Seite 4 von 6

Re: They are Billions

Verfasst: 27. Dezember 2017, 23:00
von Theodard
Ich HASSE es!!!!
Jedes Jahr das Gleiche! Da sitzt man nix böses ahnend vor dem Fernseher und schaut Youtupe und da fixt einen dieser Youtuber Writing Bull rücksichtslos mit einem Spiel an!!! Letztes Jahr SPORE und dieses Jahr They are Billions.
Schäm Dich Writing Bull! Schäm Dich! :mrgreen:

Ach so:
Und Danke für den vielen Spaß! :YMPEACE:

Übrigens: Ich hab gerade eine Kolonie in 10 Tagen geschrottet! Ohne Zombiestadt in der Nachbarschaft. Kann das jemand unterbieten? :))
Das Spiel is so bockschwer und ich verliere trotzdem nicht die Lust dran! So bastelt man tolle Spiele. :ymapplause:

Re: They are Billions

Verfasst: 28. Dezember 2017, 09:07
von writingbull
Theodard hat geschrieben:
27. Dezember 2017, 23:00
Schäm Dich Writing Bull! Schäm Dich! :mrgreen:
:oops:
Theodard hat geschrieben:
27. Dezember 2017, 23:00
Übrigens: Ich hab gerade eine Kolonie in 10 Tagen geschrottet! Ohne Zombiestadt in der Nachbarschaft. Kann das jemand unterbieten? :))
Ja, leider. Meine allererste Kolonie hatte noch nicht einmal den 4. Tag erlebt ... :shock:

Re: They are Billions

Verfasst: 28. Dezember 2017, 10:14
von F.Bolli
Also, ich bin jetzt im 5. Versuch bei Tag 60. :-BD Ich hab allerdings auch den Schwierigkeitsgrad nach und nach von 130% auf 22% runtergeschraubt :ymblushing: . Wenn ich's überlebe, reicht das so gerade für die nächste Karte.
Die erste Karte war bei mir auch so nach ca 10 Tagen vorbei.

Re: They are Billions

Verfasst: 28. Dezember 2017, 11:27
von Asathor456
Mein Highscore is aktuell bei 100% und ca. Tag 50...
Langsam wirds was... is halt nach wie vor stark davon abhängig wie die Karte und die Startposition aussieht... :D

Re: They are Billions

Verfasst: 28. Dezember 2017, 11:59
von SinBringer
Ich bin in einem Spiel bislang (von gefühlten 100) tatsächlich bis zur Abschlusswelle nach ~150 Tagen gekommen, hatte allerdings nach rund 120 Tagen recht viel Leerlauf (ich guckte doof auf der erkundeten Map herum und drehte mehr Däumchen als ich etwas tat, was sich dann auch rächen sollte :roll: ) weswegen ich jetzt auch auf 120 Tage runtergeschraubt habe.
Ich bin so übrigens - wie F.Bolli auch - auf die 22% Wertung gegangen, man muss ja schließlich lediglich ein Spiel mal überleben um eine andere Karte (wobei ich davon ausgehe, dass die anderen Karten überwiegend grafisch etwas anders aussehen) frei zu schalten, aber das war mir bislang eben noch nicht gegönnt.

Leider war mir nicht klar, dass diese letzte Welle aus allen 4 Himmelsrichtungen kommt, was dann auch dazu führte, dass ich an allen außer einem Hotspot gnadenlos aufgemischt wurde und wie das eben so ist potenzieren sich die Zombiehorden dann ja an jedem Gebäuden, aber zu retten wäre mit dem kläglichen Rest der seinen Hotspot verteidigt bekam auch nix gewesen.

Ekelhaft ist halt das Zufallsprinzip, ich hab schon Karten erlebt wo man nahezu ohne Wald hätte klar kommen müssen oder das nächste Eisen bereits gefühlt zu weit vom Startpunkt lag um irgendwas anrichten zu können.

writingbull hat geschrieben:
28. Dezember 2017, 09:07
Ja, leider. Meine allererste Kolonie hatte noch nicht einmal den 4. Tag erlebt ... :shock:
Das ist auch gar nicht einmal so schwer, braucht man nur mal einen einzelnen angewackelten Zombie übersehen, der an einem Zelt nascht ~X(

Re: They are Billions

Verfasst: 28. Dezember 2017, 17:22
von Orlan
SinBringer hat geschrieben:
28. Dezember 2017, 11:59
...
(wobei ich davon ausgehe, dass die anderen Karten überwiegend grafisch etwas anders aussehen)
...
Nope... Die zombiepopulation ist von Karte zu Karte höher... Ich kann dir sagen das es auf Karte 2 immer 10% mehr sind egal welche popation du einstellst

Re: They are Billions

Verfasst: 28. Dezember 2017, 18:10
von F.A.T.H.E.R.
Mein bestes Ergebnis ist auf 30% 90 von 150 Tagen zu überleben in meiner vierten Partie insgesamt zu überleben. Meine Fehler waren kurz vor Ende die Mauern aus versehen komplett anzureißen, nicht in der Pause bauen, die Türme nicht zu bauen also rechtzeitig und Westen mit Norden verwechseln.
P.s können wir wie Stellaris ein Unterforum bei Science-Fiction bekommen

Re: They are Billions

Verfasst: 28. Dezember 2017, 18:45
von writingbull
F.A.T.H.E.R. hat geschrieben:
28. Dezember 2017, 18:10
können wir wie Stellaris ein Unterforum bei Science-Fiction bekommen
Leider nein, zumindest im Moment. Es macht keinen Sinn, einen einzigen und zudem noch recht kurzen Thread in einem eigenen Unterforum zu isolieren. Da würde das Spiel untergehen.

Re: They are Billions

Verfasst: 28. Dezember 2017, 19:38
von F.Bolli
So! 5.Versuch auch gescheitert.
Tag: 79. Pop: 546 Kills:2709 Soldaten:50 Faktor:22 Score:211
Ich glaube mein Fehler war an alten Chokepoints die Mauern einzureissen anstatt sie, mit einem Tor versehen, stehen zu lassen und so noch weitere Barrieren bis zum Zentrum zu haben. Außerdem habe ich, glaube ich, die Forschung vernachlässigt. ich hatte gerade die Foundry fertig, aber noch nix erforscht.
Irgendwie möchte ich jetzt was anderes spielen, aber ich glaube einen Versuch mache ich noch ;-)

Re: They are Billions

Verfasst: 28. Dezember 2017, 21:16
von F.A.T.H.E.R.
Mein Tipp habe eine Interventions Armee, aus Sniper, Thanatosen und Soldaten und reiße die Mauer ruhig ab, wenn die neue Verteidigung fertig ist. Erforsche schnell Thanatos, weil die hinter einer Mauer schell viele Zombies besiegen. Und mach nicht meine Fehler als Richtung verwechseln.