Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Feiert eure Helden, besingt eure Gefallenen und berichtet von euren Taten bei Total War: Warhammer.
Benutzeravatar
Max Warp
Beiträge: 9
Registriert: 1. Juni 2016, 11:09
Wohnort:

Re: Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Beitragvon Max Warp » 2. Juni 2016, 09:56

Hallo Bomm3l,

die Zwerge haben leider keine Speer- oder Hellebardenträger. Genau das ist ja das Problem.
Ich habe gestern meinen Feldzug gegen die Grünhäute der Rotzähne im Süden der alten Welt fortgesetzt und konnte mit folgender Taktik die meist über die Flanke heranstürmenden Ork-Reiter zumindest etwas besser in ihre Schranken weisen :)

Links und Rechts meiner Hauptkampflinie, die zurzeit noch aus den normalen Zwergenkämpfern besteht, habe ich je 1 bis 2 Regimenter der Langbärte aufgestellt, die die Hauptlast des Ork-Reiteransturms recht gut abfangen. Sobald sich die Reiter im Nahkampf mit den Langbärten befinden, schicke ich Slayer oder Bergwerker in deren Flanke oder Rücken. Die Moral der Angreifer sinkt damit sehr schnell und die Verluste sind auch nicht zu verachten.
Leider habe ich noch keine Möglichkeit die Slayer selbst auszubilden, weshalb ich momentan nur 1 Regiment dieser harten Burschen in meiner Hauptarmee habe :)
Sollte es auf einer Flanke brenzlig werden, schicke ich meist den Kommandanten dorthin, um die Mannen zu unterstützen. Idealerweise beginnt Ungrim Eisenfaust das Gefecht also in der Mitte der Kampflinie, um den Einfluss seiner Aura voll auszunutzen und möglichst flexibel auf Gefahrensituationen reagieren zu können.

Hinter der Zwergenkrieger-Linie habe ich übrigens zusätzlich eine genau so lange Reihe von Armbrust- und Musketenschützen, die die anrückenden Horden bereits von weitem unter Beschuss nehmen können. Zwei Grollschleudern komplettieren die momentane Armee.

Ich bin gespannt wie lange diese Taktik noch funktioniert, da auch die Orks langsam aber sicher aufrüsten und mit neuen furchtbaren Gegnern in ihren Reihen aufmarschieren werden.

Jedenfalls sind die Rotzähne in meiner Kampagne sehr stark und ziehen marrodierend und brandschätzend durch die Lande. Ich habe arge Probleme die Orkhorden zurückzudrängen und habe gestern bei der Belagerung einer meiner kleinen Vorposten meine Entsatzarmee samt des kommandierenden Helden verloren. Meine Hauptarmee unter Ungrim Eisenfaust hat sich direkt auf die Verfolgung vom Waaagh-Boss der Orks begeben, der sich samt seiner Armee in die Berge abgesetzt hat. Jedenfalls wird Eisenfaust nicht ruhen, bis auch dieser Groll aus dem Buch der Grolle getilgt ist :)



Edit:
Ich habe noch eine Frage zum Handelssystem.
Wovon hängt es im Detail ab, ob ich mit einer Fraktion handeln kann oder nicht?
Momentan habe ich das Problem, dass ich als Zwerge nur mit sehr wenigen Fraktionen (2 oder 3) handeln kann, obwohl ich bereits sehr viele Fraktionen aufgedeckt habe und auch mit der überwiegenden Mehrheit zumindest neutrale Beziehungen pflege.

Bomm3l
Beiträge: 99
Registriert: 22. November 2015, 21:28
Wohnort:

Re: Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Beitragvon Bomm3l » 2. Juni 2016, 16:29

Max Warp hat geschrieben:Hallo Bomm3l,

die Zwerge haben leider keine Speer- oder Hellebardenträger. Genau das ist ja das Problem.
Ich habe gestern meinen Feldzug gegen die Grünhäute der Rotzähne im Süden der alten Welt fortgesetzt und konnte mit folgender Taktik die meist über die Flanke heranstürmenden Ork-Reiter zumindest etwas besser in ihre Schranken weisen :)

Edit:
Ich habe noch eine Frage zum Handelssystem.
Wovon hängt es im Detail ab, ob ich mit einer Fraktion handeln kann oder nicht?
Momentan habe ich das Problem, dass ich als Zwerge nur mit sehr wenigen Fraktionen (2 oder 3) handeln kann, obwohl ich bereits sehr viele Fraktionen aufgedeckt habe und auch mit der überwiegenden Mehrheit zumindest neutrale Beziehungen pflege.


Haben die echt keine Einheit in diese Richtung? Das ist hart, hatte irgendein Symbol gesehen was in die Richtung ging.



Was den Handel angeht, guck mal ob du direkte Grenzen zu den Wunschpartnern hast, alternativ Militärzugang zu den Nachbarn die im Weg stehen. Irgendwas scheint es da zu sein, als Imperium kann ich mit der halben Welt handeln, hab aber auch massig Grenzen zur Nachbarschaft. Aktuell in Runde 150 ca. 8K durch Handel, allerdings hab ich auch schon ordentlich erobert und daher die vielen Grenzkontakte :-?

Magma2790
Beiträge: 4
Registriert: 28. Mai 2016, 15:19
Wohnort:

Re: Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Beitragvon Magma2790 » 5. Juni 2016, 13:08

Hallo,

Ich habe bei dem Spiel immer das Problem das blau aufflackernde Querstreifen von oben nach unten gehen, meistens ist es auf der Strategiekarte, dass ist immer sehr störend. Weiß jemand was man dagegen tun kann?
Die neusten Grafikkartentreiber sind schon installiert.

Ich würde mich sehr freuen wenn jemand mir helfen kann.

Benutzeravatar
General Feierabend
Stabschef
Beiträge: 1549
Registriert: 10. Mai 2015, 10:28
Orden: 1
Wohnort: Duisburg
:
Stellaris WB-02 Rollenspielpreis
Kontaktdaten:

Re: Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Beitragvon General Feierabend » 5. Juni 2016, 15:34

Magma2790 hat geschrieben:Hallo,

Ich habe bei dem Spiel immer das Problem das blau aufflackernde Querstreifen von oben nach unten gehen, meistens ist es auf der Strategiekarte, dass ist immer sehr störend. Weiß jemand was man dagegen tun kann?
Die neusten Grafikkartentreiber sind schon installiert.

Ich würde mich sehr freuen wenn jemand mir helfen kann.


Hast du V-Sync aktiviert ?

Falls ja, schalte es mal aus.

Magma2790
Beiträge: 4
Registriert: 28. Mai 2016, 15:19
Wohnort:

Re: Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Beitragvon Magma2790 » 7. Juni 2016, 17:48

Danke, es hat wirklich etwas gebracht den V-Sync zu deaktivieren

Benutzeravatar
Ahlon
Beiträge: 89
Registriert: 28. September 2015, 21:29
Wohnort:

Re: Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Beitragvon Ahlon » 10. Juni 2016, 15:00

V-Sync war bei mir schon deaktiviert. Ich hab aber trotzem Grafikprobleme. Das UI ist am flackern usw. Komisch das ausser dem Hotfix kein weiterer Patch kam bisher.

Benutzeravatar
Grokdan
Beiträge: 2
Registriert: 27. Juni 2016, 08:37
Wohnort:

Re: Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Beitragvon Grokdan » 27. Juni 2016, 09:33

Hallo werte Mitstreiter

Total War Warhammer ist mein erstes Total war. Mit rundenbasierten Strategiespielen hatte ich bis auf Disciples 2 bisher auch keine Erfahrung.
Mir fiel der Einstieg ins Spiel auf eigene Faust relativ schwer, der Total War Warhammer Crashkurs auf Youtube von Writing Bull hat mir aber sehr weitergeholfen.
Mittlerweile spiele ich die Zwerge recht solide und bin bei Zug etwas über 100 angekommen. Alle Grünhäute wurden vernichtet, mir gehört fast der ganze Süden und ich wage mich demnächst nach Norden. Trotzdem hab ich noch so einige Fragen zum Spiel.

1. Ich spiele wie erwähnt aktuell die Zwerge und zwar auf leicht. Ich hatte schon das Imperium oder die Grünhäute (auf normal) ausprobiert, wurde allerdings immer regelrecht zerfetzt. Meist hat sich nach 10-20 Zügen schon abgezeichnet, dass ich stark unterlegen bin. Meine Vorgehensweise zu beschreiben würde wohl den Post sprengen, daher umgekehrt die Frage: Was ist generell eine gute Vorgehensweis? Sollte ich von Anfang an alles daran setzen möglichst viel Gebiet einzunehmen? Sollte ich am Anfang einfach meine Provinz halten und erstmal ausbauen und defensiv spielen?
Ich hoffe insgeheim, dass es ein paar allgemeine Tipps oder eine allgemeine Vorgehensweise gibt die mir weiterhilft. Vieleicht bin ich aber auch einfach zu schlecht in dem Spiel :D

2. Was mach ich falsch wenn meine Einheiten im Gefecht einfach meinen befehlen nicht folgen wollen? Ich beobachte des öfteren dass infanterie zwar theoretisch im getümmel steht, aber einfach nicht mitkämpft. Auch Bewegungsbefehle werden häufig im gefecht nicht umgesetzt. Habe ich z.B. 3 Einheiten auf einen Feind angesetzt und will eine abziehen, funktioniert das meist nicht mit nur einem Klick. Will ich die sonst wo hin schicken klick ich mir meist fast die Finger wund bis die endlich ihren A... bewegen und mal in die Richtung laufen. Oft stehen Einheiten trotz des Angriffbefehls in der zweiten Reihe und kämpfen gar nicht, obwhl sie ein paar schritte um den gegnerischen Mob laufen könnten und ein paar einheiten in den Kampf verwicklen könnten.

3. Wie bekämpfe ich die Typen die Attentate oder Sabotagen vornehmen? Letztens kam einfach ne einheit und hat meinen Kommandaten gekillt. Ich konnt die anschliessend mit meiner Armee allerdings nicht angreifen. Das ist so ein Teil vom Spiel den ich bisher nicht begriffen habe.

4. Wie handle ich eigentlich? Ich schliesse Handelsverträge ab, sehe im Tech-Tree Bonus-Skills für Handel aber weiss ehrlich gesagt gar nicht ob ich denn selbst irgendwie "handeln" muss oder ob das einfach automatisch passiert?

5. Eine etwas in die Zukunft gerichtete Frage: Wie erwähnt begebe ich mich langsam in Richtung Norden mit meinen Zwergen. Wie kann ich überhaupt so weit in den Norden vorstossen, wenn ich die Siedlungen gar nicht besetzen kann? Wenn ich kein eigenes Land habe, kann meine Armee ja auch nicht regenerieren nach einer Schlacht. Es dürfte also umso schwerer werden je weiter ich mich in den Norden begebe. Wie geht man mit dem Problem um?

6. Ich bin wie erwähnt bei Zug etwas über 100 und kriege pro Runde knapp 5000 und habe 3 voll besetzte Armeen. Ist der Wert dem Rundenfortschritt angemessen? Ich hab so gar keine Referenzwerte.

7. Holz, Diamanten, Gold... wozu? Es gibt ja verschiedene Gebäude die Einkommen generieren. Aber wozu Diamanten, Holz und was auch immer? Ist das reine Kosmetik? Ich sehe glaube nirgends diese Ressourcen zum ausgeben.

8. Multiplayer Kampagnen: Habe ich noch nie ausprobiert. Wie läuft das genau ab? Ist das wie die Singleplayer Kampagne in der einfach 2 Personen auf der Kampagne spielen? Also kann ich beispielsweise als Zwerg und ein Freund als was anderes starten und wir uns verbünden und zusammen die Kampagnenkarte spielen? Wenn ja, muss ich mal nen Freund überreden das Spiel zu kaufen, das macht sicher Spass zu Zweit. Zusatzfrage: Wenn es so wie beschrieben ist wie ich mir das vorstelle, kann ich den Gefechten die der andere Austrägt zuschauen? Wäre etwas langweilig wenn ich dann einfach 10 Minuten warten müsste wenn er ein Gefecht austrägt :)

Ich war jetzt einfach mal so frei und hab hier alles platziert was mir so spontan in den Sinn gekommen ist. Wenn einige der Fragen beantwortet werden können wär das echt super! Vielen Dank vorab.

Beste Grüsse
Grokdan

Bomm3l
Beiträge: 99
Registriert: 22. November 2015, 21:28
Wohnort:

Re: Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Beitragvon Bomm3l » 27. Juni 2016, 16:35

Grokdan hat geschrieben:1. Ich spiele wie erwähnt aktuell die Zwerge und zwar auf leicht. Ich hatte schon das Imperium oder die Grünhäute (auf normal) ausprobiert, wurde allerdings immer regelrecht zerfetzt. Meist hat sich nach 10-20 Zügen schon abgezeichnet, dass ich stark unterlegen bin. Meine Vorgehensweise zu beschreiben würde wohl den Post sprengen, daher umgekehrt die Frage: Was ist generell eine gute Vorgehensweis? Sollte ich von Anfang an alles daran setzen möglichst viel Gebiet einzunehmen? Sollte ich am Anfang einfach meine Provinz halten und erstmal ausbauen und defensiv spielen?
Ich hoffe insgeheim, dass es ein paar allgemeine Tipps oder eine allgemeine Vorgehensweise gibt die mir weiterhilft. Vieleicht bin ich aber auch einfach zu schlecht in dem Spiel :D

Beim Imperium habe ich mir erstmal die Gebiete geholt die für meine Provinz wichtig waren. Die Hauptstadt versuche ich immer zuerst auszubauen sobald genug Siedler frei sind. Allgemein baue ich primär Geldbringer hoch, dann gucke ich wo ich was spezialisieren kann. Einheiten am Anfang >> günstig. Später dann hochgezüchtete Einheiten kaufen, immer dann wenn Buffs und Helden verfügbar sind die die Einheitenlevel steigern.


Grokdan hat geschrieben:4. Wie handle ich eigentlich? Ich schliesse Handelsverträge ab, sehe im Tech-Tree Bonus-Skills für Handel aber weiss ehrlich gesagt gar nicht ob ich denn selbst irgendwie "handeln" muss oder ob das einfach automatisch passiert?
7. Holz, Diamanten, Gold... wozu? Es gibt ja verschiedene Gebäude die Einkommen generieren. Aber wozu Diamanten, Holz und was auch immer? Ist das reine Kosmetik? Ich sehe glaube nirgends diese Ressourcen zum ausgeben.

Genau dazu sind die Sachen da, du kannst sie verhandeln. Ich glaube die Partner brauchen Zugang zu deinen Grenzen und sollten dir wohlgesonnen sein ;)

Grokdan hat geschrieben:5. Eine etwas in die Zukunft gerichtete Frage: Wie erwähnt begebe ich mich langsam in Richtung Norden mit meinen Zwergen. Wie kann ich überhaupt so weit in den Norden vorstossen, wenn ich die Siedlungen gar nicht besetzen kann? Wenn ich kein eigenes Land habe, kann meine Armee ja auch nicht regenerieren nach einer Schlacht. Es dürfte also umso schwerer werden je weiter ich mich in den Norden begebe. Wie geht man mit dem Problem um?


Ich spiele mit einem Mod, damit geht das. Ansonsten kannst du die Haltung der Armee ändern, glaube die Option "Lager aufschlagen" lässt eine Armee regenerieren. In einer Stadt geht es aber schneller, keiner Frage. Dazu ist ganz im Norden der "russische Winter", da dürfte man eher schlechte Karten haben.

Grokdan hat geschrieben:6. Ich bin wie erwähnt bei Zug etwas über 100 und kriege pro Runde knapp 5000 und habe 3 voll besetzte Armeen. Ist der Wert dem Rundenfortschritt angemessen? Ich hab so gar keine Referenzwerte.

Es gibt eine Übersicht wieviel Geld die Runde reinkommt, wieviel für die Armee rausgeht. Die +5000 sind der Gewinn der Runde, die Aufschlüsselung wieviel durch Steuer und Handel kommt kannst du auch nachsehen.

Benutzeravatar
Grokdan
Beiträge: 2
Registriert: 27. Juni 2016, 08:37
Wohnort:

Re: Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Beitragvon Grokdan » 28. Juni 2016, 09:29

Wow! Danke sehr für die kompetenten Antworten.

Zu 1.
Ich glaube ich weiss was mein Problem beim Imperium war :)
Statt die Siedlungen meiner Provinz als erstes anzugreifen, hab ich wen anderes angegriffen der releativ nah aber viel zu stark war.

Zu 4. und 7.
Ah ok, dank der Übersicht der Finanzen die ich vorher nicht kannte, sehe ich nun die Einnahmen durch Handel. Ich muss daher ausser Handelsverträgen nicht mehr machen damit das funktioniert, ich meine, ich muss nicht aktiv selbst handeln (verkaufe holz für xxx geld etc). Das war mir zuerst nicht bewusst.

Zu 5.
Danke für den Hinweis mit der Stellung. Das wusste ich auch nicht. So sollts aber klappen denke ich. Hab das gestern Abend noch ausprobiert, klappt wunderbar.

Zu 6.
Danke für den Hinweis, hab die Übersicht gefunden, super Sache!

Mein Reich ist mitlerweile weiter gewachsen. Bereits die Hälfte der ganzen Karte gehört mir. Ich hab vorsorglich mal ein Militärbündnis mit Empire geschlossen und mache mich nun auch die Vampire und anschliessend Chaos zu vernichten. Empire hol ich mir am Schluss :)
Ich geb nich vorher Ruhe, bevor die ganze Map mir gehört :D

Bomm3l
Beiträge: 99
Registriert: 22. November 2015, 21:28
Wohnort:

Re: Total War: Warhammer - User helfen Usern: Fragen und Antworten

Beitragvon Bomm3l » 28. Juni 2016, 16:01

Grokdan hat geschrieben:Wow! Danke sehr für die kompetenten Antworten.

Zu 4. und 7.
Ah ok, dank der Übersicht der Finanzen die ich vorher nicht kannte, sehe ich nun die Einnahmen durch Handel. Ich muss daher ausser Handelsverträgen nicht mehr machen damit das funktioniert, ich meine, ich muss nicht aktiv selbst handeln (verkaufe holz für xxx geld etc). Das war mir zuerst nicht bewusst.


Genau, ist im Grunde nichts anderes als eine Funktion wie Kriegserklärungen etc. (nur das etwas Geld reinkommt :))
Ich weiss nur nicht ob man eine direkte Grenze braucht, oder ob Durchmarschrechte für den Handel auch gehen würden.


Zurück zu „Total War: Warhammer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast