Jetzt könnt ihr Total War: Warhammer selbst spielen! Euer erster Eindruck?

Feiert eure Helden, besingt eure Gefallenen und berichtet von euren Taten bei Total War: Warhammer.
Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 3982
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Jetzt könnt ihr Total War: Warhammer selbst spielen! Euer erster Eindruck?

Beitragvon writingbull » 25. Mai 2016, 07:54

Es ist soweit. Seit gestern könnt ihr Total War: Warhammer nun selbst spielen. Bislang konntet ihr bloß mir beim Spielen zuschauen. Wie Total War: Warhammer mir gefällt, wisst ihr bereits. Jetzt würde ich gerne umgekehrt von euch wissen, wie euch der Titel gefällt!

Was ist euer persönlicher erster Eindruck von Total War: Warhammer?
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Asathor456
Beiträge: 211
Registriert: 7. Mai 2016, 07:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Jetzt könnt ihr Total War: Warhammer selbst spielen! Euer erster Eindruck?

Beitragvon Asathor456 » 25. Mai 2016, 10:14

Bisher hab ich nur Imperium und Zwerge gespielt.
Und mein Hype ist überaus befriedigt. Ich finds supergeil. xD
Twitter: @LehramtsStudent
Twitch: asathor456
Steam: asathor456

Benutzeravatar
Araius
Moderator
Beiträge: 115
Registriert: 10. Mai 2015, 14:58
Wohnort: Hainburg

Re: Jetzt könnt ihr Total War: Warhammer selbst spielen! Euer erster Eindruck?

Beitragvon Araius » 25. Mai 2016, 11:27

Also ich habe bis jetzt Imperium, Chaos und Vampire gespielt und muss sagen ich find es auch super. Es gibt zwar hier und da noch einige technische Schwierigkeiten, wie z.B. starkes Flimmern in den Cinematic Szenen und auf der Kampagnen-Karte, jedoch lässt sich das Problem, für alle die damit zu kämpfen haben, leicht lösen, indem man in den Grafikoptionen auf Fenstermodus stellt ( zumindest hat das bei mir geholfen). Ich bin mal gespannt, was noch für spielbare Rassen dazukommen ( ich hoffe ja immer noch auf die Skaven ;) ).
"Es braucht nichts, als einen einzelnen mächtigen Gegner um ein Imperium zu stürzen...und pinke Lamas...VIELE pinke Lamas"
Zitat eines Freundes bei einer Multiplayer Partie von Age of Mythology

Meandor
Beiträge: 13
Registriert: 15. Mai 2016, 11:22
Wohnort: Steinhagen

Re: Jetzt könnt ihr Total War: Warhammer selbst spielen! Euer erster Eindruck?

Beitragvon Meandor » 30. Mai 2016, 14:57

Also nach einigen Tagen des Testens und viel Geduld mit der immer noch weglaufenden KI. ( wie in jedem Total War teil :-\ ), muss ich sagen es ist mal was völlig anderes, natürlich hat das Game strategisch viel zu bitten, alleine die unterschiedlichen Zauber und Individualität der Völker/ Rassen, leider vermisse ich aber verschiedene Stellungsarten wie z.B. Keilformation oder eine Sperrlinie. Die Helden geben den Spiel ein gewissen Rollenspiel Charakter, aber denke das ist ok wegen Warhammer gehört denke ich dazu. Schade ist auch das es nur 5 Start punkte gibt mit dlc. und das Verwaltungssystem der Städte ist auch ganz schön einfach im Gegensatz zu Attila oder Rome2. Nun ja es wurden ja noch einige Dlc. angekündigt.
Die Idee finde ich gut, das Game ist sehr Anfänger freundlich, aber für mich einen alten Total War Veteranen fehlt da noch ein wenig .

DeadeyeLF
Beiträge: 3
Registriert: 15. Juni 2016, 22:47
Wohnort:

Re: Jetzt könnt ihr Total War: Warhammer selbst spielen! Euer erster Eindruck?

Beitragvon DeadeyeLF » 22. Juni 2016, 17:30

Ein paar Dinge sind mir sauer aufgestoßen.
1. Die Vereinfachung der Reichsverwaltung (keine Negativeffekte von Gebäuden; man baut jede Provinz fast gleich aus. keine Kontrolle über den Steuersatz.)
2. Alle Einheiten sprechen englisch (bis auf Shogun 2 – szenariobedingt – wurden alle Titel vollständig lokalisiert). Besonders bei den Orks und dem Imperium finde ich das richtig schlimm.
Die Orks sind kaum zu verstehen und das Eutsch (englisch mit deutschen Begriffen und schrecklichem Akzent) geht mir einfach nur auf die Nerven.
3. Die Kampagne ist recht kurz und die Chaosinvasion kaum beachtenswert. Entweder schwächt die KI sie so sehr, dass sie keine Bedrohung mehr ist, sobald sie mich erreichen oder ich bin so mächtig, dass ich sie schon in der nördlichen Region abfangen und vernichten kann
4. Das fehlen verschiedener 1 vs 1 Kampfanimationen – besonders wenn Helden gegeneinander antreten – sowie keine Nachladeanimationen für Artillerie und Musketenschützen.
5. Diverse Grammatikfehler.
6. Die Belagerungsschlachten spielen sich zu schnell. Zwar kommt die KI mit den kleineren Karten und breiteren Straßen besser klar, jedoch sind die taktischen Möglichkeiten stark eingeschränkt.
7. Keine Abschlussvideos zum Kampagnen Sieg.

Das klingt jetzt zwar recht negativ, jedoch habe ich insgesamt viel Spaß mit dem Spiel.
Besonders positiv sind mir die Völker an sich aufgefallen. Sie spielen sich vollkommen unterschiedlich und erhöhen damit den Wiederspielwert.
In Rome 2 konnte ich mich kaum dazu aufraffen ein weiteres Volk zu spielen, nachdem ich Römer und Germanen gespielt hatte.
Der Verlust eines Generals tut jetzt richtig weh; in den vorherigen Teilen sind mir die meisten an Altersschwäche gestorben, bevor sie einen hohen Rang erreicht haben.
Da CA das Spiel ja angeblich die nächsten 10 Jahre erweitern und verbessern will werden ein paar der Negativpunkte evtl. verbessert.

Persönlich hoffe ich auf eine bessere DLCs-Politik. Im Allgemeinen mag ich DLCs nicht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach grausam und man hat öfter das Gefühl, das Inhalt extra herausgeschnitten wurde.
Allerdings gibt es ja auch Positivbeispiele, siehe CD Projekt Red mit Witcher 3. Kleinere Dinge sind kostenlos und die beiden kostenpflichtigen DLCs haben Addon-Qualtität. Da können sich CA oder Sega – wer auch immer für diese grausame DLC-Politk bei denen verantwortlich ist – eine große Scheibe abschneiden.


Zurück zu „Total War: Warhammer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast