Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Blättere im Geschichtsbuch. Erzähle uns von deinen Spieleabenteuern aus Antike, Mittelalter und den großen Weltkriegen.
Benutzeravatar
Chipmunk
Moderator
Beiträge: 963
Registriert: 21. September 2015, 18:37
Wohnort: Jenaz

Re: Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Beitrag von Chipmunk » 11. Mai 2020, 19:54

gonzolongnose hat geschrieben:
11. Mai 2020, 19:46
Mittlerweile gibt es ein Preview auf dem Gamestar Channel in dem Steinwallen sein Feedback gibt. Auch wenn er die negativen Aspekte kurz erwähnt, klingt er da durchaus positiv. Ob er von Gamestar dafür bezahlt wurde... ;)
Natürlich wurde er dafür bezahlt den beitrag zu machen. Sowas macht niemand gratis. Aber Jemandem vorzuwerfen gekauft zu sein, finde ich geht zuweit.
Ich persönlich sehe auch die negativen aspekte. Aber es ist noch ein EA und es dauert noch ein Jahr. Unter dem Strich sagt er nicht anderes als es ist ein guter Grundstein. Was daraus wird müssen wir sehen.
Einige von Euch sterben vielleicht, aber das ist ein Opfer das ich bereit bin einzugehen! - Lord Farquuad
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Benutzeravatar
luxi68
Moderator
Beiträge: 1275
Registriert: 10. Mai 2015, 10:15
Wohnort: Solingen-Burg

Re: Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Beitrag von luxi68 » 11. Mai 2020, 20:19

Außerdem hat er das Geld ja von Gamestar bekommen und nicht von Epic oder Mohawk Games. Traurig, dass hier immer Käuflichkeit unterstellt wird, nur weil man nicht denselben Geschmack hat.

Corvus Congeries

Silber Winterspiele 2018 Bronze Winterspiele 2018 1. Platz: Stellaris WB-06 2. Platz: Stellaris WB-07
Beiträge: 83
Registriert: 5. August 2018, 14:11
Orden: 5
Wohnort: Coswig b. Dresden
Kontaktdaten:

Re: Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Beitrag von Corvus Congeries » 12. Mai 2020, 07:46

Meine ersten Spielstunden sind wie im Flug vergangen. Mir gefallen die Möglichkeiten der "Charaktergestaltung" (Ausbildung der Kinder, Leveln der Botschafter usw.), die Events, Kartendesign, Gesetzgebung und die Notwendigkeit der Prioritätensetzung beim Bewegen von Einheiten.
Die Gründung neuer Städte hat Positives und Negatives. Es ist ein neuer Ansatz und die City Sites lassen selten zu viel Platz zwischen zwei Städten, aber manchmal möchte man dann doch selbst über den Siedlungsort entscheiden können. Gleiches trifft auf den Handel zu: Schön, dass man seine Ressourcen nicht hergibt, aber wenn man gerade dringend Nahrung benötigt, ist es wenig hilfreich, wenn die Ägypter Holz und Stein anbieten.
Sobald der Multiplayer verfügbar ist, wäre ich bestimmt für die eine oder andere RP-Runde zu haben :D
We do not stop playing games because we grow old, we grow old because we stop playing.

- Sora (No Game No Life)

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 7717
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Beitrag von writingbull » 12. Mai 2020, 14:11

Old World Abenteuer.jpg
.

Okay, da werde ich wohl eurem sehr großen Interesse an diesem Titel nachgeben müssen. Also: Save the date!

Wir machen einen "Old World Sonntag mit WB" - Sonntag, 17. Mai auf Twitch, 13 bis 23 Uhr!

Dieser Stream wird zunächst eine einmalige Sache bleiben. Denn der Titel ist technisch noch nicht reif für eine längere Streamreihe. Es ist zum Beispiel nicht sicher, dass Savegames immer später fortgesetzt werden können. Sobald der Titel aber "fertiger" ist, werden wir ihn erneut ins Stream-Programm reinnehmen.

Aus unserer Community wird mich bei diesem langen Livestream Mystyriam als Co-Kommentatorin begleiten. In unseren Sonntagssteam eingebettet ist der sonntägliche Livetalk mit einem Gast. Diesmal ist es der Entwickler Jan Wagner ("Fantasy General II"), mit dem wir von 18.30 bis 20.00 Uhr über "Balancing von Strategiespielen" plaudern werden.

Falls ihr euch das Spiel kaufen möchtet, könnt ihr das zum Beispiel über meinen WB-Shoplink im Epic Store tun. Bitte gebt an der Kasse den Creator-Tag WRITING-BULL an. (*)

(*) Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, bekomme ich vom Shop eine Provision. Für euch selbst entstehen dabei keine Kosten. Wo ihr kauft, steht euch natürlich frei. Aber falls ihr meine Projekte auf diese Weise unterstützen möchtet - dann vielen lieben Dank!
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Patreon * Shoplink Gamesplanet

gonzolongnose
Beiträge: 2
Registriert: 19. September 2019, 21:01
Wohnort: --

Re: Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Beitrag von gonzolongnose » 12. Mai 2020, 17:29

luxi68 hat geschrieben:
11. Mai 2020, 20:19
Außerdem hat er das Geld ja von Gamestar bekommen und nicht von Epic oder Mohawk Games. Traurig, dass hier immer Käuflichkeit unterstellt wird, nur weil man nicht denselben Geschmack hat.
Chipmunk hat geschrieben:
11. Mai 2020, 19:54
gonzolongnose hat geschrieben:
11. Mai 2020, 19:46
Mittlerweile gibt es ein Preview auf dem Gamestar Channel in dem Steinwallen sein Feedback gibt. Auch wenn er die negativen Aspekte kurz erwähnt, klingt er da durchaus positiv. Ob er von Gamestar dafür bezahlt wurde... ;)
Natürlich wurde er dafür bezahlt den beitrag zu machen. Sowas macht niemand gratis. Aber Jemandem vorzuwerfen gekauft zu sein, finde ich geht zuweit.
Ich persönlich sehe auch die negativen aspekte. Aber es ist noch ein EA und es dauert noch ein Jahr. Unter dem Strich sagt er nicht anderes als es ist ein guter Grundstein. Was daraus wird müssen wir sehen.
Da wurde meine Aussage wohl ernster genommen als ich es grundsätzlich angedacht hatte (siehe Smiley). Ich bin grundlegend Fan von Steinwallen und sehe mir gerne seine Videos an, weshalb ich seine meinung zu dem Spiel auf einem Kanal mit großer Reichweite generell befürworte. Für mein Gefühl wirkte die Aufnahme einfach nicht ganz so echt, wie ich ihn normalerweise gewohnt bin, aber vielleicht empfinde ich das auch einfach falsch.

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 7717
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Beitrag von writingbull » 12. Mai 2020, 17:44

gonzolongnose hat geschrieben:
12. Mai 2020, 17:29
Für mein Gefühl wirkte die Aufnahme einfach nicht ganz so echt, wie ich ihn normalerweise gewohnt bin, aber vielleicht empfinde ich das auch einfach falsch.
Ich bin mir ganz sicher, dass du da einen falschen Eindruck gewonnen hast. ;-)
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Patreon * Shoplink Gamesplanet

Starlord
Beiträge: 4
Registriert: 12. Mai 2020, 22:58
Wohnort: --

Re: Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Beitrag von Starlord » 13. Mai 2020, 05:38

Hat hier jemand Interesse das Game of the Week zu spielen?

Das sie sowas schon. reingebaut haben finde ich super. :-BD

Roberto Lazary
Beiträge: 2
Registriert: 4. Februar 2017, 15:26
Wohnort:

Re: Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Beitrag von Roberto Lazary » 13. Mai 2020, 16:00

Bis zum 14.5. kann man das Spiel mit 25% Rabatt erstehen... hab schon reingeschaut und denke, dass es Potenzial hat. Zum Release ist angeblich auch eine deutsche Fassung und mehr als 3000 Events geplant. :ymapplause:

Benutzeravatar
PhelanKell

Sponsor Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 494
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Orden: 2
Wohnort: Hannover

Re: Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Beitrag von PhelanKell » 18. Mai 2020, 07:14

Ich habe nun auch ein paar Jahrzehnte hinter mir.

Ich bin aktuell sehr geteilter Meinung.
Positiv sind natürlich die Sachen mit den Charakteren, den Familien etc.
Die Stadt-Stätten finde ich auch ganz ok.

Aber das Balancing der KI.. oh man.
Ich habe mit einem der mittleren Schwierigkeitsgrade gestartet.
Da hat die KI schon mehrere Städte usw. In meiner unmittelbaren Nähe war Rom. Und als mein erster Siedler noch im Bau war, liefen bei dem schon 2 Siedler zu den nächsten Standorten.
Und wenn ich die 2 Stadt-Stätten direkt neben mir einmal außer acht lasse, dann waren alle anderen Stätten bereits von der KI blockiert! Ja, die haben ja auch Militär ohne Ende am Start und haben überall einen Kämpfer verteilt. Und man darf nicht neben Militäreinheiten eine Stadt gründen.
Sowas ist dann schon frustrierend, weil die komplette Ausbreitung natürlich dann schon hin ist.
Ansonsten zieht sich das Spiel meiner Meinung nach, ohne das wirklich etwas passiert.

Aber ok, es ist ja noch EA. Es kann sich noch viel tun.
Und natürlich gibt es Strategien ;)
Expect the Unexpected

Benutzeravatar
Heinz von Stein

3. Platz: XCOM Ironman Commander Bronze Winterspiele 2018
Beiträge: 1128
Registriert: 27. August 2015, 17:58
Orden: 2
Wohnort: Gießen

Re: Old World - Ein Konkurrent für CIV?!

Beitrag von Heinz von Stein » 18. Mai 2020, 08:56

PhelanKell hat geschrieben:
18. Mai 2020, 07:14
Aber das Balancing der KI.. oh man.
Ich habe mit einem der mittleren Schwierigkeitsgrade gestartet.
Da hat die KI schon mehrere Städte usw. In meiner unmittelbaren Nähe war Rom. Und als mein erster Siedler noch im Bau war, liefen bei dem schon 2 Siedler zu den nächsten Standorten.
Und wenn ich die 2 Stadt-Stätten direkt neben mir einmal außer acht lasse, dann waren alle anderen Stätten bereits von der KI blockiert! Ja, die haben ja auch Militär ohne Ende am Start und haben überall einen Kämpfer verteilt. Und man darf nicht neben Militäreinheiten eine Stadt gründen.
Sowas ist dann schon frustrierend, weil die komplette Ausbreitung natürlich dann schon hin ist.
Dass das Balancing noch nicht ausgereift ist, dürfte doch jedem klar sein zu so einem Zeitpunkt. Andere Spiele bekommen das bis zum Ende nicht hin ;)

Man kann in den erweiterten Einstellungen festlegen, ob die KI mit mehr oder weniger Städten beginnt. Unabhängig vom Schwierigkeitsgrad.
Eure Sprüche:
Shalom_Don: Früher hieß es: Houston übernehmen Sie. Jetzt heißt es: Heinz von Stein, ist Deins.
Zak0r: The Heinz - There and back again.
EU4-MP-Runde: Heinz, kannst du dich bitte mehrfach klonen.

Antworten