Offworld Trading Company

Sternenzeit: weit in der Zukunft. Tausche dich im Holodeck mit anderen Zeitreisenden über deine Lieblingsspiele aus.
Benutzeravatar
Teppic
Moderator
Beiträge: 1119
Registriert: 2. Mai 2015, 09:07
Wohnort: Köln

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Teppic » 25. Juni 2015, 13:39

zu Video Nr.3
Am Anfang hast du mit dem Reaktor so gehadert und nun rettet er dich über die Durststrecke. *g
Es lohnt sich für dich Piraten zu holen. Hat 3 Vorteile...
1. Vorteil, du kannst die Ressourcen der anderen einsacken und verkaufen, um zwischenzeitlich handlungsfähig zu sein. :twisted:
2. Vorteil, du verhinderst, dass dein teures Glas geklaut wird, das im Lager liegt, übrigens kannst du auch schon vorher das Glas zu dir verschicken lassen und da jemand die anders die Piraten hat, rate ich dazu das demnächst zu tun.
8-)
3. Vorteil: Du kriegst Schulden, damit geht dein Kurs langfristig runter und du kannst deinen Aktien immer billiger einkaufen.
:?:
Nahrungspreise sind ja so im Keller, dass keine KI darin arbeiten wird. Du dürftest den Markt haben. Später wird der Preis wegen dem Bedarf von 4 Spielern eh über 100, evtl 200 liegen. Daher jetzt Horten und gar nicht/nix/nada verkaufen, sondern eher noch zukaufen, damit der Preis noch schneller wieder steigt!
Später wenn der Nahrungspreis wirklich oben ist, dann kannst du alle Nahrung auf einmal abstoßen und deine Aktien, da nun billig, einkaufen.
:ugeek:

Berniyh
Beiträge: 9
Registriert: 26. Juni 2015, 10:24
Wohnort:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Berniyh » 26. Juni 2015, 10:26

Hi, wollte nur kurz anmerken, dass "Silicon" übersetzt "Silicium" (oder Silizium) bedeutet. "Silicone" wäre "Silikon".

Silicium als Rohstoff macht auch viel mehr Sinn. ;)

Benutzeravatar
Teppic
Moderator
Beiträge: 1119
Registriert: 2. Mai 2015, 09:07
Wohnort: Köln

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Teppic » 28. Juni 2015, 18:35

Mein Senf zu Part 4 ;-)
du hast gefragt, ob Stahl produziert wird - ja wird er, 3x von Mr.Production (rot) oben in der Ecke.
weiterhin ist Mr. Entertainement (organge) deswegen vorne, da er als Scavenger mit Kohle baut
und der Preis dafür bei unter 30 liegt. :o
Tja die Lage ist echt vertrackt und deine Reaktoren sind nun nicht mehr so profitabel, wie es die
Farmen gewesen wären, insbesondere weil Patent auf Wasser umgestiegen ist.
Aber wer konnte das vorher schon wissen...

Die Sache mit den Umbauten ist verdammt teuer... :?
Versuche das nächste Upgrade zu kriegen, das gibt dir fast 25-33% mehr Claims zum Arbeiten
als du zur Zeit hast. Dafür rate ich dir Schmeiss allen Treibstoff auf den Markt,
der Kurs sinkt eh nur weiter. Behalte den O², den brauchst du noch.
Schaue dir an, wieviel Alu du brauchst und rechne aus wieviel du aus dem Verkauf kriegst.
Reicht das für das Upgrade nicht aus, reiße die 3 Reaktoren ab und setze da Stahlwerke drauf -
importiere das Eisen. Die Marge ist noch etwa 1 zu 3. Klar zieht das den Eisenpreis hoch,
aber gleichzeitig kommst du so billiger an den teuren Stahl für das Upgrade.
UND Entertainment/orange verdient daran nicht, da er keine Eisen/Stahl-Kette hat.

Sobald du alles für das Upgrade zusammen hast, kannst du dir eine Eisenquelle suchen und
das fördern oder auch Stahl direkt nehmen... aber ich meine Minen zu bauen ist u.U. erst mal billiger -
jedoch nur wenn du schon 3 Stahlwerke hast, ansonsten machst du dir den Eisenpreis selbst kaputt,
da dies sonst keiner nachfragt. :geek:

In der Zwischenzeit schau mal, wer alles Wasser produziert. Patent braucht es für den Transport und
alle anderen brauchen so etwas für den Eigenbedarf. Der Wasserpreis hat also einen ständiges
Anstiegspotential, nicht genug als das man dafür auf Wasser umsteigen müßte, aber möglicherweise genug um
einfach einen SpekulationsEINKAUF machen kann. Ein höherer Wasserpreis schadet zu dem Patent/grün,
da er mit Wasser und nicht mehr mit Treibstoff fliegt. :twisted:

Na, ich bin mal gespannt, wie es weitergeht.
Aber nun eine andere Frage an unsere anderen Aktionäre - was haltet Ihr von meinen Vorschlägen?

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 359
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon F.Bolli » 28. Juni 2015, 18:52

Hört sich sehr sinnvoll an.
Ich hätte auch nicht die komplette Nahrungsproduktion zum Teufel gejagd. Da WB, glaube ich, der größte Produzent war, ist es nicht verwunderlich das der Preis jetzt steigt. Die Aluminium-Spekulation von WB war sehr unterhaltsam ;-) Willkommen an der Börse.
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Berniyh
Beiträge: 9
Registriert: 26. Juni 2015, 10:24
Wohnort:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Berniyh » 28. Juni 2015, 20:56

Kurze Frage zum Verkaufen/Kaufen von Rohstoffen. WB macht das ja aktuell so, dass er immer in 10er Paketen verkauft.
Als Tooltip steht da ja, dass man Shift für 100er und Ctrl für 1er drücken kann. Wäre es nicht viel rentabler (falls genügend vorhanden) in 100er Paketen zu verkaufen?

Wenn ich 100 Glas zu einem Preis von 180 verkaufe, dann sind das ja 18000. Wenn man 10×10 verkauft, dann ist das deutlich weniger, weil der Preis zwischendurch drastisch sinkt.
Hängt natürlich von der Spielmechanik ab, wie das umgesetzt ist, würde mich aber wundern, wenn man nicht die 100 zu einem Preis verkaufen kann.

Benutzeravatar
Marvin
Beiträge: 84
Registriert: 11. Mai 2015, 20:48
Wohnort:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Marvin » 28. Juni 2015, 23:25

Das Spiel berechnet den Preisverfall auch bei größeren Mengen in einem Verkauf.
https://youtube.com/Legendarymarvin Mein YT Kanal mit Videos zu Strategiespielen (z.Z. EU4, HoI4 & Civ6)

Berniyh
Beiträge: 9
Registriert: 26. Juni 2015, 10:24
Wohnort:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Berniyh » 29. Juni 2015, 08:46

Hm, aber dann wäre es ja totaler Quatsch (man verzeihe mir die Wortwahl ;-) ) das so zu machen wie WB das macht, oder?

Benutzeravatar
luxi68
Moderator
Beiträge: 877
Registriert: 10. Mai 2015, 10:15
Wohnort: Solingen-Burg

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon luxi68 » 29. Juni 2015, 09:11

Nein, wenn ich Marvin richtig verstehe, dann berechnet das Spiel den Preisverfall bei einem großen Verkauf genauso wie bei mehreren kleinen Verkäufen.

Berniyh
Beiträge: 9
Registriert: 26. Juni 2015, 10:24
Wohnort:

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Berniyh » 29. Juni 2015, 10:16

Ok, jetzt bin ich verwirrt. ;)

Aber den Satz kann man wohl unterschiedlich verstehen. Ich hatte "in einem Verkauf" so verstanden: "in 1 Verkauf", d.h. auf einmal, komplett.

Realistisch wäre es übrigens durchaus hier Unterschiede zu machen, allerdings müsste der Preis evtl. trotzdem unter dem aktuellen liegen.

Benutzeravatar
Chetrau
Beiträge: 19
Registriert: 29. Juni 2015, 11:01
Wohnort: Köln

Re: Offworld Trading Company

Beitragvon Chetrau » 29. Juni 2015, 12:10

Hallo, ich sollte ja eigentlich um diese Zeit für die Klausuren lernen aber ich habe eine Frage zum Spiel.
Wie ist es möglich in der Kampagne neue Ingenieure zu bekommen?

Lg Christy


Zurück zu „Weitere Science-Fiction-Spiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast