Urban Empire

Blättere im Geschichtsbuch. Erzähle uns von deinen Spieleabenteuern aus Antike, Mittelalter und den großen Weltkriegen.
Pfannkuchen
Beiträge: 3
Registriert: 22. Januar 2017, 18:43
Wohnort:

Re: Crescentia

Beitrag von Pfannkuchen » 23. Januar 2017, 19:54

:oops: jetzt bin ich ja ganz verlegen, das mein Feedback hier so positiv aufgenommen wurde.

Ich mag ja das Spiel sehr auch wenn es schwächen hat :smile:.
crescentia hat geschrieben:Expansion expansion expansion... Da liegt also der Grund, warum meine 2. Stadt in Ära 3 so am Absaufen ist. Habe zwar 3 Bezirke, aber einfach kein Geld... Und mir tut es in der Seele weh wieder eine Steuererhöhung durchzudrücken. .
Ja genau! Ich bin die ersten 5 - 10 h auch mehrfach gescheitert. Ich hatte etwa 3 Bezirke (2x Misch / 1x Industrie) und er gab mir nie an das ich doch expandieren sollte - also ein dringender Bedarf von einer Gewerbe, Industrie oder Wohnbereich bestehen würde.
Irgendwann hatte ich die "dumme" Idee direkt auf Expansion zu spielen. Habe direkt als ich den ersten Bezirk gebaut habe und er noch mitten im Aufbau war die Steuern aller auf 20 % gehoben. Das war zu dem Zeitpunkt das Maximum was man raus holen konnte. Ich habe dann all mein Wohlwollen da rein investiert die Steuern zu erhöhen. Und schwupps hatte ich, als meine Stadt noch nicht mal existierte schon fliessende Steuereinnahmen, die nicht zu verachten waren und deutlich unter dem, was ich in den anderne Partien brauchte. Da war ich teilweise bei 50 % und habe meine Einwohner wirklich bemittleidet :D.

Was mir heute noch einviel, war es ist irgendwie alles so teuer und irgendwann unrealistisch. Ich hatte ja die grösst mögliche Stadt gebaut was Bezirke angeht. Ich habe mit 2/3 Industrie eine Einwohneranzahl von geradeso 100.000 hinbekommen. In meiner 100.000 Einwohnerstadt gab es aber eine Universität, einen Funk- und Fernsehturm und sogar mehrere Theater.....
Ähm, welche 100.000 Einwohnerstadt kann sowas aufbieten :|?

Benutzeravatar
crescentia
Beiträge: 49
Registriert: 4. Dezember 2015, 08:48
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: Urban Empire

Beitrag von crescentia » 24. Januar 2017, 05:31

Hatte den Titel gar nicht wissentlich geändert. Dies hat das Antworten automatisch gemacht. Habe bei der Erstellung dieses Beitrags nun gesehen, dass und wo man es machen kann.

Dragonlord1975
Beiträge: 4
Registriert: 16. Januar 2017, 19:11
Wohnort: --

Re: Urban Empire

Beitrag von Dragonlord1975 » 24. Januar 2017, 09:19

Hab mir nochmal Gedanken gemacht, wegen der heftig wechselnden Einahmen. Hab das beim aktuellen Lets Play von WB (Bullsheim 59) auch beobachtet. Soll das die wirtschaftlichen Schwankungen der Industrie und des Gewerbes sein? Wenn die Entwickler das so umgesetzt haben, wäre ein "Wirtschaftsindikator" als Anzeige echt hilfreich. Vielleicht wie ein Manometer: in der Mitte Grün für Wirtschaft brummt, nach links Rot für Nachfrage wird nicht erfüllt und nach rechts auch Rot für Wirtschaftskrise/kein Absatz der Waren mehr. Dann würde man zumindest wissen warum die Zahlen so schwanken und könnte evtl. darauf reagieren. Und einen kleiner Teil der Bug´s ist ja schon angegangen worden, mit dem gestrigen Minipatch.

Gruß
Dragonlord

Pfannkuchen
Beiträge: 3
Registriert: 22. Januar 2017, 18:43
Wohnort:

Re: Urban Empire

Beitrag von Pfannkuchen » 24. Januar 2017, 11:52

Schnell vom Handy, ich hoffe mit nicht vielen Tippfehlern:

Diese Wirtschaftsanzeige gibt es schon, zwar versteckt, aber sie ist da. Du musst in die Bezirksstatistik gehen. Da kannst du die Qualität der Güter und deren Nachfrage einsehen. Anhand der Daten kannst du Theoretisch den Absatz nachvollziehen - so wirklich transparent ist dies aber meiner Meinung nach nicht.

Glasgow
Beiträge: 4
Registriert: 7. Januar 2017, 21:35
Wohnort:

Re: Urban Empire

Beitrag von Glasgow » 25. Januar 2017, 01:52

Ich muss sagen, Die Parteien sind manchmal etwas strange... z.b. Wenn ich den Antrag zum Gründen einer Gewerkschaft bekomme ihn zustimme, stimmt die Linke Psysiokratische Partei dagegen. Und was meine Vorredner hier schon gesagt haben, das Monatliche Haushaltssaldo aufeinmal unerklärliche Miese macht ab der Dritten Epoche ist sehr unlogisch. In der Invlation (1923) mach ich immer noch so einigermaßen Plus... und während der Goldenen 20er (1924-1928) mach ich ein 6 Stelligen Betrag Minus, hab aber nicht wirklich was verändert. Dann muss ich die Steuern für Geberbe und Firmen auf fast 30% Anlegen (hab mir mal als Ziel gesetzt sie nicht über maximal 22% zusetzten) aber das kann ich nie einhalten :D Ich fühl mich ein bisschen so wie Heinrich Brühnung (Reichskanzler 1930-1932) nur das ich eigentlich nicht vor hab mein Volk/meine Stadt in die Armut zu Katalputieren...


Also an sich ist Urban Empire echt ein Super Spiel, AAABER!!!!!! es ist noch viel zutun. Es gibt so viele Dinge die mir beim Spielen eingefallen sind die man hätte verändern können oder die man hinzufügen könnte... z.B. Koaltionen im Stadtrat etc.

Ich mach mir beim nächsten Spiel mal ne Liste was mir so alles einfällt :3

Dragonlord1975
Beiträge: 4
Registriert: 16. Januar 2017, 19:11
Wohnort: --

Re: Urban Empire

Beitrag von Dragonlord1975 » 25. Januar 2017, 07:58

Was die Anzeige der Wirtschaft betrifft, so war das nicht als Anzeige "wie gut läuft Bezirk X und Y" gedacht, eher als Indikator was macht die Welt-/Swarelische Wirtschaft. Ich kann ja trotz Wirtschaftsboom ein Überangebot haben. Nur würde ich halt ein Gefühl bekommen ob ich einfach die Rezession abwarte oder per Steuer oder Bezirksveränderung eingreife.
Was die Parteien betrifft, scheint es so, das ein persönliches Wohlwollen stärkeren Einfluss auf das Abstimmverhalten hat, als die Ideologie. Da müsste wirklich was getan werden. Denn eine Freiheitspartei sollte doch klar für mehr Polizei stimmen. Bin ich aber beim Wohlwollen im Negativen, möchte aber ein Gericht oder eine neue Polizeiwache bauen, stimmen sie dagegen :-? . Da sollten die Entwickler doch noch etwas an der Stellschraube drehen. Denn selbt wenn in der Parteiagenda steht "sind gegen Verordnung X" und ich hab viel Wohlwollen, steht die Partei ganz im grünen "Dafür" Bereich :-?? .

Trotzdem macht es Spass

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4397
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Urban Empire

Beitrag von writingbull » 26. Januar 2017, 12:11

https://youtu.be/gYBF-mMTpVc

Geldprobleme bei Urban Empire? Hilfe naht! Im sechsten Tutorial geht es ums liebe Geld. Wie verwalten wir bei Urban Empire unser privates Bürgermeister-Vermögen und den Haushalt der Stadt am cleversten?
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Glasgow
Beiträge: 4
Registriert: 7. Januar 2017, 21:35
Wohnort:

Re: Urban Empire

Beitrag von Glasgow » 27. Januar 2017, 03:58

Hey wb!

Du hast ja sicherlich noch Kontakte zu den Entwicklern, kannst du in erfahrung bringen, was sie den zu den "komischen" Verhalten der Parteien sagen? (also das was ich dort oben beschrieben habe)

Das wäre richtig nett von dir :)

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4397
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Urban Empire

Beitrag von writingbull » 27. Januar 2017, 08:13

Glasgow hat geschrieben:Hey wb! Du hast ja sicherlich noch Kontakte zu den Entwicklern, kannst du in erfahrung bringen, was sie den zu den "komischen" Verhalten der Parteien sagen? (also das was ich dort oben beschrieben habe)
Tut mir sehr leid, aber da muss ich leider passen. Ich bekomme es jetzt schon bloß bei einem sehr kleinen Teil der Kommentare und Zuschriften hin, darauf zu antworten. Wenn ich dazu noch versuchen würde, Postbote zu den Herstellern zu sein, kann das nur schief gehen. Das ist zeitlich einfach nicht möglich. Dafür ist der Kanal einfach zu groß geworden. Tut mir leid!
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Glasgow
Beiträge: 4
Registriert: 7. Januar 2017, 21:35
Wohnort:

Re: Urban Empire

Beitrag von Glasgow » 27. Januar 2017, 09:02

writingbull hat geschrieben:
Glasgow hat geschrieben:Hey wb! Du hast ja sicherlich noch Kontakte zu den Entwicklern, kannst du in erfahrung bringen, was sie den zu den "komischen" Verhalten der Parteien sagen? (also das was ich dort oben beschrieben habe)
Tut mir sehr leid, aber da muss ich leider passen. Ich bekomme es jetzt schon bloß bei einem sehr kleinen Teil der Kommentare und Zuschriften hin, darauf zu antworten. Wenn ich dazu noch versuchen würde, Postbote zu den Herstellern zu sein, kann das nur schief gehen. Das ist zeitlich einfach nicht möglich. Dafür ist der Kanal einfach zu groß geworden. Tut mir leid!
Hey wb!

Danke für deine Antwort, das war auch nicht so gemeint. Ich dachte halt nur das dein Wort da wohl etwas mehr Gewicht hätte. Ich kann mir vorstellen das es schwer ist auf alle Kommentare zu antworten. Ich danke dir aber trotzdem für deine Antwort :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast