Playfield.Earth / Urban Management - Städtebausimulation neu gedacht

So viele Spiele, so viele Welten, so viele Ideen und Abenteuer. Was hast du in anderen Strategietiteln erlebt?
Benutzeravatar
playfieldearth
Beiträge: 10
Registriert: 7. November 2017, 17:21
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: Playfield.Earth / Urban Management - Städtebausimulation neu gedacht

Beitrag von playfieldearth » 13. November 2017, 21:19

Hallo Wolle,

Cremefarben werden wir mal probieren, sobald wir wieder an der Webseite arbeiten, danke für den Tipp.

Zu PFE / Urban Management an sich:
Der erste Modus wird der Stadtplaner, der sehr elementar ist, für die Veränderung der Spielwelt in allen weiteren Game Modi.
Danach ist Urban Management / Verkehr geplant: https://playfield.earth/de/gameplays/ur ... nt-verkehr
Wir hoffen aber, dass der Zeitabstand zwischen beiden Modi, nicht groß sein wird.
Da wird man sicher viele Gameplay-Aspekte z.B. auch aus Transport Fever wiederkennen, wir erfinden ja das Rad "Verkehrsmanagement" ja nicht neu, aber wir wollen wie Du schon richtig erkannt hast, zusätzlich einen stärkeren Fokus auf auf kommunalpolitische Aspekte legen. Zudem auch mehr auf zukunftsorientierte Verkehrskonzepte.
Außerdem wird es sicherlich eine neue Art von Herausforderung, bestehende Städte und urbane Räume mit 10000ten Gebäuden und entsprechender Anzahl an Straßen, sowie organisch verflochtenen Schienennetzen, instant zu halten und zu optimieren.

Auch wenn es mit dem Verkehrsmanagement etwas länger dauern wird, hoffe ich dass meine Antworten Dich trotzdem erfreuen. :-)


Playfield.Earth - 510 Millionen km² & 200 Mio. Bauwerke werden Deine Spielwelt

Benutzeravatar
wolle
Dauerhaft gebannt
Beiträge: 707
Registriert: 22. Juli 2016, 09:08
Wohnort: Marienburg
Kontaktdaten:

Re: Playfield.Earth / Urban Management - Städtebausimulation neu gedacht

Beitrag von wolle » 13. November 2017, 21:27

playfieldearth hat geschrieben:
13. November 2017, 21:19

Außerdem wird es sicherlich eine neue Art von Herausforderung, bestehende Städte und urbane Räume mit 10000ten Gebäuden und entsprechender Anzahl an Straßen, sowie organisch verflochtenen Schienennetzen, instant zu halten und zu optimieren.
Mehr wünsch ich mir gar nicht :)

Das klingt genau nach dem, was mir bei Transport Fever noch gefehlt hat. Den Einstieg in eine "lebende" Welt, in der man dann schauen muss, wie man sie verbessern kann.

Also mein Sparbuch ist gezückt und wartet auf erstes Spielbares :YMPRAY:
Es gibt hier nicht zu sehen, gehen sie weiter.
Sollten Sie auf schmerzen stehen, wir haben dort hinten noch Stellen frei:

http://bit.ly/2B2hN0s

Benutzeravatar
Teppic
Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 2. Mai 2015, 09:07
Wohnort: Köln

Re: Playfield.Earth / Urban Management - Städtebausimulation neu gedacht

Beitrag von Teppic » 14. November 2017, 12:00

playfieldearth hat geschrieben:
13. November 2017, 21:19
Da wird man sicher viele Gameplay-Aspekte z.B. auch aus Transport Fever wiederkennen, wir erfinden ja das Rad "Verkehrsmanagement" ja nicht neu, aber wir wollen wie Du schon richtig erkannt hast, zusätzlich einen stärkeren Fokus auf auf kommunalpolitische Aspekte legen. Zudem auch mehr auf zukunftsorientierte Verkehrskonzepte.
Ich habe zu dem Management-Aspekt eine Frage, die auf die Freie Wirtschaft abziehlt. Wird man nach Civilization-Manier eher alles planwirtschaftlich organisieren und als Bsp. sogar den Taxifahrern sagen können, in welche Viertel sie fahren können und wohin nicht oder wird es eher in die "chaotischere" Richtung gehen? Also wird es einen Teil abseits des eigenen selbstgemanageten ÖPNV geben?
Einen Teil für den man zwar Richtlinien setzen kann, ob sich die Leute/Unternehmer nun daran halten eine ganz andere Frage ist. Mein Gedanke ziehlt dabei auch darauf ab, ob die Wirtschaft auch funktioniert wenn es keine gute staatlich organisiert ÖPNV-Strukturen gibt, und nicht nur wie in den USA über den privaten MIV mit hohem Motorisierungsgrad von 90%+, sondern auch in anderen Umgebungen wie in China, Indien oder Kamerun. Wird eine Art von Grauwirtschaft die "Fehler" (der Verkehrspolitik/Kommunalwirtschaft) versuchen zu lösen?
Oder wird es ein ÖPNV-Streik-Szenario geben?
->Dies habe ich bei vielen bisherigen Verkehrsmanagement-Spielen immer vermisst. Nur "Autogerechte-Schönwetterstädte" zu managen ist eben dann doch irgendwie :-W

Benutzeravatar
wolle
Dauerhaft gebannt
Beiträge: 707
Registriert: 22. Juli 2016, 09:08
Wohnort: Marienburg
Kontaktdaten:

Re: Playfield.Earth / Urban Management - Städtebausimulation neu gedacht

Beitrag von wolle » 14. November 2017, 12:23

Der Punkt von Teppic ist ein sehr guter.

Das ist genau etwas, was ich mir von "realen" Städten erhoffe.

Also um es kurz zusammenzufassen habe ich es so verstanden, dass es bereits eine lebende, funktionierende Stadt gibt und man als Spieler eingreift um sie zu optimieren bzw. nach seinen Vorstellungen umzugestalten.

Wie man das dann macht ist freigestellt bzw. durch die Optionen eingeschränkt, die dem Spieler gegeben werden.

Hier wäre für mich eben genau der Unterschied zu Transport Fever für mich beheimatet, denn da beginnt ja erst eine Produktion, wenn man selbst den Transport angeschlossen hat.
Sicherlich wird das hier auch ein Aspekt sein, wenn man z.B. ein neues Gewerbegebiet ausweist und die Infrastruktur schafft. Aber bestehende Industrie sollte schon "eigene" logistsche Wege haben.
Es gibt hier nicht zu sehen, gehen sie weiter.
Sollten Sie auf schmerzen stehen, wir haben dort hinten noch Stellen frei:

http://bit.ly/2B2hN0s

Benutzeravatar
playfieldearth
Beiträge: 10
Registriert: 7. November 2017, 17:21
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: Playfield.Earth / Urban Management - Städtebausimulation neu gedacht

Beitrag von playfieldearth » 15. November 2017, 14:43

Moin Teppic,

Wir wollen den Urban Management Gameplays so wenig wie möglich eine Art God-Mode geben, also demzufolge auch weniger planwirtschaftliche Aspekte. Es ist aber gut möglich, dass man z.B. Gesellschaftsmodell und Wirtschaftssystem, dann vor Spielbeginn einstellt, wo man z.B. regelt, welchen Privatisierungsgrad bestimmte Spielelemente haben. Es ist ja selbst in westlichen Städten nicht unüblich, dass mehrere ÖPNV Anbieter in einem Netz operieren, gerade in regionaleren Gebieten. Diese Startbedingungen wird man dann aber auch im Laufe des Spiels ändern und anpassen können, je nachdem was man beschließt und plant.
Was das Taxi-System betrifft, so ist eigentlich nicht geplant, dass man jedem Taxi Anweisungen geben kann, wo es operieren soll. Taxis suchen sich ja meist ihre Hotspots selbstständig aus. Dinge wie Taxistände und entsprechende Gebühren, oder steuerliche Regeln, wird man aber in Urban Management / Verkehr, definieren können.

Der Anteil von Individualverkehr und ÖPNV, wird gemäß realen Daten definiert. Eurostats stellt da z.B. interessante Daten bereit. Beachtet werden aber auch auch Haltestellen, Bahnhöfe, Schienen und die Größe des Straßennetzes.
Wir streben es an, dass man z.B. in europäischen Städten den Trend zu mehr nachhaltigen, neuen Verkehrskonzepten und stärkerer Nutzung von ÖPNV erkennen wird, wenngleich man trotzdem versuchen kann, eine autofreundliche Stadt zu entwickeln.

Es wird InGame Events wie Streiks, Wetterextreme, oder Überlastungen von ÖPNV zu Großevents, usw. geben. Diese Events werden auch modbar sein, so dass man ständig neue Szenarien spielen / simulieren können wird.
Playfield.Earth - 510 Millionen km² & 200 Mio. Bauwerke werden Deine Spielwelt

Benutzeravatar
playfieldearth
Beiträge: 10
Registriert: 7. November 2017, 17:21
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: Playfield.Earth / Urban Management - Städtebausimulation neu gedacht

Beitrag von playfieldearth » 15. November 2017, 14:49

Hallo wolle,

Ich denke was ich im vorherigen Post beschrieben habe, sollte schon weitestgehend mit Deinen Vorstellungen zusammenpassen. :-)
Die Wirtschaft in PFE / Urban Management wird schon weitestgehend selbstständig agieren und Wege finden, an ihre benötigten Rohstoffe und Güter zu gelangen. Straßen- und Schienenanbindungen hat ja jede Stadt. Man wird das natürlich optimieren können anhand seiner Verkehrspolitik (in Urban Management / Verkehr), oder detaillierter über seine Wirtschaftspolitik (in Urban Management / Wirtschaft).
Der Anteil von Wirtschaftssektoren wird übrigens auch anhand von realen Daten simuliert. Hier liefern z.B. Eurostats und Weltbank ganz gute Grundlagen, die wir aufgreifen wollen.
Playfield.Earth - 510 Millionen km² & 200 Mio. Bauwerke werden Deine Spielwelt

Benutzeravatar
playfieldearth
Beiträge: 10
Registriert: 7. November 2017, 17:21
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: Playfield.Earth / Urban Management - Städtebausimulation neu gedacht

Beitrag von playfieldearth » 10. Dezember 2017, 09:17

Playfield.Earth / Urban Management und seine einzelnen Spielmodi werden sehr komplexe Simulationen, die auf einer Vielzahl von Daten und Werten basieren.
Wir möchten Euch heute einen Überblick geben, wie z.B. eine Stadt in PFE / Urban Management grundlegend strukturiert ist und welche Aspekte sie funktionsfähig und lebendig machen wird.

Bild

Details zu den einzelnen Ebenen:

Grundlagen

Das sind z.B. Aspekte wie Zeit, Einheiten, Energieformen, psychologische Faktoren wie Glück, Egoismus, Einfluss, Wut, Prestige, Faktoren die mögliche Ressourcen definieren.

Geografie
Hier wären z.B. Relief, Koordinaten, Hydrogeographie und Biogeographie zu nennen.

Lokalisierung
Diese Ebene definiert das Vorkommen von Umweltaspekten, Werten, Infrastruktur dynamischen, Objekten und Events in einem bestimmten Gebiet.

Umwelt
Diese Ebene definiert Wetter, Jahreszeiten, Naturgewalten und Atmosphäre.

Eigenschaften und Werte
Hier wären z.B. Gebiets- und Gebäudenutzung, politische Geographie, Definition von gesellschaftlichen und Bevölkerung-Aspekten, Rohstoffvorkommen, Eigentumsverhältnisse, wirtschaftliche Daten, oder Daten zu Institutionen, Parteien und Gruppierungen zu nennen.

Infrastruktur
Definiert die Form und das Aussehen sämtlicher Arten von Bauwerken, Verkehrswegen, Energienetzen, aber auch statische Objekte wie Bäume, Zäune, Abfallbehälter, Bänke, Verkehrsschilder und Haltestellen.

Dynamische Objekte
Hier sind vor allem Fahrzeuge, Schiffe, Züge und Menschen zu nennen.

Aktivitäten und Events
Das sind alle Faktoren die direkt Daten und Werte, sowie dynamische Objekte verändern, so z.B.: Umweltaktivitäten, Energie- und Rohstoffverbrauch, gesellschaftliche und politische Entwicklungen, Gesetzgebungen, Personen- und Verkehrsströme, sowie spezielle Ereignisse und Missionen.


Wir hoffen dass wir Euch einen interessanten Überblick geben konnten und freuen uns auf Eure Fragen und Gedanken.
Playfield.Earth - 510 Millionen km² & 200 Mio. Bauwerke werden Deine Spielwelt

Benutzeravatar
playfieldearth
Beiträge: 10
Registriert: 7. November 2017, 17:21
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: Playfield.Earth / Urban Management - Städtebausimulation neu gedacht

Beitrag von playfieldearth » 14. Februar 2018, 14:48

​​Liebe PFE-Interessierte,

Die ersten Wochen im Jahr waren ziemlich still von unserer Seite aus. Wir mussten uns ein wenig sammeln und haben sehr viel über Eure Resonanz auf Playfield.Earth - insbesondere zu PFE / Urban Management - geredet und nachgedacht.
Schön ist es festzustellen, dass Ihr an unseren Ideen und Konzepten nahezu gar nichts zu bemängeln habt. Das zeigt uns, dass sich die lange Phase der Konzeption (und des Spielens von anderen Citybuildern ;-) ) gelohnt hat und dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Wenn Kritik kam, dann betraf die ausschließlich die Grafik, wo wir aber auch wissen, dass der derzeitige Status nur ein erster, temporärer Ansatz ist.
Weiterhin finden einige, dass die Playfield.Earth Vision zu komplex erscheint und zu schlecht greifbar ist. Gerade wegen letzterem Punkt haben wir uns dazu entschlossen, unser Projekt neu auszurichten und zu komprimieren.

Wir werden uns in Zukunft nur noch auf Gameplays und Game-Mechanismen konzentrieren, die in urbanen Räumen stattfinden, also Großstädte, Kleinstädte, Metropolregionen und auch Dörfer. Die Idee, die gesamte Erde als virtuelles Spielfeld zu simulieren, wird also aufgegeben.
Die bisherigen PFE / Urban Management Gameplays werden noch weiter in den Mittelpunkt unserer Gesamtidee rücken.
“Play your City” wird das zentrale Motto und unsere Gaming-Plattform soll so zum Anlaufpunkt Nr.1 werden, wenn es um Gameplays geht, für die eine möglichst realitätsgetreue urbane Umgebung wichtig ist.
Es werden so viel mehr Synergien in Sachen Gamedesign und Technik entstehen, so dass viel schneller eine große Auswahl an Spielmöglichkeiten verfügbar sein wird.

Für das 1te Quartal 2018 werden wir uns auf die Neuausrichtung konzentrieren.
Das Grafiksystem ist leider immer noch eine Baustelle, die aber bis spätestens zum Mai, final sein soll. Bis zum 2ten Quartal 2018, soll es zudem auch erste spielbare Prototypen und Demos geben. Wir werden bis dahin eine Kampagne zur Finanzierung unseres Vorhabens vorbereitet haben, denn der aktuelle Status, wo jeder von uns Vollzeit noch was anderes arbeitet, verlangsamt natürlich alles.

Ich hoffe das kleine Update, die zukünftige Strategie und die kommenden Meilensteine in unserer Entwicklung zeigen Euch auf, dass es vorangeht. Seid weiterhin gespannt. :-) ​
Playfield.Earth - 510 Millionen km² & 200 Mio. Bauwerke werden Deine Spielwelt

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4982
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Playfield.Earth / Urban Management - Städtebausimulation neu gedacht

Beitrag von writingbull » 14. Februar 2018, 15:25

Klingt gut durchdacht! Toi, Toi, Toi.
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Patreon

Antworten