Diplomacy

Blättere im Geschichtsbuch. Erzähle uns von deinen Spieleabenteuern aus Antike, Mittelalter und den großen Weltkriegen.
Benutzeravatar
BrowserXL
Beiträge: 74
Registriert: 3. Januar 2017, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Diplomacy

Beitrag von BrowserXL » 3. Januar 2017, 16:40

Kennt ihr noch Diplomacy von Parker?
Gespielt wird in Europa am Vorabend des ersten Weltkrieges. Man übernimmt das Kommando über eine der agierenden Mächte in Europa und versucht die Kontrolle über den Kontinent zu erlangen.
Der Kniff ist hierbei, dass man allein nicht gewinnen kann (dies aber muß). Es gibt keine Würfel und Glücksmomente im Spiel, sondern gezogen und geschlagen wird durch das Bilden von Übermachten und die kann ein Spieler allein nicht erreichen. Also ist verhandeln gefragt und das Formen (ebenso wie brechen) von Allianzen. Mit zunehmender Dauer steigt normalerweise die Paranoia der Mitspieler und in einem Fall führte ein sehr glücklicher wie genialer Zug meinerseits dazu, dass ein guter Kumpel drei Wochen mit mir beleidigt war. Alles in allem hat das Spiel also alles was Spaß macht.

Es gab mal eine nette online Variante für PBEM Partien, die mit einer motivierten Gruppe sehr viel Spaß gemacht hat.
Ich habe schon seit Ewigkeiten keine Partien mehr gemacht, habe aber beim stöbern hier richtig Lust bekommen und würde gerne mal wieder eine Partie machen (als Spieler oder Host). Wenn es Interesse gäbe hier so etwas aufzuziehen und sich genug Leute finden, würde ich mal recherchieren, ob meine alten Werzeuge noch funktionieren.
Manche Leute sind extrem verwirrt, wenn ein Satz nicht endet wie KARTOFFELBREI!

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 407
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Diplomacy

Beitrag von F.Bolli » 4. Januar 2017, 11:59

Ich wäre dabei. :-BD
Hab gerade mal geguckt, die Links die ich noch habe, zu lepanto.de und Diplo.org sind leider alle tot :(
Ohne Schiedsrichterprogramm wird's schwierig.
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Benutzeravatar
BrowserXL
Beiträge: 74
Registriert: 3. Januar 2017, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Diplomacy

Beitrag von BrowserXL » 4. Januar 2017, 13:16

Da sieht die Lage momentan gut aus. Ich habe auf Ludomaniac geguckt, da ist das gute alte Diplo 2.8 noch hinterlegt (ist ein bißchen zickig, funktioniert aber ;)) ... auch mit einigen schönen Skins für die Auswertung. Ich muß es mir nur einmal ziehen und installieren, um zu sehen ob es unter Win10 noch lauffähig ist.
Wollte ich eigentlich schon gestern machen, aber der Kampf gegen die Skaven im Hafen dauerte bis kurz vor Mitternacht und da war ich dann einfach zu müde ;)
Manche Leute sind extrem verwirrt, wenn ein Satz nicht endet wie KARTOFFELBREI!

Benutzeravatar
Hagen von Steynberg
Beiträge: 352
Registriert: 5. Oktober 2015, 19:54
Wohnort:

Re: Diplomacy

Beitrag von Hagen von Steynberg » 4. Januar 2017, 17:45

Das habe ich vor über 20 Jahren als junger Strategen-Hüpfer als PBM (play by mail) gespielt, wobei die Mail wirklich noch für den klassischen Brief stand. Die Auswertungen wurden in einem kleinem Magazin veröffentlicht was einem ebenso zugeschickt wurde, teilweise mit extra Kartenmaterial.

Ewig her ;)

Benutzeravatar
BrowserXL
Beiträge: 74
Registriert: 3. Januar 2017, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Diplomacy

Beitrag von BrowserXL » 4. Januar 2017, 18:37

Ähnlich funktioniert die PBEM Variante auch, außer das ich halt immer gern einen keine WP Blog aufsetze und den in Form einer Zeitung gestalte ... da lassen sich dann auch RP Varianten sehr schön spielen.

Also Diplo funktioniert unter Win10 nicht mehr, aber die Realpolitikerweiterung Realworld läuft einwandfrei. Ich muß mich in die etwas andere Bedienung hereinfummeln, aber das bekomme ich schon hin ;) Ist ja nicht mein erstes Rodeo ;)

Bild
Manche Leute sind extrem verwirrt, wenn ein Satz nicht endet wie KARTOFFELBREI!

Benutzeravatar
Hagen von Steynberg
Beiträge: 352
Registriert: 5. Oktober 2015, 19:54
Wohnort:

Re: Diplomacy

Beitrag von Hagen von Steynberg » 4. Januar 2017, 23:53

wie würde die Zugabgabe denn genau funktioieren. Wie gesagt, ist schon ein paar Jahre ( hüstel) her und ich müsste die Regeln nochmal auffrischen, aber Bock hätte ich schon.

Benutzeravatar
BrowserXL
Beiträge: 74
Registriert: 3. Januar 2017, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Diplomacy

Beitrag von BrowserXL » 5. Januar 2017, 04:45

Im Grunde recht simpel.
Es gibt eine recht einfache Syntax in der die Züge abgefasst werden, z.B. "Germany A Ber - Pru" (Deutschland Armee Berlin - Preussen). Diese Züge gehen zum abgemachten Tag beim Spielleiter ein und der wertet mit dem Adjucator aus, und veröffentlicht diese.
Ich habe eigentlich die Erfahrung gemacht, dass eine wöchentliche Abgabe zum Freitag Abend, sowie eine wöchentliche Veröffentlichung zum Sonntag der angenehmste Modus für alle Beteiligten wäre. Regelwerke finden sich online zum Beispiel bei Ludomaniac.de und reproduzieren die Original Board Regeln von Parker ... den Bogen hat man schnell wieder raus.
Manche Leute sind extrem verwirrt, wenn ein Satz nicht endet wie KARTOFFELBREI!

Benutzeravatar
Teppic
Moderator
Beiträge: 1190
Registriert: 2. Mai 2015, 09:07
Wohnort: Köln

Re: Diplomacy

Beitrag von Teppic » 6. Januar 2017, 20:01

OhmannoMann! Diplomacy ist ja schon eine Ewigkeit her! :ymapplause:

Jeder spielt eine Nation mit 3 oder 4 Truppen und deren Versorgungszentren. Ziel des Spieles ist es nach einer bestimmten abgesprochenen Rundenanzahl die Mehrheit zu besitzen ODER 51% aller Versorgungszentren (kurz VZ) zu besitzen. Jedes Jahr hat 2 Runden, Sommer und Herbst. Am Ende des Herbstes darf man in seinen Heimat-VZ Truppen ausheben, wenn man mehr VZ hat als Truppen. Maximal nötig sind auf der Europa-Karte also 17 von 32 VZ.
Jede Truppe ist gleich stark und nur durch seinen Typ daran gebunden wie gezogen werden darf. Flotten dürfen auf das Meer und nur an Küsten entlang ziehen, Armeen dürfen nur über Landesgrenzen oder per Flotte direkt von Küste über ein Meerfeld zu Küste. Jede Provinz hat eine eindeutige Bezeichnung (siehe Karte). Jede Spielrunde hat einen offenen Diplomatieteil in dem alle Spieler offen oder nach Wunsch auch nur in kleineren Gruppen über ihre Züge diskutieren. Alle Spieler geben dann ihre Züge gleichzeitig bekannt. Mögliche Befehle sind 1) Halten 2) Ziehen 3) Unterstützen 4) Transportieren 5) Armee/Flotte in HeimatVZ aufbauen 6) Truppe auflösen, wenn erlaubt. Betritt eine Trupp ein VZ nimmt sie das VZ ein. Aber erst im Herbst werden neue Truppen ausgehoben oder wegen Versorgungsmangel aufgelöst. (Ich meine man kann keine Truppe auflösen, nur weil sie blöd steht.)

Benutzeravatar
BrowserXL
Beiträge: 74
Registriert: 3. Januar 2017, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Diplomacy

Beitrag von BrowserXL » 6. Januar 2017, 21:13

Nope. Freiwillige Auflösungen gehen nicht. Einzig wenn eine Truppe sich zurückziehen muß, aber kein freies Feld mehr findet, oder aber mehr Truppen als VZ vorhanden sind muß aufgelöst werden. Ansonsten ist man an das gebunden was auf der Karte ist. Das Spiel ist einfach zeitlos. Es macht mit den richtigen Leuten genauso viel Spaß wie damals ;)
Manche Leute sind extrem verwirrt, wenn ein Satz nicht endet wie KARTOFFELBREI!

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 407
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Diplomacy

Beitrag von F.Bolli » 7. Januar 2017, 11:05

Jepp! Und dadurch dass man nur so viele Einheiten wie VZ haben kann, ist man spätestens ab der 2. Runde auf die Hilfe seiner Mitspieler angewiesen.
Es geht in diesem Spiel also weniger um Strategie sondern mehr darum Absprachen und Bündnisse mit seinen menschlichen Mitspielern zu schließen und zu brechen, zu lügen, zu betrügen und ab und zu jemanden in den Rücken zu fallen. ;)
Kommunikation und machiavellistisches Spielen sind meistens der Erfolg zum Sieg.
Ich hab damals auch ein oder zwei Partien als PBEM gespielt. Hat sehr viel Spaß gemacht. Leider hatte ich nur mäßigen Erfolg, wahrscheinlich war ich zu ehrlich. :D
Auf alle Fälle sind immer ein Haufen Mails hin und her gegangen bevor dann die Züge entgültig abgegeben wurden.
Hat auf alle Fälle sehr viel Spaß gemacht.
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste