Offworld Trading Company

Sternenzeit: weit in der Zukunft. Tausche dich im Holodeck mit anderen Zeitreisenden über deine Lieblingsspiele aus.
Benutzeravatar
Lyserg
Beiträge: 87
Registriert: 12. Mai 2015, 11:55
Wohnort:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Lyserg » 28. Juli 2015, 02:50

Ich bin mir auch nicht wirklich sicher ob man Capitalism und OTC überhaupt vergleichen kann. OTC ist eigentlich als schnelles Multiplayerspiel ausgelegt, egal ob gegen mehrere AI oder echte Gegner. (Die Pausetaste ist eher dafür gedacht, falls es mal an der Tür klingelt) Aus diesem Grund macht es auch keinen Sinn dem Spieler Informationen in Grafiken und Tabellen aufzugliedern, das würde nur unnötig ablenken und Zeit fressen. So befinden sich die Interaktionsmöglichkeiten auch alle im Spielfenster für einen schnellen Zugriff, um schnelle Entscheidungen zu treffen. Ich bin mir aber auch sicher, dass im Hintergrund, auch wenn ohne Anzeige, durchaus eine komplexe Rechenmatrix arbeitet.

Wobei man sagen muss, dass die Stärken des Spiels bei WB nicht so sehr rüberkamen, daher hoffe ich immer noch auf ein Multiplayerspiel, vielleicht mit Tom.
Tastenkombination das Tages: Alt + F4

jamotide
Beiträge: 73
Registriert: 11. Mai 2015, 18:07
Wohnort:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon jamotide » 7. August 2015, 19:56

Teppic hat geschrieben:Aber genug von meinen Beobachtungen, was hättest du dir denn gewünscht? - bzw.
was läuft bei Capitalism besser?

Naja ausser das die Dinger Aktien heissen, haben die eigentlich nichts damit gemein. Was ist mit Dividenden, Aktienausgaben, Rueckkaeufen oder nem richtigen Aktienmarkt wie bei Capitalism. Da kann man sogar einmal als Spieler Aktien kaufen und nochmal als Gesellschaft.
Aber Lyserg hat wohl Recht, in so einem schnellen Multiplayer RTS geht das wohl nicht.

Benutzeravatar
Kampfhamster
Beiträge: 43
Registriert: 5. Mai 2015, 20:11
Wohnort:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Kampfhamster » 24. Oktober 2015, 10:43

Hallo WB, habe deine Let's Plays zu Offworld Trading Company erst jetzt entdeckt. Sehr interessant und außerordentlich spannend. Ich habe richtig mitgefiebert und auch mitgelitten, v.a. als in der zweiten Partie deine Elektronikfabriken dauernd stillstanden weil keine Rohstoffe da waren (Alu! Kauf doch endlich Alu!). Aber aus der Ferne ist es immer einfacher, den Überblick zu behalten, schon klar. Jedenfalls toll, was du so alles für Perlen aus dem Spielekosmos hervorzauberst.

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 3977
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon writingbull » 24. Oktober 2015, 12:31

Kampfhamster hat geschrieben:Hallo WB, habe deine Let's Plays zu Offworld Trading Company erst jetzt entdeckt. Sehr interessant und außerordentlich spannend. Ich habe richtig mitgefiebert und auch mitgelitten, v.a. als in der zweiten Partie deine Elektronikfabriken dauernd stillstanden weil keine Rohstoffe da waren (Alu! Kauf doch endlich Alu!). Aber aus der Ferne ist es immer einfacher, den Überblick zu behalten, schon klar. Jedenfalls toll, was du so alles für Perlen aus dem Spielekosmos hervorzauberst.


Das ist lieb, danke! Das ist echt ein schönes Spiel. Und auch ein schön schweres ... :geek:
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Benutzeravatar
Heinz von Stein
Beiträge: 334
Registriert: 27. August 2015, 17:58
Orden: 1
Wohnort: Gießen
:
3. Platz: XCOM Ironman Commander

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Heinz von Stein » 5. November 2015, 18:40

Wie geht ihr denn in dem Spiel vor? Irgendwelche guten Ratschläge bzw. Taktiken?

Ich bekomme es meistens nur als Roboter oder mit den Wissenschaftlern gebacken (im täglichen Scharmützel oder hohem Schwierigkeitsgrad).

Benutzeravatar
Teppic
Moderator
Beiträge: 1119
Registriert: 2. Mai 2015, 09:07
Wohnort: Köln

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Teppic » 6. November 2015, 00:31

Heinz vom Stein hat geschrieben:Wie geht ihr denn in dem Spiel vor? Irgendwelche guten Ratschläge bzw. Taktiken?

Ich habe zu Anfang ein wenig bei den Entwicklern geschaut und die haben *-:)
es lange Zeit gemieden das HackingGebäude zu bauen, weil die Aktionen zuviel Geld kosten.
Dagegen arbeiten die aber oft mit den Ingenieuren, die die Produktion von Gebäuden verbessern,
in dem Zusammenhang natürlich Chemikalien.
Waren werden seltener gebunkert, da dies wie Totes Kapital verstanden wird, außer bei Alu,
da das jeder zum Bauen braucht.
Polarschmelzen und Solaranlagen bevorzugt in der Nacht bauen und den Strommarkt richtig
nutzen. Ist der Preis zu niedrig - das Unterhaltungszentrum errichten oder Solarzellen abreißen und
im Zweifel Stahl/Glas/O² über auto-supply produzieren. Stahl verbraucht viel Strom, solange der
billig ist... :geek:

Heinz vom Stein hat geschrieben:Ich bekomme es meistens nur als Roboter oder mit den Wissenschaftlern gebacken (im täglichen Scharmützel oder hohem Schwierigkeitsgrad).


Als Expansive kann man tatsächlich darauf gehen noch mehr Claims zu kaufen und die
Rohstoffquellen der Gegner mit den Nukes zu beharken, da können die Fabriken noch
so effektiv sein, wenn der Rohstoff nur von dir in ausreichenden Mengen kommt... :-P
In dem Zusammenhang darauf achten auch das "Schürf-Patent", das erlaubt angrenzende
Felder zu bewirtschaften, möglichst selber zu kaufen oder nur teuer an den Gegner gehen zu lassen.

Scavenger umgehen ja Eisen und Stahl für Kohle und sind damit auch in einer guten
Position für Upgrades, da sie Kohle für Chemikalien produzieren.
Da der Schwarzmarkt häufiger nutzbar ist, dies auch Nutzen: :YMDEVIL:
Bevorzugt Piraten gegen den Wissenschaftler und die anderen Angriffe gegen die Anderen,
weil Wissenschaftler sind weniger anfällig gegen diese.
Naja und dann wie immer Buy low, sell high - Show me the MONAAAEEY! \M/

jamotide
Beiträge: 73
Registriert: 11. Mai 2015, 18:07
Wohnort:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon jamotide » 6. November 2015, 14:05

Ich find Scavenger gut, wenn man nen Platz mit viel Carbon und etwas Alu findet, dann kann man als erster fast gratis upgraden. Durchs Carbon kosten auch die anderen Gebaeude fast nix. Dann solar neben das HQ und den 100% bonus erfinden und man kann ordentlich Kohle mit Strom machen. Immer hacker shortage auf Strom.
Einmal hatte ich nach einer Uebernahme 20000$ pro Sekunde durch solar power :mrgreen:

Benutzeravatar
Heinz von Stein
Beiträge: 334
Registriert: 27. August 2015, 17:58
Orden: 1
Wohnort: Gießen
:
3. Platz: XCOM Ironman Commander

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Heinz von Stein » 6. November 2015, 15:29

Das mit dem preishackerGebäude hab ich auch vorerst sein gelassen und mehr mit dem verbesserungsgebäude hantiert. Läuft besser!
Wie das schürfpatent funktioniert, weiß ich nicht so genau. Kann daneben keine neuen Minen bauen. Mit Strom hab ich es auch oft versucht, geht aber nicht schnell genug.
(Sorry für die Fehler etc., Sende das Wochenende nur von meinem Smartphone aus)

Shalom_Don
Beiträge: 272
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 1
Wohnort:
:
Stellaris WB-02 Rollenspielpreis

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Shalom_Don » 10. November 2015, 16:42

Also jede Partie spielt sich leicht anders. Hängt auch immer davon ab was man alles so "ausdeckt" zu Anfang. Ich gucke mir immer nette HQ Spots an und dann welche der kleinen Ressourcen grade gut liegen, dann den AI Gegner und dessen Produktion und dann schnapp ich mir die Zulieferung oder/und die freigelassene Nische. Klappte bisher ganz gut, immer schön aggressiv bei den meisten Patenten bis 20k bieten als grobe Zielvorgabe. Und IMMER erst den stärksten angreifen/ übernehmen, dadurch erkauft man sich Zeit und behält seinen Vorteil von Claims.

Wenn man eine zeitlang durch Anschläge hacken und sonstigen Ereignissen ein Gut dauerhaft preislich unten bleibt, Fabrik umswitchen. Zur Not kann man auch auf Claims ohne Ressorucen bauen.

Und wenn irgend ein Rohstoff unten ist im Preis EINKAUFEN! Vor allem wenn es ein Verbrauchsrohstoff ist.

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 3977
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon writingbull » 28. April 2016, 12:12

https://www.youtube.com/watch?v=Kgo-xyjNpeQ


Offworld Trading Company ist ja schon seit längerem als Early Access auf Steam erhältlich und feiert heute sein "richtiges" Release. Dazu gibt's gleich ein frisches Let's Play! 9 Folgen erwarten euch insgesamt in den folgenden Tagen.
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee


Zurück zu „Weitere Science-Fiction-Spiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast