Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017 - Beendet

Übernimm das Kommando und führe deine Nation durch die turbulente Zeit des Zweiten Weltkriegs.
Shakril
Beiträge: 237
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Wohnort: Galathor

Re: Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017

Beitrag von Shakril » 9. August 2017, 19:31

B0R0N hat geschrieben: Nächstes Mal geht aber hoffentlich endlich der Sitzkrieg im Westen vorrüber, wir sind schon gespannt was dann passiert im Kampf der Giganten.
Ich glaube nicht das in Griechenland sich noch viel tun wird.

B0R0N
Beiträge: 10
Registriert: 28. Mai 2017, 18:41
Wohnort:

Re: Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017

Beitrag von B0R0N » 11. August 2017, 08:15

Shakril hat geschrieben:
B0R0N hat geschrieben: Nächstes Mal geht aber hoffentlich endlich der Sitzkrieg im Westen vorrüber, wir sind schon gespannt was dann passiert im Kampf der Giganten.
Ich glaube nicht das in Griechenland sich noch viel tun wird.
Ich meine damit im Westen von Japan, sprich die Hoffnung dass es irgendwann der Sowjetunion oder der Achse zu langweilig wird und ein neuer Krieg heranbricht. Am besten wäre natürlich wenn sich Achse und Sowjetunion einigen würden und gemeinsam über die perfiden Kapitalisten herfallen. Immerhin hält England ja im Alleingang schon die gesamte Achse in Schach, und bald kommen ja die Amis, d.h. um das bereits vorhandene Übergewicht der Allierten zu kippen und die Amis auszugleichen wäre wohl in der Tat die Sowjetunion nötig.
Sonst sind die Allierten nur wieder die lachenden Dritten die dann die vom Krieg untereinander geschwächten Sowjets und Achsenmächte problemlos besiegen.

McBudaTea
Beiträge: 4
Registriert: 2. Juli 2017, 19:47
Wohnort:

Re: Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017

Beitrag von McBudaTea » 11. August 2017, 11:24

B0R0N hat geschrieben:
Shakril hat geschrieben:
B0R0N hat geschrieben: Nächstes Mal geht aber hoffentlich endlich der Sitzkrieg im Westen vorrüber, wir sind schon gespannt was dann passiert im Kampf der Giganten.
Ich glaube nicht das in Griechenland sich noch viel tun wird.
Ich meine damit im Westen von Japan, sprich die Hoffnung dass es irgendwann der Sowjetunion oder der Achse zu langweilig wird und ein neuer Krieg heranbricht. Am besten wäre natürlich wenn sich Achse und Sowjetunion einigen würden und gemeinsam über die perfiden Kapitalisten herfallen. Immerhin hält England ja im Alleingang schon die gesamte Achse in Schach, und bald kommen ja die Amis, d.h. um das bereits vorhandene Übergewicht der Allierten zu kippen und die Amis auszugleichen wäre wohl in der Tat die Sowjetunion nötig.
Sonst sind die Allierten nur wieder die lachenden Dritten die dann die vom Krieg untereinander geschwächten Sowjets und Achsenmächte problemlos besiegen.
Die fasistische Laender hat schon so viele Verbündeten der Alliierten ausgeschaltet:
Polen
Niederlande
Belgien
Luxenburg
Frankreich
Norwegen
Dänemark
Schweiz
Griechenland
Rumänien
Bulgarien
Tibet
Bhutan
Siam

Des weiteren sind folgende neutrale, freiheitsliebende Länder den faschistischen zu Opfer gefallen:
China
Portugal
Österreich
Tschechoslowakei

Der Faschismus siegt und siegt. Die wenigen verbliebenen Länder der Alliierten sind an allen Fronten (Sizilien-Neapel, Griechenland, Nordindien, Nepal/Bangladesh, Sumatra, Java, Malaysia) zahlenmäßig massiv Unterlegen. Die faschistischen Länder haben verglichen mit den Alliierten immensen Pool an Industrie und Manpower. Aber in der Stunde der größten Not, halten wir zusammen. Wir kämpfen für die Freiheit, für das Gute. Wir geben nicht auf, wir leisten Widerstand. Und darum werden wir am Ende des Tages triumphieren.

Shakril
Beiträge: 237
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Wohnort: Galathor

Re: Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017

Beitrag von Shakril » 11. August 2017, 12:08

Ich fühl mich mich wie ein Sowjetischer Bär der zwei Ameisen dabei zuschaut wie sich darüber streiten wer den kürzeren hat. :-\

B0R0N
Beiträge: 10
Registriert: 28. Mai 2017, 18:41
Wohnort:

Re: Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017

Beitrag von B0R0N » 11. August 2017, 16:42

Shakril hat geschrieben:Ich fühl mich mich wie ein Sowjetischer Bär der zwei Ameisen dabei zuschaut wie sich darüber streiten wer den kürzeren hat. :-\
Der Japaner, es ist doch bekannt dass die Asiaten da im Durchschnitt eher schlecht bestückt sind :((

B0R0N
Beiträge: 10
Registriert: 28. Mai 2017, 18:41
Wohnort:

Re: Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017

Beitrag von B0R0N » 15. August 2017, 16:02

Bild

Der sowjetische Angriff hat frischen Wind ins Spiel gebracht, wenn auch die Westallierten schnell reagiert haben und die Front scheinbar schon wieder zum Stehen gebracht haben.

McBudaTea
Beiträge: 4
Registriert: 2. Juli 2017, 19:47
Wohnort:

Re: Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017

Beitrag von McBudaTea » 15. August 2017, 16:16

Bei den vorherigen Spielrunden gab es eine Reihe von Diskussionen, welche darin bestanden, dass die Achse mit den Spielverlauf unzufrieden war. Sie haben sehr früh in Afrika und Sizilien verloren. Aus diesen Grund sollte ich mich gegen die Achse zurückhalten. Ein anderer Aspekt war, dass Portugal nicht garantieren soll und den Spanier überlassen. Dem bin ich Folge geleistet. Es ist schließlich eine Anfängerrunde. Ich habe meine Konzentration mehr auf den indischen Sektor gelenkt. Damit habe ich erhebliche Nachteile in Afrika bekommen. Ohne diese Einschränkungen hätte ich Portugal garantiert, sodass die Spanier eine Entscheidung treffen müssen. Entweder sie verzichten auf Portugal oder treten den Krieg früher bei. Ich hätte sogar einen Kriegsgrund gegen Spanien fabriziert und genau diese Entscheidung zu forcieren. Unter Umständen hätte die Landung der Achse in Afrika auch so funktioniert. Sie haben aber sehr viel Ressourcen und Koordination dafür investiert. Ich weiß aber nicht, ob sie ein Jahr zuvor, die notwendige Luftwaffe hätten. Auf jeden Fall hat dies der Achse für die Eroberung Afrikas massiv geholfen.

Gleichzeitig haben die Kommunisten beschlossen, uns Allierten anzugreifen (Aus meiner Sicht ist es eine strategisch schlechte Entscheidung, da die Achse insgesamt mehr Industriekapazitäten als die Kommunisten haben und nicht auf Importe angewiesen sind. Damit können sie ihre Kapazitäten deutlich schneller als die Sowjet ausbauen. Daraus folgt, dass ein längerer Frieden und Schwächung des Gegners der Achse extrem stark nutzt, die Kommunisten aber kurzfristig kaum Vorteile bekommen. Die langfristigen Vorteile sind fragwürdig.). Dadurch war ich gezwungen, diverse Truppen aus verschiedenen Fronten abzuziehen, was unter anderem die Lage in Nordafrika verschlechtert hat. Insbesondere weil die USA noch nicht wirklich Kriegsbereit ist, stehen Großbritannien, Kanada und Indien gegenüber der Achse (Deutschland, Italien, Jugoslawien, Spanien, Schweden als Spielernationen), welche einen massiv mehr Manpower und Industrie (selbst mit der USA) haben, gegen Japan, welche mit China zusammen eine ähnliche Industriekapazität haben, aber einen gewaltigen Pool an Truppen und der Sowjetunion mit der Türkei, welche ebenfalls in Industrie und Manpower massiv überlegen sind. Da beim letzten Spieltag es keinen Inder gab, standen 2 Spieler 8 Spielernationen gegenüber. Die USA ist bis jetzt nur sehr wenig involviert. Es gab nur eine Flottenschlacht mit den Japaner.

Des weiteren haben Deutschland und Russland ihr Nichtangriffspakt verlängert haben, können sie ihre Aufmerksamkeit ungeteilt auf mich und Kanada lenken. Effektiv arbeiten sie zusammen. Auf der anderen Seite muss ich mit Kanada alleine auf sehr vielen Fronten konzentrieren. Ursprünglich sollte dieser ja die Verteidigung in Asien übernehmen. Bei der Diskussion vor der Runde habe ich ja, gemeint, dass es kein Problem ist, da ich die Truppen übernehmen kann. Hätte ich gewusst, dass die Sowjets mich angreifen werden, hätte ich darauf bestanden, dass Indien besetzt ist. Es sind einfach extrem viele Fronten, auf die ich ein Auge haben muss. Zusätzlich kommen noch die ökonomische Nachteile für mich. Ich muss selber Festungen dort bauen, Indien hat keine neuen Truppen rekrutiert etc.

Ich hätte an sich kein Problem damit, dass die Sowjets die Alierten früh angreift. Hoi4 ist ein Spiel, wo man eben durchaus rücksichtslos sein kann. Allerdings wurde Rücksicht gerade von mir und den Allierten an verschiedener Stelle erwartet. Es wird aber auf der andere Seite keine Rücksicht auf uns genommen. Wenn die Sowjets uns angreifen, warum hätte wir dann rücksichtsvoll mit der Achse sein sollen? Der Einfluss der Sowjets ist wesentlich stärker, als jeden Schaden, den wir machen hätten können. Es ist ja nicht so, dass wir stark sind. Als Allierte haben wir sehr begrenzte Ressourcen, welche zum großen Teil zur Verteidigung gebunden sind. Bei den Allierten gibt es auch Anfänger. Der größte Fehler von uns, war unser Erfolg. Wären wir weniger erfolgreich, wäre es besser für uns. Sowjetunion und Deutschland wären in Krieg.

Aus diesen Grund wäre jetzt die strategisch richtige Entscheidung, "schlecht" zu spielen. Warum sollte man versuchen, in Afrika zu verteidigen? Man könnte ja Erfolg haben. Erfolg ist schlecht, weil es den Sowjetisch-Deutschen Krieg herauszögert. Sie haben sowieso beträchtlich mehr Ressourcen, sodass ihre Verluste weniger tragisch sind als unsere. Man kann gleich das Mittelmeer räumen. Dann hätten die Achse mehr Kapazitäten gegen die Sowjets. Gleichzeitig wäre es sicherlich sinnvoll, der Achse eine Garantie zu geben, dass man keine Seeinvasion bis z.B. 1944 macht. Damit hilft man der Achse, sodass sie eher gewillt sind, mit der Sowjets Krieg zu führen. Indien sollte man Japan abgeben. Es ist besser, dass Japan Indien bekommt, als Russland, da Japan mit den Fabriken weniger anfangen kann. Es gibt keinen Grund, den Krieg dort fortzusetzen. Irgendwann brecht ihr durch. Der Indienspieler hat halt Pech gehabt. Strategisch ist das die beste Entscheidung. Es macht keinen Sinn, Ressourcen in einen Krieg gegen mehrere wesentlich stärkeren Gegner zu stecken.

So einen Schwachsinn will ich nicht machen. Damit schadet meine Anwesenheit meinen Verbündeten.

Edit: Ich hab etwas überreagiert haben. Es kann sein, dass ich bestimmte Aspekte wie die Stärke einzelner Länder falsch einschätze.

B0R0N
Beiträge: 10
Registriert: 28. Mai 2017, 18:41
Wohnort:

Re: Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017

Beitrag von B0R0N » 22. August 2017, 15:00

Gestern war wieder sehr interessant, ich habe festgestellt dass ich einen völlig falschen Aufbau mit Japan gemacht habe, dies wird sich wohl nicht mehr korrigieren lassen, mal sehen ob wir laufend Aushilfen dagegen finden.

Der Krieg der Achse gegen die Sowjetunion hat auch begonnen, mal sehen wie sich die Ratten schlagen.
Bild

Shakril
Beiträge: 237
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Wohnort: Galathor

Re: Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017

Beitrag von Shakril » 22. August 2017, 15:14

Krieg gegen die Achse? Mir wäre nichts aufgefallen nur Truppenübungen mit unseren Nachbarn. Das dabei paar Unfälle mit Todesfolge gibt soll ja Vorkommen. Wir halten das für üble Propaganda der Allierten, welche es geschafft haben die Japaner zu ihrer Marionette zu machen.

*Es gibt keinen Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion. Es gibt keine Riesen, es gibt keine Drachen, alle nur Märchen. Es gibt keinen Nachtkönig im Schnee und Zombiehorden. * @-) *Kopf in Sand steck*

Benutzeravatar
Asathor456
Beiträge: 245
Registriert: 7. Mai 2016, 07:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Und die Welt steht still - Die Hearts of Iron 4 Multiplayer Partie - Start 10. Juli 2017

Beitrag von Asathor456 » 26. August 2017, 06:27

Ich habs zwar im TS schon gesagt aber hier nochmal:
Ich bin kommenden MOntag wieder nicht da (nochmal ne RUnde Urlaub :'D).
Wegen übernächster Woche weiß ich noch nicht, da haben wir eventuell VOrstandssitzung... Kann also sein dass ich da auch nicht werde da sein können.
Twitter: @LehramtsStudent
Twitch: asathor456
Steam: asathor456

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste