Bild

Spitzohren, Grünhäute und Magier - SpellForce-Strategen!
Das Tribullische Turnier ruft Euch. Mehr Infos hier!

TW Warhammer Kampagne - Fragen

Feiert eure Helden, besingt eure Gefallenen und berichtet von euren Taten bei Total War: Warhammer.
Antworten
Benutzeravatar
Max Warp
Beiträge: 9
Registriert: 1. Juni 2016, 11:09
Wohnort:

TW Warhammer Kampagne - Fragen

Beitrag von Max Warp » 5. Juni 2016, 16:41

Hallo zusammen,

ich spiele zurzeit eine Zwergen-Kampagne und habe den Eindruck, dass ich sehr langsam vorankomme.
Deshalb die Frage an euch, insbesondere diejenigen, die die Kampagne schon beendet haben, wie viele Runden habt ihr im Durchschnitt gebraucht?
Bitte gebt auch den Schwierigkeitsgrad mit an, weil dieser wahrscheinlich auch einen gewissen Einfluss auf die Rundenzahl hat :)

In meinem Fall liegt der langsame Fortschritt vor allem daran, dass ich die südlichen Orkstämme nicht unter Kontrolle bringen kann. Sollte mein derzeiiger Feldzug nicht erfolgreich beendet werden können, werde ich wohl eine neue Kampagne starten müssen.

Benutzeravatar
Max Warp
Beiträge: 9
Registriert: 1. Juni 2016, 11:09
Wohnort:

Re: TW Warhammer Kampagne - Fragen

Beitrag von Max Warp » 6. Juni 2016, 11:06

Und noch eine Frage hinterher.

Während der Kämpfe im Süden am Rande des Todespasses haben die marrodierenden Orkhorden die Ortschaft Eisenhammer dem Erdboden gleichgemacht.
Die verantwortlichen Orks konnten zwar durch meine Verbündeten zur Rechenschaft gezogen werden, aber ich stelle mir gerade die Frage, ob es grundsätzlich möglich ist die Siedlung wieder aufzubauen.

Leider habe ich keinen Kommandaten in der Nähe, um das auszuprobieren. Könnt ihr mir diese Frage beantworten?

Benutzeravatar
Max Warp
Beiträge: 9
Registriert: 1. Juni 2016, 11:09
Wohnort:

Re: TW Warhammer Kampagne - Fragen

Beitrag von Max Warp » 6. Juni 2016, 13:06

Und wenn wir schon dabei sind.

Was bedeutet Heldenhafter Sieg und Phyrrus Sieg?

Meandor
Beiträge: 49
Registriert: 15. Mai 2016, 11:22
Wohnort: Steinhagen

Re: TW Warhammer Kampagne - Fragen

Beitrag von Meandor » 6. Juni 2016, 15:37

Hallo, also ich habe 186 Runden gebraucht für die große K. auf Sehr Schwer. Ich finde ausserdem das die zwerge eine der schwierigeren Kampanien ist. Ja wenn du eine Arme zu der zerstörten Ortschaft sendest kannst du sie wieder besideln für gold und truppen.

Bomm3l
Beiträge: 99
Registriert: 22. November 2015, 21:28
Wohnort:

Re: TW Warhammer Kampagne - Fragen

Beitrag von Bomm3l » 6. Juni 2016, 21:21

Max Warp hat geschrieben:Und wenn wir schon dabei sind.

Was bedeutet Heldenhafter Sieg und Phyrrus Sieg?
Einmal hast du hochüberlegen gewonnen, beim Phyrrussieg hast du technisch gesehen gewonnen aber massiv Leute verloren. (also quasi schlechtes Preis-Leistungsverhältnis :ymdevil: )

Benutzeravatar
Max Warp
Beiträge: 9
Registriert: 1. Juni 2016, 11:09
Wohnort:

Re: TW Warhammer Kampagne - Fragen

Beitrag von Max Warp » 8. Juni 2016, 08:32

Danke sehr,

nachdem ich nun den südlichen Teil der alten Welt von den Orkhorden befreien konnte und nur noch die Plattnasen übrig sind, können sich drei meiner 4 Armeen endlich um die aufkommende Bedrohung im Norden kümmern.
Die Chaos-Horden haben bereits weite Teile der nördlichen Länderreien in Schutt und Asche gelegt und belagern zurzeit die Hauptstadt des Imperiums, Altdorf. Ich hoffe, dass die freie Welt mit vereinten Kräften diesen Angriff abwehren kann, da meine Armeen leider zu weit weg sind, um dort zu unterstützen. Es eilen jedoch mehrere Armeen der umliegenden Fraktionen zu Hilfe :)
Bevor ich meine Zwerge aber mit aller Macht gegen das Chaos antreten lassen kann, müssen erst die Vampirfürsten vernichtet werden, die immer noch eine ernstzunehmende Bedrohung für meine nordöstlichen Verbündeten sind. Diese werden nach der Vernichtung der Untoten freudig in eine Konföderation mit meinem Reich einwilligen, sodass ich eine direkte Grenze zu den Chaoslanden haben werde. Von dort aus wird es dann einen Angriff auf dieses unsägliche Pack geben :)

Kommen wir aber erst einmal zu meiner nächsten Frage.
Wie genau funktioniert die Untoten-Mechanik?
Die Regimenter der Untoten kennen ja keine Moral und laufen deshalb auch nicht davon. Gibt es eine Möglichkeit diese Horden effektiv und schnell zu bekämpfen bzw. deren Regimenter schnell aufzulösen? Ich habe momentan arge Probleme und verliere in den Schlachten überdurchschnittlich viele meiner tapferen Zwerge, da die gegnerischen Regimenter sehr lange durchhalten und deshalb viel Schaden austeilen können.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast