Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Triff dich mit Orks, Elfen, Trollen und Goblins in der Schänke, lausche ihren Geschichten und prahle mit deinen eigenen Abenteuern aus Fantasyspielen.
Benutzeravatar
Mognahr
Beiträge: 11
Registriert: 10. Mai 2015, 10:24
Wohnort: Wöllstadt

Re: Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Beitrag von Mognahr » 10. Mai 2015, 18:20

luxi68 hat geschrieben:
Eagleeyesix hat geschrieben:
Ghorwin hat geschrieben:Ich oute mich mal als Liebhaber von deutschsprachigen Games ...
Daher interessiert mich brennend, ob bei BB eine entsprechende Übersetzung geplant ist.
Soweit ich weis ja, wenn sich das Spiel gut verkauft.
Ich hoffe da beißt sich die Katze nicht in den Schwanz. Viele kaufen das Spiel vielleicht erst wenn es auf deutsch verfügbar ist.
Generel besitze ich BattleBrothers zur Zeit zwar noch nicht, allerdings ist dies absehbar, sobald ich wieder etwas Geld auf dem Konto habe und der kleine und meine Frau sich zurückhalten ;) Da dass was ich bisher gesehen habe mehr als gut aussieht!

Ich mag auch lieber deutsche Spiele, habe aber mit englisch kein Problem. Würde mich hier als anbieten bei der Übersetzung zu helfen, bzw gegenzulesen, wenn dort Hilfe benötigt wird.

Gruß
Mognahr

AdvocatusD
Beiträge: 13
Registriert: 10. Mai 2015, 20:06
Wohnort:

Re: Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Beitrag von AdvocatusD » 11. Mai 2015, 09:55

Ich habe BB inzwischen auch und schließe mich WB an: ein Hexraster zum Drüberlegen wäre eine hilfreiche Sache.

Was mich auch noch reizen Würde wären Kämpfe in den Städten oder wenn man so Banditenlager angreift, dass man dann auch die Lager grafisch darstellt (statt nur immer im Grünen/Wald).

Eine Frage hab ich noch: kumulieren die Effekte von Shield Wall z. B. mit Riposte oder dem automatischen Rückstoß mit dem Speer (genaue Bezeichnung weiß ich grad nicht auswendig)?

Ansonsten: ganz tolles, hoch motivierendes Spiel!

Benutzeravatar
Overhype Studios
Beiträge: 24
Registriert: 3. Mai 2015, 18:44
Wohnort:

Re: Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Beitrag von Overhype Studios » 12. Mai 2015, 18:41

luxi68 hat geschrieben:
Eagleeyesix hat geschrieben:
Ghorwin hat geschrieben:Ich oute mich mal als Liebhaber von deutschsprachigen Games ...
Daher interessiert mich brennend, ob bei BB eine entsprechende Übersetzung geplant ist.
Soweit ich weis ja, wenn sich das Spiel gut verkauft.
Ich hoffe da beißt sich die Katze nicht in den Schwanz. Viele kaufen das Spiel vielleicht erst wenn es auf deutsch verfügbar ist.
Das mit der Übersetzung ist so eine Sache. Im Moment sind viele Teile des Spiels noch sehr flexibel und können sich schnell ändern. Wenn man also parallel jeden Text übersetzt, ohne erst die Basis fix zu haben, kann das den Aufwand vervielfachen. So gerne wir das machen würden, zum jetzigen Zeitpunkt ist es einfach nicht effizient. Sobald wir aber dichter an den Full Release rankommen und auch endlich alle in Vollzeit arbeiten, sieht das schon wieder anders aus. Deutsch ist auf jeden Fall die erste Sprache in die wir übersetzen.

Benutzeravatar
Overhype Studios
Beiträge: 24
Registriert: 3. Mai 2015, 18:44
Wohnort:

Re: Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Beitrag von Overhype Studios » 12. Mai 2015, 18:45

mattt1948 hat geschrieben:Ich hätte zwei Ideen/ Wünsche, die ich gerne im Spiel verewigt hätte und zwar:
1. Die Möglichkeit seine Gruppe zu vergrößern, da ich nach mittlerweile gut 30 Tagen eine perfekt ausgerüstete 12-Mann-Gruppe habe und dazu noch fast 20000 Kronen und nicht mehr wirklich weiß, was ich tun soll.
2. Eine Arena in der Startstadt, in der man die Möglichkeit hat drei oder weniger Leute seiner Battle Brothers gegen andere Menschen/ Tiere antreten zu lassen und dafür Kronen und Erfahrung zu bekommen.
Das Endgame wird auf jeden Fall noch eine Menge Aufmerksamkeit von uns bekommen. Wir planen eine größere Truppe analog zu Xcom weit über die 12 Söldner hinaus. Dann werden auch Verletzungen wesentlich wichtiger, da verletzte Soldaten nicht zum Kampf aufgestellt werden können.
Als weitere Herausforderungen planen wir die Jagd nach legendären Artefakten, die zwar sehr stark sind, aber auch umso schwerer zu bekommen. Außerdem werden wir weitere Contracts und auch gegnerische Fraktionen hinzufügen. Für uns war es wichtig lieber die grundlegenden Mechaniken fertig zu haben aber dafür weniger Inhalt, als anders herum. Der Inhalt lässt sich immer wesentlich leichter ausbauen als Spielmechaniken und wir stehen ja noch ganz am Anfang der Early Access Phase.

Das mit der Arena ist eine lustige Idee, das werde ich mir mal merken ;)

Benutzeravatar
Overhype Studios
Beiträge: 24
Registriert: 3. Mai 2015, 18:44
Wohnort:

Re: Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Beitrag von Overhype Studios » 12. Mai 2015, 18:48

AdvocatusD hat geschrieben:Ich habe BB inzwischen auch und schließe mich WB an: ein Hexraster zum Drüberlegen wäre eine hilfreiche Sache.

Was mich auch noch reizen Würde wären Kämpfe in den Städten oder wenn man so Banditenlager angreift, dass man dann auch die Lager grafisch darstellt (statt nur immer im Grünen/Wald).

Eine Frage hab ich noch: kumulieren die Effekte von Shield Wall z. B. mit Riposte oder dem automatischen Rückstoß mit dem Speer (genaue Bezeichnung weiß ich grad nicht auswendig)?

Ansonsten: ganz tolles, hoch motivierendes Spiel!
Schau mal hier (das sind "vorschau" Bilder die Paul, unser Grafiker, gemacht hat):
Bild
Bild

Zu der Frage: Shieldwall kann immer gleichzeitig zu Riposte ODER Spearwall benutzt werden.

Benutzeravatar
Astuzz
Beiträge: 43
Registriert: 11. Mai 2015, 23:45
Wohnort: Hamburg

Re: Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Beitrag von Astuzz » 12. Mai 2015, 19:41

Ich glaube tatsächlich, dass Endgame extrem wichtig werden wird in diesem Spiel.

Die Atmosphäre würde meiner Meinung sehr leider, wenn die Truppe großartig ausgerüstet und stinkreich durch die Lande zieht. Eher sollte eine gewisse (wenn auch nicht ständig auf Maximum drohende) finanzielle Existenzangst immer mitschwingen. Hier die Balance zu finden wird eine zentrale Aufgabe des Spieldesigns werden. Es wird keinen Spaß machen immer überlegen zu sein und genauso wenig mit dem größten taktischen Geschick durch die Gegend zu streifen und dann durch Zufallsereignisse in die Knie gezwungen zu werden und alles zu verlieren.

Ein großer Wunsch von mir sind persönliche Verbindungen zwischen den Söldnern (liegt wohl daran, dass ich immer ein großer JA-Fan war und bin). Hass, Neid, Mord, aber auch Freundschaft, Liebe (gerne auch mal mehr als 0815-Heterosexualität) und Loyalität sollten in einer solchen Truppen herrschen. Dabei könnten ja die verschiedenen Hintergründe eine Rolle spielen - wie verstehen sich Intellektueller und Minenarbeiter? Mönch und Schläger? Ehrenvolle Kriegerin und verstoßener Adliger? Ritter und flüchtiger Mörder?

Die Möglichkeiten sind groß und das was ich bisher sehen konnte (dank WB) sieht wirklich gut aus. Ich warte noch die Auslosung ab und sollte mir Fortuna nicht hold sein, werde ich trotzdem zuschlagen müssen.

Benutzeravatar
Greylocked
Beiträge: 27
Registriert: 12. Mai 2015, 17:47
Wohnort: Freiburg

Re: Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Beitrag von Greylocked » 12. Mai 2015, 19:46

Hallo Overhype Team
Hallo Jan
dank WBs Lets Play hab ich mir das Spiel gegönnt und auch großen Spaß daran. Ich würde mir gerne die Möglichkeit wünschen die Spielzeit schneller vergehen zu lassen oder die Nacht in der Taverne oder einem Lager zu verbringen. Es sollte auch Konsequenzen für den Zustand der Söldner geben wenn man die Nach durchläuft und keine Rast einlegt.

Bin auf die Zukünftigen Features gespannt.

Benutzeravatar
thomasvonbaum
Beiträge: 8
Registriert: 10. Mai 2015, 17:29
Wohnort: Berlin

Re: Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Beitrag von thomasvonbaum » 16. Mai 2015, 20:23

Overhype Studios hat geschrieben: Schau mal hier (das sind "vorschau" Bilder die Paul, unser Grafiker, gemacht hat):
Diese Bilder sehen schon mal sehr hübsch aus. Ich hab jetzt schon viele Stunden Battle Brothers gespielt und freue mich auf neue Schauplätze, Geschichten und Gegner. :)

Benutzeravatar
Teppic
Moderator
Beiträge: 1503
Registriert: 2. Mai 2015, 09:07
Wohnort: Köln

Re: Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Beitrag von Teppic » 17. Mai 2015, 00:52

Hallo Jan,

hier ist noch eine Idee, die sich an die Wettkämpfe des alten Roms angliedert
und ein wenig mit dem Spiel Halma verquickt ist.
Zwei /Drei Kampfgruppen müssen innerhalb einer Arena schnell von der
einen Seite der Arena als Gruppe hinüberrennen.
Jedoch beginnt jede Kampfgruppe in einer anderen Ecke der Arena.
Bei dem Lauf treffen sich alle Kampfgruppen in der Mitte zusammen.
Austeilen erlaubt (und erwünscht).
Sobald ein Team ein Mitglied eines anderen Team tötet hat es verloren.
Kämpfer sollten daher allerhöchsten K.O. geschlagen werden.
Kämpfer können einen bewußtlosen Kameraden tragen, sind dabei aber
langsamer. Daher sind Knüppel besonders beliebt.
Schwere Schilde und Rüstungen kann jedes Team mit sich führen,
machen aber einen doch langsamer.

In der miesesten Arena dem "Blutlauf" darf man Gegner erschlagen.
Naja die Zuschauer dürsten geradezu danach...
Dort zählen aber getötete Teammitglieder auch nicht mehr zum Team.
Ein Team kann also mit nur einem Mann gewinnen, der es alleine
zu seiner Zielseite geschafft hat.

Dies könnte man vieleicht in eine Ork-Geschichte einbinden...
Die BattleBrothers geraten in einen Hinterhalt einer übermächtigen Orkstreitmacht
und werden gezwungen sich so einem oder mehreren Partien "Halma"
zur Belustigung der Orks zu unterwerfen, zuletzt in einem Blutlauf gegen eine
Gruppe junger Orks. Gelingt es den BB sich in der Arena zu beweisen,
gelten sie als würdig und gleichwertig und haben sie sich dadurch ihre Freiheit erkämpft.
Naja jedenfalls für diesen Stamm von Orks. Es könnte auch angedacht werden,
dass die BB nun zu dieser Horde reisen können, um sich zu verpflegen, wie zu einem Dorf.
Eventuell kann man den Überlebenden auch einen extra Bonus geben,
vergleichbar mit den Gründer-Bonus der BB.
Für einen gewissen Zeitraum brauchen die Überlebenden dieses Events nicht
besoldet zu werden, sie sind ja schließlich ein "eingespieltes" Team, aber mittellos.

Eine andere Möglichkeit ist, dass ein Mensch als Unterhändler auftritt und einen Orkclan
mit ausreichend fähigen Kämpfern versorgt. Diese Kämpfer sind notwendig, damit
der Orkclan einen ausgehandelten Waffenstillstand aufrecht erhält. Doch da junge Orks
sich irgendwie beweisen müssen, ist dies immerhin eine etwas "zivilisiertere" und vom Lehnsherren
akzeptierete Lösung. Kommen nicht genug Kämpfer zusammen, riskiert der Lehnsherr Überfälle
auf seine Dörfer. Mit dieser Geschichte könnte man auch vermeiden,
dass die doch sehr starken Orks zu Anfang einer Partie die BB überfallen,
da der Waffenstillstand noch intakt ist. Wenn die BB den Kampf mit Orks
zu Beginn einer Partie suchen, können sie ihn dennoch haben.

Benutzeravatar
Overhype Studios
Beiträge: 24
Registriert: 3. Mai 2015, 18:44
Wohnort:

Re: Rundenbasiertes Strategie - RPG "Battle Brothers"

Beitrag von Overhype Studios » 17. Mai 2015, 11:07

Astuzz hat geschrieben: Ein großer Wunsch von mir sind persönliche Verbindungen zwischen den Söldnern (liegt wohl daran, dass ich immer ein großer JA-Fan war und bin). Hass, Neid, Mord, aber auch Freundschaft, Liebe (gerne auch mal mehr als 0815-Heterosexualität) und Loyalität sollten in einer solchen Truppen herrschen. Dabei könnten ja die verschiedenen Hintergründe eine Rolle spielen - wie verstehen sich Intellektueller und Minenarbeiter? Mönch und Schläger? Ehrenvolle Kriegerin und verstoßener Adliger? Ritter und flüchtiger Mörder?
Genau an einem System um so etwas im Spiel darzustellen arbeiten wir grade mit Hochdruck. Viele Events werden auch von den Hintergründen der Charaktere abhängen. Beispielsweise können sich ein "Gravedigger" und ein "Graverobber" in die Haare kriegen und der Spieler muss einschreiten oder ein "Minstrel" schreibt ein Schmählied über einen "Deserter" und dessen feige Flucht. Wir versuchen diesen Events auch tatsächlich einen Effekt im Spiel zu geben und auch so oft wie möglich dem Spieler eine Entscheidung zu überlassen. Events bei denen man nur "okay" klicken kann, haben im Gamedesign eigentlich nicht viel verloren meiner Ansicht nach. Es wird neben negativen natürlich auch positive Events geben.

Antworten