Civilization 6 - New Frontier Pass

Trefft euch bei der Vollversammlung der Vereinten Fans der Civilization-Spiele mit den Oberhäuptern anderer Weltreiche und huldigt Spielegott Sid Meier mit unserem Credo "One more turn!"
Kazushi80
Beiträge: 5
Registriert: 21. Mai 2020, 12:46
Wohnort: --

Re: Civilization 6 - New Frontier Pass

Beitrag von Kazushi80 » 27. Mai 2020, 16:51

luxi68 hat geschrieben:
26. Mai 2020, 17:55
Kazushi80 hat geschrieben:
26. Mai 2020, 15:35
[Einschub: Bin mal gespannt, wie Apokalypse-Modus mögliche Herrschaftssiege beeinflusst, wenn durch einen Asteroiden vielleicht mal ne ganze Hauptstadt aus dem Spiel genommen wird. Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht, oder verschonen die einfach von Geisterhand die Hauptstädte? Da habe ich bei mir nicht genau drauf geachtet]
Ich gehe davon aus, dass Hauptstädte vor Asteroiden geschützt sind. Die lassen sich ja auch bei der kriegerischen Einnahme nicht zerstören.
Das wäre logisch (so unlogisch es gleichzeitig wäre, dass die Asteroiden diese verschonen).

Danke an alle schon mal für die weiteren interessanten Beiträge. Bin mal auf mehr gespannt und auch, wie es sich bei WB's Let's Play entwickelt.

Und vielleicht überrascht uns ja doch jemand mit der Aussage, dass es bei ihm ne Hauptstadt getroffen hat (leider kam man im Spiel ja nicht richtig nachverfolgen, was an der Stelle eines Asteroideneinschlags vorher stand, das ist imho schlecht gelöst).

Übrigens noch ein Eindruck von mir: Es trifft überproportional oft ganze Städte (fast jeder 2. Einschlag bei mir), dann Bezirke und ganz selten landete der Asteroid irgendwo in der Pampa, wo nix stand.

Benutzeravatar
luxi68
Moderator
Beiträge: 1296
Registriert: 10. Mai 2015, 10:15
Wohnort: Solingen-Burg

Re: Civilization 6 - New Frontier Pass

Beitrag von luxi68 » 27. Mai 2020, 17:04

Kazushi80 hat geschrieben:
27. Mai 2020, 16:51
luxi68 hat geschrieben:
26. Mai 2020, 17:55
Kazushi80 hat geschrieben:
26. Mai 2020, 15:35
[Einschub: Bin mal gespannt, wie Apokalypse-Modus mögliche Herrschaftssiege beeinflusst, wenn durch einen Asteroiden vielleicht mal ne ganze Hauptstadt aus dem Spiel genommen wird. Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht, oder verschonen die einfach von Geisterhand die Hauptstädte? Da habe ich bei mir nicht genau drauf geachtet]
Ich gehe davon aus, dass Hauptstädte vor Asteroiden geschützt sind. Die lassen sich ja auch bei der kriegerischen Einnahme nicht zerstören.
Das wäre logisch (so unlogisch es gleichzeitig wäre, dass die Asteroiden diese verschonen).
Es ist eben ein Spiel und da muss sich die Logik manchmal der Spielmechanik unterordnen. Wie logisch ist es z.B. dass ein dahergelaufener Irrer (im Spiel "Seher" genannt) einfach so Naturkatastrophen auslösen kann? ;-)
Hauptstädte genießen eben besonderen Schutz, da sie für den Herrschaftssieg wichtig sind.

Eisdrache
Beiträge: 222
Registriert: 10. September 2018, 17:18
Wohnort: --

Re: Civilization 6 - New Frontier Pass

Beitrag von Eisdrache » 27. Mai 2020, 17:30

luxi68 hat geschrieben:
27. Mai 2020, 17:04

Es ist eben ein Spiel und da muss sich die Logik manchmal der Spielmechanik unterordnen. Wie logisch ist es z.B. dass ein dahergelaufener Irrer (im Spiel "Seher" genannt) einfach so Naturkatastrophen auslösen kann? ;-)
Hauptstädte genießen eben besonderen Schutz, da sie für den Herrschaftssieg wichtig sind.
Logic und Civ 6 sind zwei Dinge, die sich kaum berühren. Das schlimmste meiner Meinung nach immer ist noch, treffen sich zwei Einheiten im Nirgendwo. Nachdem jene bereits "Jahre" durch das Nirgendwo umherziehen und trotzdem weiß der jeweils andere direkt alles aktuelle über den getroffenen. Da man anscheinend vor jedem wildfremden erst "einmal blank zieht und alles entblößt" (Wissenschaftlicher Fortschritt, Vermögen, Truppenstärke, usw. ...)

Zu den Meteoriten:
Ich gewinne oder verliere fast immer vor Eintreffen jener Phase auf Gottheit. Kann da nichts neues beisteuern. Außer dass wir nun einen neuen "nicht geheimen Spion" (Seher) haben, der in fremden Reichen teilweise dasselbe macht. Sie setzen den Hebel nur unterschiedlich an. Persönlich kann ich dem nichts abgewinnen, außer den passiven Boni durch die Wettbewerbe.

Nevertheless
Beiträge: 14
Registriert: 4. April 2020, 22:19
Wohnort: --

Re: Civilization 6 - New Frontier Pass

Beitrag von Nevertheless » 29. Mai 2020, 05:48

Eisdrache hat geschrieben:
27. Mai 2020, 17:30
luxi68 hat geschrieben:
27. Mai 2020, 17:04

Es ist eben ein Spiel und da muss sich die Logik manchmal der Spielmechanik unterordnen. Wie logisch ist es z.B. dass ein dahergelaufener Irrer (im Spiel "Seher" genannt) einfach so Naturkatastrophen auslösen kann? ;-)
Hauptstädte genießen eben besonderen Schutz, da sie für den Herrschaftssieg wichtig sind.
Logic und Civ 6 sind zwei Dinge, die sich kaum berühren. Das schlimmste meiner Meinung nach immer ist noch, treffen sich zwei Einheiten im Nirgendwo. Nachdem jene bereits "Jahre" durch das Nirgendwo umherziehen und trotzdem weiß der jeweils andere direkt alles aktuelle über den getroffenen. Da man anscheinend vor jedem wildfremden erst "einmal blank zieht und alles entblößt" (Wissenschaftlicher Fortschritt, Vermögen, Truppenstärke, usw. ...)

Zu den Meteoriten:
Ich gewinne oder verliere fast immer vor Eintreffen jener Phase auf Gottheit. Kann da nichts neues beisteuern. Außer dass wir nun einen neuen "nicht geheimen Spion" (Seher) haben, der in fremden Reichen teilweise dasselbe macht. Sie setzen den Hebel nur unterschiedlich an. Persönlich kann ich dem nichts abgewinnen, außer den passiven Boni durch die Wettbewerbe.
Man könnte auch fragen warum Asteroiden kommen, wenn wir die Atmosphäre des Planeten versauen..

MartinBach
Beiträge: 220
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: Civilization 6 - New Frontier Pass

Beitrag von MartinBach » 29. Mai 2020, 08:52

Man etwas unreales muss es ja schon geben, und ein Meteorit reicht eben nicht aus um die ganze Spielewelt platt zu machen deswegen auch die Umweltvergiftung in der Luft.
Haben wir doch auch bei uns im realen Leben.
Und einige unlogischen Sachen gehören zu einem Spiel halt dazu.
Genießen wir das Spiel und die unlogischen Sachen doch einfach.
Hauptsache es macht Spaß

Benutzeravatar
Teppic
Moderator
Beiträge: 1567
Registriert: 2. Mai 2015, 09:07
Wohnort: Köln

Re: Civilization 6 - New Frontier Pass

Beitrag von Teppic » 29. Mai 2020, 10:06

Die Sache mit den Meteoriten sind jetzt nicht so unrealistisch.
Der letzte Meteorit ist sehr wahrscheinlich 1908 in Sibirien am Fluss Tunguska heruntergekommen.
( Das war Glück im Unglück für die menschl. Welt, denn wäre der M. ca. 8h später heruntergekommen, wäre das über Europa gewesen... )

Das man eine Militäreinheit dafür bekommt, dass man als Erster den Meteoriten am Boden entdeckt, ist eher ein Spielelement mit dem
man ein kleines Rennen zwischen den Fraktionen initiert. So man als Spieler an einer Stadt getroffen wird, kriegt man einen Trostpreis
für die Zerstörungen.
Herleiten mit dem Erhalt der militärischen Einheit ist die geringe Verfügbarkeit von Metallen in der Stein u. Bronzezeit.
Stellen an denen Meteoriten eingeschlagen sind, dort sind auch aufgrund der großen Hitze (entoxidiert) Metalle zu finden.
Ressourcen dafür ins Lager zu bekommen ist schwierig, da es immer Spielmomente gibt indem das eigene Materiallager vollgelaufen ist,
mit der Folge, dass der Spieler keine Belohnung für den Gewinn des Wettrennens bekommen würde.

MartinBach
Beiträge: 220
Registriert: 16. Dezember 2018, 23:27
Wohnort: --

Re: Civilization 6 - New Frontier Pass

Beitrag von MartinBach » 29. Mai 2020, 14:13

Teppic
Im Jahre 2015 oder 2017 kam wieder was runter über Russland glaube auch wieder Sibirien.
Aber der von 1908 war der schlimmste.
Vergleichbar wie der Ausbruch des Mount St. Helen

Nevertheless
Beiträge: 14
Registriert: 4. April 2020, 22:19
Wohnort: --

Re: Civilization 6 - New Frontier Pass

Beitrag von Nevertheless » 29. Mai 2020, 19:14

Natürlich kann man keinen Realismus erwarten. In diesem einen Fall hätte es mir aber (glaube ich) besser gefallen die Sache kausal richtig herum einzubauen..
Also nicht: Klimaveränderung verstärkt Asteroideneinschläge, sondern andersherum: Asteroideneinschläge bringen Klimaveränderungen, und zwar ggf. global, und in Richtung kälter, oder durch komplexe Zusammenhänge einfach durcheinander.
Das hätte natürlich den Nachteil, dass man die Wahrscheinlichkeit von Asteroideneinschlägen realistischerweise nicht beeinflussen kann... höchstens sehr, sehr spät im Spiel.
Aber nehmen wir den Modus wie er ist, und erfreuen uns daran, oder schalten ihn andernfalls einfach nicht ein...

Benutzeravatar
Denny Blum

Sponsor
Beiträge: 47
Registriert: 24. Mai 2020, 12:03
Orden: 1
Wohnort: Rostock

Re: Civilization 6 - New Frontier Pass

Beitrag von Denny Blum » 30. Mai 2020, 05:27

Ich freue mich so sehr auf den Geheimgesellschaften-Modus. \:d/ Was wird uns da wohl erwarten? Die Freimaurer? Mit ihrer Einheit „der Großmeister“? Kann die einzigartige Modernisierung „Loge“ bauen. Bringt jedem dort gebauten Handwerker eine weitere Ladung. Jedes Weltwunder ab der Industrialisierung wird 15% schneller gebaut.

Ist natürlich alles Spekulatius. :D

Ich finde es erstaunlich mit welcher Kreativität die Entwickler an das zugegebenermaßen in die Jahre gekommenen Spieles gehen. Vor allem die 4 weiteren Spielmodi sind bemerkenswert. Was soll da noch alles kommen? Selten habe ich mich so auf weiteren DLC für irgendwas gefreut.

Eigentlich sagt man ja „viele Köche verderben den Brei!“ Aber wenn man sieht wieviele Entwicklerstudios an der Civilization-Reihe beteiligt waren, scheint es hier nicht zu stimmen.

Übrigens bin ich begeistert über die Art der Erweiterungen. Das Spielerlebnis wird verstärkt, erneuert, das Spielen aber wenig mehr Zeitintensiver. Bei anderen Spielen wird die Welt größer und größer, der Umfang zunehmend unspielbar. Meistens sehen nur die Hardcore-Fans dann wirklich jeden Winkel davon.
nosce te ipsum

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 7836
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Civilization 6 - New Frontier Pass

Beitrag von writingbull » 30. Mai 2020, 10:10

Denny Blum hat geschrieben:
30. Mai 2020, 05:27
Ich freue mich so sehr auf den Geheimgesellschaften-Modus. \:d/ Was wird uns da wohl erwarten? Die Freimaurer? Mit ihrer Einheit „der Großmeister“? Kann die einzigartige Modernisierung „Loge“ bauen. Bringt jedem dort gebauten Handwerker eine weitere Ladung. Jedes Weltwunder ab der Industrialisierung wird 15% schneller gebaut.
Okay! Gekauft. :mrgreen:
Denny Blum hat geschrieben:
30. Mai 2020, 05:27
Übrigens bin ich begeistert über die Art der Erweiterungen. Das Spielerlebnis wird verstärkt, erneuert, das Spielen aber wenig mehr Zeitintensiver. Bei anderen Spielen wird die Welt größer und größer, der Umfang zunehmend unspielbar. Meistens sehen nur die Hardcore-Fans dann wirklich jeden Winkel davon.
Oh, das ist schön formuliert!
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Patreon * Shoplink Gamesplanet

Antworten