Stellaris: Patch 1.3 (Heinlein-Patch)

Lasst uns als Stellaris-Fans Seite an Seite zu den Sternen reisen, riesige Reiche errichten und uns von unseren Abenteuern im All erzählen.
Benutzeravatar
Jarhead
Beiträge: 34
Registriert: 19. Oktober 2016, 18:21
Wohnort: Schwelm

Re: Stellaris: Patch 1.3 (Heinlein-Patch)

Beitragvon Jarhead » 30. November 2016, 17:31

So habe mich nun auch endlich wieder dem Spiel widmen können.

Muss sagen Stellaris macht mir nach wie vor großen Spaß. Das DLC habe ich allerdings noch nicht geholt.

Es ist gut das man die Einstellungen vorm Spielstart ausgeweitet hat. Die neuen Planeten-typen machen aufgrund des Terraforming Systems sinn, und das System mit Bewohnbarkeit und Terraformen gefällt mir nun auch besser.

Bei 2 Sachen helfe ich allerdings weiter mit MOD's nach bzw. ich habe sie doch wieder aktiviert:

Kriegspunkte: Ich finde es zwar gut das man Kriegsziele festlegt aber die Kosten sind zu hoch. Es kann ja nicht sein das ich ein Krieg stoppe weil ich nicht mehr fordern kann.
So nach 2 Planeten:
Der General " oh Krieg läuft gut, Gegner steht mit dem Rücken zur Wand wir können ihn endgültig zerschlagen" . :twisted:
Diktator " Tja aber wir haben keine Punkte mehr übrig, machen sie mal 10 Jahre pause, dann machen wir weiter" [-X

Vielleicht könnte man die Kosten an der Regierungsform/Richtlinien orientieren. Ein Militärisches Imperium, in dem die Bevölkerung durch Propaganda bearbeitet wird und wo es nur einen starken Herrscher gibt kann natürlich mehr und öfters zuschlagen ohne innenpolitische Probleme. Im Gegensatz zu einer Demokratie oder einer pazifistischen Bevölkerung.

Punkt 2 Sektoren: Hier modde ich auf 10 Planeten verwalten hoch. 5 Planeten bilden immer meinen Kern. Aber 5 weitere möchte ich gerne immer zum Verwalten haben, hier baue ich aus und übergebe es dann an einen Sektor. Ich finde das Prinzip mit den Sektoren gut und hoffe ich noch auf Verbesserungen. Ich möchte auch mehr Einstellmöglichkeiten. Wieso kann ich nur Pauschal 75 % abziehen wenn der Sektor massen an Mineralien und Credits über hat. Oder warum kann ich nicht zb. gegen Einflusskosten auch manuell eingreifen. Quasi der Staatschef der unzufrieden mit den Lokalpolitikern ist.
Was sehr ärgerlich ist sind hingegen die Einflusskosten wenn ich den Sektor erstelle und rumprobiere will wie es am besten passt. Geht aber nicht weil direkt "fest" ist und dann kostet es Einfluss das System zu entfernen.Schon oft Verklickt.
KI bleibt abzuwarten wie es sich entwickelt.


Stellaris bleibt aber eines meiner Persönlichen Highlights des Jahres und ich bin guter Dinge das es weiter Verbesserungen gibt.

Ach ja: Wenn man mal Schiffe oder Waffen bzw. einzelne Komponenten direkt vergleich könnte, oder gegenüberstellen könnte wäre klasse. Ich klicke immer hin und her um zu schauen wo habe ich jetzt welchen wert. Kann man nicht 2 Schiffe/Komponenten parallel öffnen? Gibt es da einen Trick?
Wenn ich eine neue Forschung auswählen will wäre es auch schön wenn ich bestehnde Komponenten dagegen halten könnt um mal schnell alles abzugleichen und zu sehen wo die Verbersserungen sind.


gruß
Jarhead


Zurück zu „Stellaris“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast