forschung und Wahl der Regierungsform leicht erhöhen. Ohne Verwaltungssektoren wirst du aber nicht auskommen, wenn dein Reich eine bestimmte Größe erreicht hat.

Flottenkapazität ebenso.

Bei den Anführern bin ich mir nicht sicher, ich denke aber auf die gleiche Art und Weise.

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 391
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Stellaris MP - Diskussion

Beitrag von F.Bolli » 8. Mai 2016, 19:03

JO! geht mit der entsprechenden Technologie, ebenso kann die Lebensdauer der Anführer erhöht werden
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast