Update: Australian Summer 2017 - Patch und DLC und Let's Play Outback-Tycoon

Trefft euch bei der Vollversammlung der Vereinten Fans der Civilization-Spiele mit den Oberhäuptern anderer Weltreiche und huldigt Spielegott Sid Meier mit unserem Credo "One more turn!"
Udonello
Beiträge: 1
Registriert: 5. Februar 2018, 14:21
Wohnort:

Re: Update: Australian Summer 2017 - Patch und DLC und Let's Play Outback-Tycoon

Beitrag von Udonello » 5. Februar 2018, 18:57

Hallo zusammen,
zunächst einmal möchte ich Daniel zu diesen wirklich tollen Clips zum Szenario "Outback" auf YouTube gratulieren.
Meine Erfahrungen zu diesem Szenario sehen wie folgt aus:
1. Dieses Szenario steht und fällt mit optimalen Standorten für die ersten 4 Städte.
Nach gefühlten 100 Neustarts ist es mir nie gelungen, auch nur annähernd gleich gute Bedingungen wie in Daniels Clips zu erreichen.
In keinem Fall waren 2 x 2 Städte mit ausreichend Nahrung und Produktion auf der Karte zu finden. Von optimalen Flussmündungen will ich gar nicht erst reden.
2. Mehrere Male war es unmöglich, die Siedler Nummer 5 und 6 auf dem Seewege zu verschicken, da die KI bereits die Küstenfelder mit Fischern zu Booten ausgebaut hatte. Dies gilt sowohl für die Umrundung Australiens ost- als auch westwärts.
:-Q
Hat vielleicht jemand in diesem Szenario die gleichen Erfahrungen gesammelt?

PS.: nach vielen Versuchen bin ich bei "Alexanders Eroberungen" bei einem Erfolg in Runde 37 gelandet! :ymapplause:
LG
Udo



Benutzeravatar
Ramses
Beiträge: 108
Registriert: 22. September 2015, 09:34
Wohnort: Bonn

Re: Update: Australian Summer 2017 - Patch und DLC und Let's Play Outback-Tycoon

Beitrag von Ramses » 6. Februar 2018, 05:05

Für mich ist Outback-Tycoon eines der schönsten Szenarien. Deshalb habe ich es erst jüngst noch mal gestartet und alle Australier durchgespielt. Am Anfang umrunde ich sofort mit dem Erkunder ganz Australien und suche die optimalen Standorte. Die ersten Städte gründe ich an Flussmündungen, die letzten in großen Waldgebieten, damit ich den Wald radikal abholzen kann. Funktioniert eigentlich immer.
"Entschuldigung Leute für die Strapazen": Letzte Botschaft Gottes an seine Schöpfung. H2G2

Antworten