Urban Empire

Blättere im Geschichtsbuch. Erzähle uns von deinen Spieleabenteuern aus Antike, Mittelalter und den großen Weltkriegen.
PizzaFresse
Beiträge: 37
Registriert: 1. Juni 2015, 22:06
Wohnort: Düsseldorf

Re: Urban Empire

Beitrag von PizzaFresse » 22. Januar 2017, 20:46

Ich habe das Spiel selbst auch nur 1 Std gespielt, habe es aber wieder zurück gegeben, alleine die Grafik ist mir ein Graus, ausserdem habe ich nicht das Gefühl gehabt irgendwie gefordert zu werden.
Du bist erst dann ein Mann, wenn du deine Pizza vor deiner Freundin beschützt hast!

Pfannkuchen
Beiträge: 3
Registriert: 22. Januar 2017, 18:43
Wohnort:

Re: Urban Empire

Beitrag von Pfannkuchen » 22. Januar 2017, 22:45

Ich habe Urban Empire bei WB im Stream gesehen und fand es sehr interessant.
Daraufhin habe ich es gekauft und muss sagen, die Idee überzeugt mich immernoch, aber die Umsetzung ist streckenweise so lieblos das es mir weh tut.

Ich habe jetzt 25 Spielstunden hinter mir. Ich denke ich darf mir ein Urteil erlauben:

Zuerst mal bin ich über die deutsche Übersetzung enttäuscht. Wer hat das Übersetzt: der Google Translater? Die Bezeichnungen ergeben teilweise keinen Sinn.
Was mir jedes Mal zB aufs neue Kopfzerbrechen bereitet, ist die Verwendung des Wortes "Nachfrage". Die steigt und singt nach Tooltips ohne Logik, weil entweder der Tooltip inkorrekt ist oder aber der Text.
Die haben doch einen deutschen Producer, dem müssen doch beim Probespiele solche Dinge auffallen. Das mal irgendwo was fehlt, ok.... aber die Übersetzung ist dahingehend so verwirrend, das es Auswirkungen auf die Spielmechanik/ -weise hat. ^#(^
Generell hätte man da teilweise ganz andere Wörter verwenden können und das schon bei den Grundeigenschaften.

Mein zweiter grosser Kritikpunkt ist die Möglichkeit in der Spielweise. Eigentlich kann man nur auf "gross, grösser" gehen. Ich habe die ersten 4x es mit kleinen Städten probiert, aber da scheitert man etwa am Ende Ära II, weil einfach alles exobitant teuer in der Stadt wird. Mit kleinem Budget geht dann gar nichts mehr. Beim 5 Versuch bin ich von Anfang an die aggressive Expansion gefahren und mit gerade mal 25 % Steuern bis in Ära V gekommen.
Ich hatte in Ära V über 4 000 M Öken auf der hohen Kante und habe jeden Monat 1000 k- 3 000 k eingenommen. Da konnte ich dann auch verschwenderisch alles was Geld kostet ausgeben.
Dafür war meine Stadt Pott hässlich, weil sie aus 2/3 Industriegebiet bestand (Ruhrgebiet 2.0).
Das hat aber dann auch keinen Spass mehr gemacht. Ich war Anfang Ära V mit dem Technologiebaum durch, ich hatte fast bei allen Parteien 10 Wohlwollen und musste nicht mal mehr bei Bürgermeisterabstimmungen irgendwas tun, damit ich wiedergewählt wurde. Neue Stadtviertel konnte ich auch nicht bauen, weil in Ära IV schon mein ganzer Platz weg war.
Entsprechend "langweilig" war auch dann das Endgame.

3 Kritikpunkt, die Bürgermeisterwahlen:
Alle 6 Jahre X_X, das war zu oft. Das war schon fast nervig.
Zudem verstehe ich die Bedingungen nach denen einem bestimmte Parteien einem zugetan sind nicht.
Ich habe eher grün, liberal, frauenfördernd gespielt und hatte auch bei den entsprechenden Parteien das meinste Wohlwollen. Aber wer war bei den Wahlen gegen ich.... achja die liberalen, grünen :shock: und mich als Bürgermeister wollten die erzkonservativen Rechten.... ahja :? (ich habe eine italische Familie die als fortschrittlich glat gespielt)....
Ausserdem hat bei mir das anklicken des Wahlsymbols nicht funktioniert (das Symbol damit man in den stadtrat kommt und da die Verteilung sehen kann, wer für wenn stimmt).
Mal hats geklappt mal nicht, meistens musste ich über eine andere Abstimmung in den Stadtrat und dann da so lange rumklicken auf dem Symbol, bis es auf einmal gekommen ist, eine Garantie gabs dann nicht (das war mehr als nur ein kleiner Bug, wovon es ja mehr als genug gab).

Warum ich bei all der Kritik doch 25 h schon in das Spiel investiert habe?
Weil mir gerade der Anfang (so bis Ära III) total viel Spass macht und weil ich die Familiengeschichten sehr schön finde. Ich habe diese italienische Familie gespielt. Die Familienentwicklung der Charakter hatte jetzt nicht so den riesigen Einfluss auf die Dynastie, aber für 1x den Stammbaum durchspielen, macht es schon Spass.
(Obwohl ich sehr enttäuscht war, dass die Geschichte der Charaktere etwa 2018-2019 offiziell vorbei war, man kann zwar weiterspielen (habe nicht ausprobiert bis wohin), aber es kommen keine neuen Familienereignisse und bei der ital. Familie bricht die Geschichte mitten drin ab
► Text zeigen
Achja und einen riechtigen Siegbildschirm gibts auch nicht. Nicht mal eine Einblendung wie bei CIV.

Was ich mir gewünscht hätte:
>> Das das Spiel nicht einen so auf "big, bigger" trimmt sondern, dass man mit guter Budgetführung und ausgeklügelten Management der Stadtkasse auch mit sehr kleinen Städten erfolgreich sein könnte. Ich bin ja Bürgermeister und will Wirtschaftlich stabil meine kleine Stadt aufbauen und nicht die Hauptstadt des britischen Empires werden.
>> Das Balancing muss besser passen. Ära V war viel zu einfach, Ära III schon zu schwer, wenn man nicht Expansionspolitik von Anfang an betrieben hat
>> Logischere Diskussionsgrundlagen im Stadtrat (bei der Bürgermeisterwahl will ich nicht "dieser Antrag" anklicken müssen
>> mehr Logik bei der Infrastruktur... warum sollte ich noch Gaslampen bauen, wenn ich elektrischen Strom habe und entsprechende Lampen? Ich konnte das eine aber nicht ersetzten und musste es zusätzlich bauen O.o.
>> Man müsste bestimmen können in welchen Quadrat welches Gebiet schwerpunktmässig rein soll, ich habe mich öfters geärgert weil mein Dienstleistungssektor am falschen Ende lag und damit ausserhalb des Wirkungsbereichs meiner Kommunalgebäude.
>> Technologien in Ära V sind total langweilig und spielen eigentlich nur noch auf Internet ab, dabei wird doch auch heute noch erfunden.
>> schön wären solche Gimmig wie Altstädte zu definieren

Achja und da gab es ja diesen hübschen Vorbestellerbonus mit den Fachwerkhäusern.... nur blöd das davon keins in die Neuzeit überlebt hat, weil man Häuser erst ab Ära III schützen kann und da waren dann schon alle weg :(.

Dragonlord1975
Beiträge: 4
Registriert: 16. Januar 2017, 19:11
Wohnort: --

Re: Urban Empire

Beitrag von Dragonlord1975 » 23. Januar 2017, 09:03

Da ich leider mit einer Grippe Zuhause war, konnte ich auch schon viele Stunden ins Spiel stecken. Was die Kritikpunkte von Pfannkuchen angeht, kann ich mich größtenteils anschliessen. Mir ist noch aufgefallen das mein Einkommen manchmal heftigst schwankt ohne das ein erkennbarer Grund vorliegt. Ich hab die Zeit einfach laufen lassen weil ich Geld für ein Upgrade gebraucht hab, keine Verordnung, Steuer oÄ geändert und ein Monat +21K nächster Monat -1k :o äh, ja. Schade finde ich uch das in Ära V die Hochhäuser alle gleich aussehen, gibt grade 2 Typen die einfach farblich differieren. (-| . Trotzdem macht das Spiel Laune. Ich bin guter Hoffnung das diese Bug´s noch behoben werden, andere Spiele sind da ja nicht besser.

Gruß
Dragonlord1975

Nocktem
Beiträge: 19
Registriert: 28. Dezember 2016, 19:38
Wohnort:

Re: Urban Empire

Beitrag von Nocktem » 23. Januar 2017, 10:05

endlich mal leute die konstruktiv kritik üben können, da ich bisher nur knappe 4 stunden auf dem buckel habe und keine meiner 3 städte speicherwürdig waren und ich noch keine zeit hatte für ausführlichere tests hatte, erlaube ich mir nur das urteil das es mir gefällt. ausführlichere urteile stehen mir meines erachtes noch nicht zu.
danke für die konstruktive kritik von jemandem der sich so ein urteil aufgrund der spielzeit auch erlauben darf!

Benutzeravatar
crescentia
Beiträge: 49
Registriert: 4. Dezember 2015, 08:48
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Crescentia

Beitrag von crescentia » 23. Januar 2017, 10:30

Expansion expansion expansion... Da liegt also der Grund, warum meine 2. Stadt in Ära 3 so am Absaufen ist. Habe zwar 3 Bezirke, aber einfach kein Geld... Und mir tut es in der Seele weh wieder eine Steuererhöhung durchzudrücken. Ich möchte schon gern ein wenig Kaufkraft beim Bürger belassen. Habe das Gefühl, dass dieser Umstand nur unzureichend berücksichtigt wurde.
Und wie Pfannkuchen richtig angemerkt hat, würde mir zudem nur mehr Industrie helfen, obwohl mir eigentlich die Balken anzeigen, dass die Nachfrage dafür gar nicht vorhanden ist.

Dennoch mag ich das Konzept sehr und hoffe, dass die Entwickler mit mehr Mechaniken nachbessern werden.

Und ja, der Schutz von Stadtbezirken wäre was feines. Schließlich bin ich Bürgermeisterin und möchte gern das Stadtbild bestimmen. Auch in unserer heutigen Zeit gibt es genügend Städte mit großen historischen Stadtkernen - nicht nur mit einzelnen historischen Wohnhäusern.

Fazit: Das Potential ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft, auch vor dem Hintergrund des Kaufpreises.

IceTeaX
Beiträge: 104
Registriert: 21. September 2015, 17:04
Wohnort:

@ Mods

Beitrag von IceTeaX » 23. Januar 2017, 13:01

@ Mods
könnt ihr die Betreffzeile beim antworten "sperren" das verwirrt ungemein wenn dort immer wieder mal einer den Titel ändert. Denn in der Forumübersicht wird dann dieser Titel angezeigt und nicht der eigentlich Beitragsname.

Wird dann zwar mit der nächsten Antwort wieder rückgängig gemacht aber ist irgendwie blöd dann den Beitrag wiederzufinden

könnt diesen Beitrag gerne löschen wenn ihrs gesehen habt

IceTeaX
Beiträge: 104
Registriert: 21. September 2015, 17:04
Wohnort:

Re: Urban Empire

Beitrag von IceTeaX » 23. Januar 2017, 14:01


Ghorwin

Re: @ Mods

Beitrag von Ghorwin » 23. Januar 2017, 14:20

IceTeaX hat geschrieben:@ Mods
könnt ihr die Betreffzeile beim antworten "sperren" das verwirrt ungemein wenn dort immer wieder mal einer den Titel ändert. Denn in der Forumübersicht wird dann dieser Titel angezeigt und nicht der eigentlich Beitragsname.

Wird dann zwar mit der nächsten Antwort wieder rückgängig gemacht aber ist irgendwie blöd dann den Beitrag wiederzufinden

könnt diesen Beitrag gerne löschen wenn ihrs gesehen habt
Das ist nicht möglich, ohne tief in das Programm einzugreifen. Vor jedem Software-Update müsste dieser Eingriff wieder rückgängig gemacht werden und nach dem Update wieder eingebaut werden.
Der Aufwand wäre viel zu hoch bei unseren begrenzten Personalressourcen.
Ich bitte um Verständnis.

IceTeaX
Beiträge: 104
Registriert: 21. September 2015, 17:04
Wohnort:

Re: @ Mods

Beitrag von IceTeaX » 23. Januar 2017, 14:30

Ghorwin hat geschrieben:
IceTeaX hat geschrieben:@ Mods
könnt ihr die Betreffzeile beim antworten "sperren" das verwirrt ungemein wenn dort immer wieder mal einer den Titel ändert. Denn in der Forumübersicht wird dann dieser Titel angezeigt und nicht der eigentlich Beitragsname.

Wird dann zwar mit der nächsten Antwort wieder rückgängig gemacht aber ist irgendwie blöd dann den Beitrag wiederzufinden

könnt diesen Beitrag gerne löschen wenn ihrs gesehen habt
Das ist nicht möglich, ohne tief in das Programm einzugreifen. Vor jedem Software-Update müsste dieser Eingriff wieder rückgängig gemacht werden und nach dem Update wieder eingebaut werden.
Der Aufwand wäre viel zu hoch bei unseren begrenzten Personalressourcen.
Ich bitte um Verständnis.
Ah ok, dachte das wären nur 1-2 Klicks, alles klar. Ist ja nur ne kosmetische Sache.

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4586
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Urban Empire

Beitrag von writingbull » 23. Januar 2017, 17:01

Pfannkuchen hat geschrieben:Ich habe Urban Empire bei WB im Stream gesehen und fand es sehr interessant.
Ich habe jetzt 25 Spielstunden hinter mir. Ich denke ich darf mir ein Urteil erlauben.
Herzlich willkommen bei uns im Forum, Pfannkuchen! :-D Und danke für das detaillierte Feedback. Ich werde Kalypso auf deinen Beitrag hier hinweisen!


https://youtu.be/ztRRxR8-3zY

Im fünften Tutorial begegnen wir den Parteien im Stadtrat und den Fraktionen bei Urban Empire. Wie entstehen und verschwinden sie wieder, was trägt zu ihrem Erfolg und Misserfolg bei?
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast