Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Trefft euch bei der Vollversammlung der Vereinten Fans der Civilization-Spiele mit den Oberhäuptern anderer Weltreiche und huldigt Spielegott Sid Meier mit unserem Credo "One more turn!"
Benutzeravatar
BirgittaMaria
Beiträge: 19
Registriert: 19. September 2019, 22:23
Wohnort: Hannover

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von BirgittaMaria » 20. September 2019, 22:23

Vielen Dank für eure schnellen Antworten und die darin enthaltenen Informationen.

@Eisdrache: Du hast dir so viel Mühe mit deinen Ausführungen für mich gemacht! :-BD Ich habe eben wirklich gestaunt, als ich die Länge deiner Antwort sah. In anderen Foren hätte da vermutlich nur gestanden "Pech gehabt, neu starten."


Mir ist beim Studieren eurer Antworten ein ganzer Kronleuchter aufgegangen :idea: , obwohl ich ja durch WBs Partien schon diverse Startsituationen vor Augen geführt bekommen hatte.

Ich habe also ausgerechnet den Zeitpunkt für meinen Wiedereinstieg erwischt, als man die Barbaren durch einen Patch verstärkt hat.
Und beim Auswürfeln der Karte hatte ich wirklich Pech.

Ich werde beim Erstellen den nächsten Spiels nicht auf den Überraschungseffekt setzen, sondern mir für das Eingewöhnen beim "Königinnen"-Schwierigkeitsgrad die Gegner erstmal aussuchen. Wenn ich mich auf die europäischen Herrscher beschränke, sollte ich doch eigentlich nicht sofort Gefahr laufen, direkt in der Nachbarschaft einer Wüste zu landen.
Und ich werde mir auf jeden Fall euren Tipp zu Herzen nehmen, dass ich meinen ersten Krieger besser nicht als Späher einsetzen sollte.

Arbeitet ihr eigentlich mit der Funktion "Konfiguration speichern", um dann schneller auf eine etwas abgewandelte Karte zurückgreifen zu können?
Ich überlege gerade, ob das wirklich eine Zeitersparnis für mich darstellen könnte, wenn ich zukünftig neu starten muss bzw. möchte. :-?
Aber mit "neu starten" sollte man doch eigentlich den gleichen Effekt erzielen, oder?
„Die Welt ist im Wandel. Ich spüre es im Wasser. Ich spüre es in der Erde. Ich rieche es in der Luft.“

Benutzeravatar
luxi68
Moderator
Beiträge: 1203
Registriert: 10. Mai 2015, 10:15
Wohnort: Solingen-Burg

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von luxi68 » 20. September 2019, 22:48

BirgittaMaria hat geschrieben:
20. September 2019, 22:23
Arbeitet ihr eigentlich mit der Funktion "Konfiguration speichern", um dann schneller auf eine etwas abgewandelte Karte zurückgreifen zu können?
Nein, mache ich nicht. Ich möchte immer wieder eine komplett neue Karte, da für mich das Entdecken einer Karte zum größten Reiz des Spieles gehört. Wenn ich eine Karte schon kenne, dann macht es mir nicht so viel Spaß. Auch ein Grund warum ich fast nie Szenarien oder Weltkarten spiele.
Ich überlege gerade, ob das wirklich eine Zeitersparnis für mich darstellen könnte, wenn ich zukünftig neu starten muss bzw. möchte. :-?
Aber mit "neu starten" sollte man doch eigentlich den gleichen Effekt erzielen, oder?
Ich glaube hier verstehst Du den Sinn von "Konfiguration speichern" falsch. Bei "Neu starten" wird außer Deiner Civ und der gewählten Kartenart (Pangäa oder Kontinente oder Inseln usw.) alles neu gemacht. Also Du startest mit Deiner gewählten Civ auf einer komplett neuen Zufallskarte mit komplett neuen Gegnern.
Wenn Du die Konfiguration speicherst, dann bleibt alles gleich: Karte und Gegner. Das Einzige, was sich eventuell ändert, ist Deine Startposition. Aber auch die ist dann nicht komplett neu, sondern einfach nur eine, die vorher eine der anderen Civs hatte.

Eisdrache
Beiträge: 134
Registriert: 10. September 2018, 17:18
Wohnort: --

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von Eisdrache » 20. September 2019, 23:46

luxi68 hat geschrieben:
20. September 2019, 22:48
Ich glaube hier verstehst Du den Sinn von "Konfiguration speichern" falsch. Bei "Neu starten" wird außer Deiner Civ und der gewählten Kartenart (Pangäa oder Kontinente oder Inseln usw.) alles neu gemacht. Also Du startest mit Deiner gewählten Civ auf einer komplett neuen Zufallskarte mit komplett neuen Gegnern.
Wenn Du die Konfiguration speicherst, dann bleibt alles gleich: Karte und Gegner. Das Einzige, was sich eventuell ändert, ist Deine Startposition. Aber auch die ist dann nicht komplett neu, sondern einfach nur eine, die vorher eine der anderen Civs hatte.
Nur bedingt richtig. Hat man zufällige Gegner ausgewählt, dann ist zwar die Karte genau gleich beim Konfiguration laden, aber die Zivs können unterschiedliche sein. Mit den gleichen Starteinstellungen (Kartentyp, Größe, Anzahl an Staatstaaten, klimatischen Bedingungen,...) kann man trotzdem spielen, wenn man den Kartenseed unten verändert. Dann bekommt man andere Karten bei denselben restlichen Einstellungen.
BirgittaMaria hat geschrieben:
20. September 2019, 22:23
Vielen Dank für eure schnellen Antworten und die darin enthaltenen Informationen.

@Eisdrache: Du hast dir so viel Mühe mit deinen Ausführungen für mich gemacht! :-BD Ich habe eben wirklich gestaunt, als ich die Länge deiner Antwort sah. In anderen Foren hätte da vermutlich nur gestanden "Pech gehabt, neu starten."
Gern geschehen, wer nett fragt bekommt auch eine nette Antwort zurück.
BirgittaMaria hat geschrieben:
20. September 2019, 22:23
Aber mit "neu starten" sollte man doch eigentlich den gleichen Effekt erzielen, oder?
Wenn du in der Partie einfach auf neustarten klickst, dann bleiben die Grundeinstellungen gleich (Kartengröße, Kartenskript, Anzahl an Staatstaaten, klimatischen Bedingungen,...). Der Kartenseed wird verändert und dadurch die Karte & deinen Start. Hast du bei Spielstart eine feste Nation ausgewählt, startest du immer mit dieser. Hast du zufällig ausgewählt, dann startest du mit zufälligen Zivs. Bei den Gegnern genauso. Ich nutze die Konfiguration gerne bei Gottheitsherausforderungen mit alles zufällig, das ist dann vllt 3x bis 8x weniger Klicks...
BirgittaMaria hat geschrieben:
20. September 2019, 22:23
Ich werde beim Erstellen den nächsten Spiels nicht auf den Überraschungseffekt setzen, sondern mir für das Eingewöhnen beim "Königinnen"-Schwierigkeitsgrad die Gegner erstmal aussuchen. Wenn ich mich auf die europäischen Herrscher beschränke, sollte ich doch eigentlich nicht sofort Gefahr laufen, direkt in der Nachbarschaft einer Wüste zu landen.
Und ich werde mir auf jeden Fall euren Tipp zu Herzen nehmen, dass ich meinen ersten Krieger besser nicht als Späher einsetzen sollte.
In der Regel wird es immer eine Wüste geben und eine Ziv wird in deren Nähe platziert, genauso mit der Tundra. Also nimm dir einfach jeweils eine Nation mit ins Spiel die in diesen Bereichen gerne startet und das Risiko, dass du dort startest ist deutlich geringer. Und wenn du weitere Fragen hast, melde dich einfach :-C

Skeeve
Beiträge: 94
Registriert: 8. September 2016, 22:33
Wohnort:

Re: Civilization VI: User helfen Usern - Fragen und Antworten

Beitrag von Skeeve » 27. September 2019, 22:26

BirgittaMaria hat geschrieben:
20. September 2019, 22:23
Arbeitet ihr eigentlich mit der Funktion "Konfiguration speichern", um dann schneller auf eine etwas abgewandelte Karte zurückgreifen zu können?
Ja, allerdings ändere ich den Randomseed immer, sodass ich immer eine unterschiedliche Spielerfahrung habe.

Und wenn es nicht passt oder mir nicht gefällt einfach neu starten.

Antworten