Cities: Skylines

So viele Spiele, so viele Welten, so viele Ideen und Abenteuer. Was hast du in anderen Strategietiteln erlebt?
Antworten
Benutzeravatar
DocRaiden
Moderator
Beiträge: 477
Registriert: 16. Juni 2015, 14:12
Wohnort:

Cities: Skylines

Beitrag von DocRaiden » 14. Oktober 2016, 17:08

Habt ihr manchmal einfach keine Lust darauf, euren Kopf vor tiefgreifender Strategie rauchen zu lassen? Lieber entspanntes und kreatives Aufbauen? Dann lohnt der Blick über den Tellerrand zur aktuellen Referenz in Sachen Citybuilder. Demnächst erscheint auch wieder ein Add-on, das sich um Naturkatastrophen dreht. Und ganz ohne Strategie kommt man ja dort keineswegs aus, denkt nur an den Verkehr.
Diskussionen, Ideen, Mods oder auch Posts eurer Städte, alles ist willkommen.

Bild

Benutzeravatar
Aufziehstratege
Beiträge: 59
Registriert: 5. Mai 2016, 11:16
Wohnort: --

Re: Cities: Skylines

Beitrag von Aufziehstratege » 16. Oktober 2016, 14:02

Skylines ist nett.
Mehr aber auch nicht.

Das grundlegende Spielprinzip wirkt gut, man zieht Straßen, errichtet Schulen und öffentliche Dienste, legt den Verkehr fest, baut Flughäfen, Parks und legt die Steuern fest.

Das kann Spaß machen. Wo mich das Spiel jedoch verliert ist die Wirtschaft, denn die ist ziemlich belanglos. Klar, man designiert Industriedienstleistungsgebiete in denen dann Hochhäuser entstehen (In absoluter Rekordzeit, sogar China wird neidisch) und auch die frühen Industrieviertel existieren, aber die bieten nur Arbeitsplätze. Anbau von Nahrung, Beschaffung von Rohstoffen ähnlich wie in Anno oder Banished, all das fehlt mir komplett.

Mich konnte das Spiel nicht so recht fesseln, vielleicht gebe ich den ganzen nochmal eine Chance.
YT - Rick Sanchez, Twitch - Heuhausfabrik

Benutzeravatar
DocRaiden
Moderator
Beiträge: 477
Registriert: 16. Juni 2015, 14:12
Wohnort:

Re: Cities: Skylines

Beitrag von DocRaiden » 18. Oktober 2016, 16:48

Du hast völlig Recht, in Sachen Wirtschaftssimulation ist Cities sicherlich kein anspruchsvoller Titel, positiv ausgedrückt. Wenn überhaupt etwas in Sachen Strategie zu berücksichtigen ist, dann der Verkehr. Oder der Anfang im Hard Mode, sofern man nicht die Unlimited Money Mod aktiviert hat. Dennoch scheitern immer wieder Spieler und lassen deren Städte überkippen. Für mich auch schwer verständlich, da ich den Titel diesbezüglich ebenso als zu leicht einstufe.

ABER

Das Hauptaugenmerk bei mir, wie auch bei der Mehrzahl der begeisterten Fans, ist einfach die Tatsache, dass es keinen vergleichbaren Titel gibt, der eine derart schiere Masse an kreativer Entfaltung bietet, sieht man mal vom aktuellen Planet Coaster ab, das aber eine doch andere Richtung bedient. Wenn du dir alleine die Cracks der Cities Szene anschaust, was die mittlerweile für Städte und Landschaften kreieren, awesome! Und selbst ohne Mods, ich spiele gerade auch wieder Vanilla, kann man mittlerweile echt Einiges anstellen.

Simulationsanspruch sehr gering, ja, dafür aber ein Kreativmonster ohnegleichen. So wollte ich den Thread auch verstanden wissen. Als Ablenkung zum kopflastigen Strategiealltag.

Benutzeravatar
masetoall
Organisator Sommerspiele
Beiträge: 281
Registriert: 27. Mai 2016, 19:59
Wohnort: --

Re: Cities: Skylines

Beitrag von masetoall » 9. März 2017, 10:22

Auch wenn CityBuilder in diesem Form wenig Fans haben, sollte man es zumindest nicht unerwähnt lassen. Letze Woche wurde einen neuer DLC »Mass Transit« angekündigt. Hier liegt der Schwerpunkt, wie es der Name schon sagt, auf Transportmittel jeglicher Art. Ich bin mal gespannt, was da auf uns zukommt! :-?

Ich habe in dieses Spiel schon etliche Stunden gesteckt und wurde zu einem Suchtfaktor. Durch die vielen Mods kann man mittlerweile eigentlich jedes real existierende Gebäude und Verkehrsmittel in seiner eigenen Stadt platzieren. Der Aufwand, den so manche Moder betreiben, ist schon bemerkenswert!! :-BD

http://www.gamestar.de/spiele/cities-sk ... 10441.html

https://www.youtube.com/watch?v=8M-ab5ISjcs
PEBKAC (Problem Exists Between Keyboard And Chair) oder PICNIC (Problem In Chair, Not In Computer). Sucht euch etwas aus, wenn der PC mal wieder streikt.

Benutzeravatar
DocRaiden
Moderator
Beiträge: 477
Registriert: 16. Juni 2015, 14:12
Wohnort:

Re: Cities: Skylines

Beitrag von DocRaiden » 11. März 2017, 12:51

Freue mich auch riesig drauf!!!!!
Zum zweijährigen Geburtstag gibt es ja auch noch einen Gratis DLC :ymapplause:

Benutzeravatar
masetoall
Organisator Sommerspiele
Beiträge: 281
Registriert: 27. Mai 2016, 19:59
Wohnort: --

Re: Cities: Skylines

Beitrag von masetoall » 26. September 2017, 19:29

Gibt es hier noch Mitglieder, die dieses Spiel zocken? :-?

In der Zwischenzeit kam ja schon der DLC Concerts raus und am 19.10. erscheint der DLC Green Cities, in dem man seine eigene "grüne" Stadt bauen kann. Ich persönlich werde mir langfristig den DLC Green Cities zu legen, da er eine weitere Option zum Grundspiel bietet.

https://www.youtube.com/watch?v=R482NDB5OTA
PEBKAC (Problem Exists Between Keyboard And Chair) oder PICNIC (Problem In Chair, Not In Computer). Sucht euch etwas aus, wenn der PC mal wieder streikt.

Benutzeravatar
TheGreenJoki

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Bronze Sommerspiele 2017
Beiträge: 313
Registriert: 1. August 2016, 21:01
Orden: 2
Wohnort: Hessisches Bergland

Re: Cities: Skylines

Beitrag von TheGreenJoki » 26. September 2017, 20:06

Skylines ist immer für einen ruhigen Abend in meiner Bibliothek! Freue mich auch auf den DLC auch wenn ich mir bisher keinen zugelegt habe... mir fehlen die 75% bisher xD
Bleiben wir mal realistisch!

Benutzeravatar
luxi68
Moderator
Beiträge: 969
Registriert: 10. Mai 2015, 10:15
Wohnort: Solingen-Burg

Re: Cities: Skylines

Beitrag von luxi68 » 26. September 2017, 20:45

Nach dem Erscheinen habe ich C:S sehr gerne gespielt. Mittlerweile ist das allerdings etwas verblasst und es gibt derzeit mehr als genug andere Spiele, die mich mehr fesseln. Aber irgendwann schaue ich bestimmt nochmal rein. ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast