KI-Verhalten

Trefft euch bei der Vollversammlung der Vereinten Fans der Civilization-Spiele mit den Oberhäuptern anderer Weltreiche und huldigt Spielegott Sid Meier mit unserem Credo "One more turn!"
Eric
Beiträge: 56
Registriert: 4. August 2015, 14:23
Wohnort: Bonn

KI-Verhalten

Beitrag von Eric » 5. Oktober 2016, 11:50

Ich habe nun schon einige LetsPlays von WB und Piru gesehen und bin etwas über das Verhalten der KI irritiert. Hier mal ein paar Punkte:

1. WB erklärt den Griechen den Krieg und was macht der? Statt Einheiten auszuheben um seine Hauptstadt zu beschützen baut er einen Siedler und Krieger.
2. In beiden Spielen irren die Siedler mutterseelenallein durch die Karte, dies ohne Schutz, ohne wirklich zu wissen wo sie sich niederlassen sollen.
3. Im LetsPlay von Piru meckert der Kongolese dass er dessen Städte nicht missioniert und dies nachdem er, eine Runde davor, einen Missionar in seine Hauptstadt geschickt hatte.
4. Ebenfalls in Pirus LetsPlay kann er die KI-Gegner beim Handel wie eine Weihnachtsgans ausnehmen und deren gesamte Staatskasse bis auf den letzten Goldtaler plündern. Dies nur für eine Ressource.
5. Hier in der Vorschau: http://www.gamestar.de/videos/civilizat ... 90599.html hat Herr Graf schon Atomraketen und die KI rennt noch mit Pikenieren durch die Gegend.

Klar, ich freue mich auf das Spiel und habe auch die "ganz fette" Edition bei Amazon vorbestellt. \m/ Mir ist auch klar dass es noch eine Beta-Version ist und die KI in Civilization 5 auch nicht unbedingt klug und logisch handelt, aber dennoch, so richtig will mir diese momentane Situation nicht gefallen. Was meint ihr, was meint der Chef, "Hallo WB" ;-) , kann man noch mit grundlegenden Verbesserungen rechnen :YMPRAY: oder bleibt die KI so relativ doof? X_X

Benutzeravatar
Marko Schmied
Beiträge: 687
Registriert: 10. Mai 2015, 15:11
Wohnort: Berlin/Treptow

Re: KI-Verhalten

Beitrag von Marko Schmied » 5. Oktober 2016, 18:20

ne Glaube ich Persönlich nicht das dieses so bleibt..es ist Sg Prinz als Vorschau-Beta-Lets Play..

ich gehe davon aus,wer solch einen gr. Aufwand betreibt um solch ein Spiel hin zulegen der wird sich den Erfolg des Spieles nicht durch eine Ungenügende Ki "vergilben lassen.. 8-)

warum: Firaxis hat in den letzten 2-3 Jahren Besonders in den Deutschen Civ Foren ihre "Lese-Mitarbeiter ;) lesen lassen und deswegen gehe ich davon aus das es auch viel mehr Sgs geben wird ,als wie in Civ V.. ;)
dort haben sie schon mitbekommen was die Civ Fans von einer Ki erwarten,also werden sie es auch hinbekommen..bin der Meinung da das Spiel so schön groß geworden ist,werden Sie einen ersteinmal dieses kennenlernen lassen und dann ein fettes Addon nach schieben mit mehr Anführern pro Civ und auch die Ki etwas noch besser zu machen..wenn nicht kauf ich mir ein Google-Handy und dann hol ich mir da meine Ki die ich brauche..hi hi.. 8-) :lol:
auf Twitch als Markotribun unterwegs-

" Reich ist nicht der , der vieles Besitzt , sondern wer wenig braucht!

Benutzeravatar
DocRaiden
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 489
Registriert: 16. Juni 2015, 14:12
Wohnort:

Re: KI-Verhalten

Beitrag von DocRaiden » 6. Oktober 2016, 10:25

Die Wahrheit wird wohl irgendwo zwischen euch beiden liegen. Ich hätte auch lieber ein perfektes Civ VI, in dem die KI stets das Beste gibt. Jedoch ist das aufgrund der Komplexität wahrscheinlich nur Wunschdenken. Zumindest zum Start und vor den ersten Patches.

Jedoch glaube ich andererseits auch, dass diese möglichen KI-Patzer der Grandiosität des Titels keinen Abbruch leisten werden und maximal die kleinen Kratzer im Edellack sind … zumindest in meiner Bewertung.

Matze

Mäzen
Beiträge: 134
Registriert: 2. Juni 2016, 10:34
Orden: 1
Wohnort: Rangsdorf

Re: KI-Verhalten

Beitrag von Matze » 6. Oktober 2016, 12:57

ich hoffe, dass an der KI noch geschraubt. Im Moment ist sie einfach nur schlecht :(
auf Twitch als matze_ardea unterwegs :-)

Shalom_Don

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis 3. Platz: Europa Bulliversalis
Beiträge: 359
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 2
Wohnort:

Re: KI-Verhalten

Beitrag von Shalom_Don » 6. Oktober 2016, 13:15

Die KI hat mich bis jetzt auch nur erschreckt. Und das meine ich so wie ich es schreibe.

Civ 5 und deren KI war schon arg grenzwertig, man hat es aber noch hingenommen weil
1.) Civilization
2.) AI mit Entwicklungsstand 2010, als schon 6 Jahre alt

Doch wenn in Civ 6 dieselben groben Schnitzer wie aus der Civ 5 AI auftreten sollten, wie zB. Ranged Einheiten können NICHT ziehen und schießen, oder die AI verbindet Städte nicht miteinander weil ein Feld zwischen den Städten zum Zeitpunkt des Straßenbaus besetzt/gesperrt war und dieser Umstand bis zum Ende des Spiels dann anhält. Oder Ressourcen nicht erschlossen werden weil der dafür zuständige Bautrupp gecaptured wurde oder anderwertig grade nicht dazu in der Lage ist. Das die AI gar keinen Schiffskampf kann und noch weitere solcher Klopper.

Wenn Firaxis es nicht hinbekommen sollte die AI für Civ 6 deutlich zu verbessern, wird der Spielspaß leiden. Ich bin persönlich sowieso der Meinung das diese Schwierigkeitswahl zum Start eines Computerspiels antiquiert ist. Eher sollte man den eigenen Erfahrungslevel zum Spielstart eingeben und das wars, in möglichst nur 3 Stufen (Starter / Anfänger, Erfahren/ Experte und Profi/Nerd) so das dann die interne Schwierigkeit von Spiel stufenlos reguliert wird, anhand von Indikatoren wie schnell und gut der Spieler vorrankommt. Aber das wiederum zu verlangen wäre unfair. Daher reicht es mir wenn die Civ VI AI deutlich verbessert werden würde gegenüber Ihrer Vorgänger AI aus Civ V.

Benutzeravatar
DocRaiden
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 489
Registriert: 16. Juni 2015, 14:12
Wohnort:

Re: KI-Verhalten

Beitrag von DocRaiden » 11. Oktober 2016, 10:33

Shalom_Don hat geschrieben: Ich bin persönlich sowieso der Meinung das diese Schwierigkeitswahl zum Start eines Computerspiels antiquiert ist. Eher sollte man den eigenen Erfahrungslevel zum Spielstart eingeben und das wars, in möglichst nur 3 Stufen (Starter / Anfänger, Erfahren/ Experte und Profi/Nerd) so das dann die interne Schwierigkeit von Spiel stufenlos reguliert wird, anhand von Indikatoren wie schnell und gut der Spieler vorrankommt. .
Ich bin auch für ein moderneres System in Sachen Schwierigkeitsgrade.
Es liegt zwar schon viele Jahre zurück, doch ich hatte einmal die Gelegenheit mit einem Entwickler (nicht Strategiegenre) in Sachen Schwierigkeitsgrade zu sprechen. Auf die Frage, wie denn die unterschiedlichen Skill-Level angegangen werden, antwortete er, dass das Spiel perfekt für den Schwierigkeitsgrad „Normal“ ausbalanciert ist. Da wurde viel Arbeit reingesteckt, die weder für niedrigere oder höhere Schwierigkeitsstufen aufgewendet werden kann. Es fehlt da einfach Zeit und Manpower sowie dann eben Budget. Also wird dann ein wenig an den Parametern geschraubt (mehr oder weniger Gegner, mehr oder weniger Schaden usw.), doch ob das dann noch so gut ausbalanciert ist wie auf der normalen Stufe, ist höchst fraglich?
Wenn ich dann noch die Komplexität beim Genre der Strategietitel hinzunehme, ist das sicherlich kein leichter Job für die Entwickler. Dennoch glaube ich, dass sich (größere) Anstrengungen in dieser Richtung auszahlen würden.

WiZZla
Beiträge: 71
Registriert: 3. Juli 2015, 14:02
Wohnort:

Re: KI-Verhalten

Beitrag von WiZZla » 11. Oktober 2016, 12:42

Wer glaubt, dass es in Civ VI eine halbwegs zufriedenstellende K.I. geben wird, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld™)
War' immer schon die Schwachstelle von Civ und soweit ich das sehe haben sie den K.I.-Code von Civ V weitestgehend einfach übernommen. Mit ein par wenigen Tweaks hier und da.

Immerhin können die K.I.-Einheiten jetzt schonmal laufen und schießen im selben Zug...

Shalom_Don

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis 3. Platz: Europa Bulliversalis
Beiträge: 359
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 2
Wohnort:

Re: KI-Verhalten

Beitrag von Shalom_Don » 11. Oktober 2016, 16:31

Ich ich wollte meine Eindrücke einfach auf den "Schwierigkeitsgrad" Prinz schieben. Aber Prinz ist ja die normale Schwierigkeitsstufe. Ohje

Und im Multiplayer schaut es ja schon so aus als würde das Balancing noch nicht wirklich vorhanden sein, dann hoffe ich jetzt einfach mal das die Presse Release Versionen nicht 1:1 das endgültige Spiel darstellen werden.


Gruß
Shalom_Don

Benutzeravatar
Hamnick
Beiträge: 91
Registriert: 14. Mai 2015, 07:17
Wohnort:

Re: KI-Verhalten

Beitrag von Hamnick » 13. Oktober 2016, 20:12

Wow!
Eben gab es eine Twitch-Übertragung von Ed Beach, der mit der neuen anführerin von Griechenland gespielt hat.
Und zwar auf dem Schwierigkeitsgrad "Emperor"...

In Runde 10 hatte der römische gegner die zweite Stadt, in Runde 18 die dritte... sie sprachen davon, dass Trajan offenbar die Agenda "Early Empire" hat und deshlab von der Spielmechanik dazu verdammt sei, früh Städte zu spawnen.

Ed Beach hat 30 runden lang nichts anderes getan als auf die opliten zu pushen und wollte die Städte um Rom herum einnehmen. als er dann mit den Hopliten vor Ort war die Stadtmauer gerade fertig und er wurde vorerst zurück geworfen...

SOOO leicht wie behauptet, ist die KI also offenbar nicht.
Und ich finde es gut, wenn es auch Spielstufen gibt, in denen man "entspannt" den Feierabend ausklingen lassen kann und/oder Anfänger auch noch was von dem Spiel haben.
Klar wollen wir alle eine Herausforderung, aber dafür gibt es dann ja die höhren Level.
Das wird schon! Wurde es immer!

In den nächsten Tagen/bei der nächsten Gelegenheit wollte Ed Beach etwas über Tourismus-"Gelände" (mein Englisch war nicht gut genug) und dem Multi-Player-Modus verkünden/veröffentlichen.

Also zusammenfassend... der Entwickler des Spiels hat in ca. Runde 30 den Ar... versohlt bekommen von seiner KI... es ist also am werden

Benutzeravatar
Marko Schmied
Beiträge: 687
Registriert: 10. Mai 2015, 15:11
Wohnort: Berlin/Treptow

Re: KI-Verhalten

Beitrag von Marko Schmied » 13. Oktober 2016, 21:38

das sind sehr gute Nachrichten..Danke für die Zusammenfassung... :ymapplause: besonders wichtig ist ja bei Civ immer gewesen das die SG immer 3-4 verschiedene Spielerlebnisse bereitstellen..in der Woche Bildern und genießen und am WE wird angegriffen.. :)) B-)

wenns jetzt schon Kaiser war dann wird es wohl bis zu 5 verschiedene SG geben..toll.. :ymapplause:
auf Twitch als Markotribun unterwegs-

" Reich ist nicht der , der vieles Besitzt , sondern wer wenig braucht!

Antworten