Änderung wegen der DS-GVO
Wir haben die Funktionalität für das Abonnieren von Themen und Foren derzeit deaktiviert.
Mehr Infos findet Ihr hier

Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Lasst uns als Stellaris-Fans Seite an Seite zu den Sternen reisen, riesige Reiche errichten und uns von unseren Abenteuern im All erzählen.
Benutzeravatar
Faith
Beiträge: 23
Registriert: 9. August 2015, 08:04
Wohnort: Leverkusen

Re: Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Beitrag von Faith » 14. Mai 2016, 14:33

Super WB, soviele Videos... :D

Eine Frage: Wäre es wohl möglich, dass du in der Überschrift immer 3 Worte nennen kannst um was es in der Episode geht?
Klar, man kann auch in die Beschreibung des Videos schauen, aber zur Übersicht wäre die Überschrift super.
Hab leider nicht die Zeit alle Videos zu schauen - muss ja auch selber spielen :D
Man soll den Arsch nicht höher halten als man scheißen kann :D

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 5338
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Beitrag von writingbull » 14. Mai 2016, 17:27

Die nächste Folge wird erneut zum Frühstück serviert! Am Pfingstsonntag, 8.00 Uhr.

Bringt bitte Kakao mit Sahne, Rosinenbrötchen und Abenteuergeist mit.
Faith hat geschrieben:Eine Frage: Wäre es wohl möglich, dass du in der Überschrift immer 3 Worte nennen kannst um was es in der Episode geht?
Ich weiß, das machen viele Kollegen. Aber ich möchte da lieber passen, sorry. Aus Gründen der Einheitlichkeit: wenn ich das bei einer Reihe mache, müsste ich das auch bei allen anderen machen.
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Patreon

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 5338
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Beitrag von writingbull » 15. Mai 2016, 07:11

https://youtu.be/0ZN4i3TeC_4

Juhuuu! Guten Morgen zusammen! Selbstverständlich habe ich mir auch selbst den Wecker gestellt. Ich kann euch ja nicht auffordern, an einem Sonntagmorgen um 8 Uhr zur Premienparty meines Videos anwesend zu sein, und dann selber schwänzen ...
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Patreon

Benutzeravatar
marek
Beiträge: 88
Registriert: 10. Mai 2015, 12:15
Wohnort: Sol III

Re: Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Beitrag von marek » 15. Mai 2016, 07:25

Und trotz das du heute noch gegen 01:00 im forum aktiv warst? Not Bad :geek:
"Leben und leben lassen"

Benutzeravatar
SinBringer
Beiträge: 285
Registriert: 6. Mai 2016, 19:00
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Beitrag von SinBringer » 15. Mai 2016, 08:35

Ich muss mir unbedingt mal die Zeit vom Selberspielen absparen um ab Folge 39 weiter zu schauen, also mir hat Dein Preview auf jeden Fall immens geholfen ins Spiel herein zu kommen, dafür nochmal vielen vielen Dank, WB.

Daylos
Beiträge: 301
Registriert: 26. Februar 2016, 08:58
Wohnort: Berlin

Re: Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Beitrag von Daylos » 15. Mai 2016, 11:32

Hi WB!

Ja du hättest eine aggressive Beobachtung einleiten sollen a hätte das das doppelte an Forschung gebracht zum anderen wäre es nicht unbemerkt geblieben und b die Deppen hätten sich da durch verbündet um dieser "Alien"- Gefahr zu trotzen. Hatte die selbe Qual der Wahl deshalb weiss ich nun wie passive Beobachtung bei Atomzeitalter endet. Ich hatte aggressive Beobachtung und bin dann irgendwann auch Erleuchten gegangen..schwupps hatte in der Zeit dort einige Gewinnbringende Events und am Schluss einen loyalen Vassallen.

Aus meiner eigenen Erfahrung herraus: Du kannst gar nicht genug Energie haben selbst wenn Du das Maximum erreicht hast (Du kannst ja dem/den Sektor/en Energie und Minerale überweisen wenn Dein Speicher voll ist und/oder Du der Meinung bist Du hättest zuviel). Natürlich sollest Du alles was an Mineralen und Forschung rumliegt ebenfalls "eintüten" und mitnehmen...du wirst aber sehen der Unterhalt von Mineral und Forschungsstationen verschlingt auch monatlich Energie. Aus diesem Grund bau endlich diese 3 Energiestationen in deinem Heimatsystem...

Du hattes bereits schon eine Scout-Korvette der Odyssesus-Klasse gebaut die noch in der Flotte ist...btw. schick die doch unten rum...

Für die Zoo-Quest: Da Du schon jetzt mindestens 1 Tier nicht bekommen kannst ohne Zivilzugang oder Krieg ist der Kostennutzeneffekt fraglich...(Ich habe das selbe Problem mir fehlt ein unzugängliches Exemplar für die Sammlung...und ich (Das Terranische Imperium) schreibe schon fast 200 Jahre mehr Geschichte als Du mit deinen demokratischen Vereinten Nationen der Erde. ;-) )

Bei Quest die mehere Standorte haben empfehle ich Dir der Übersicht halber nur die eine komplett auf der Karte zu verfolgen und die anderen erstmal unverfolgt zu lassen sonst kannst sich vor aufleuchtenden Ausrufezeichen irgendwann nicht mehr retten, diese sollest Du dann aber auch KONSEQUENT abarbeiten und dich nach Abschluß der nächsten dieser Mehrstandortsquests zu witmen.

Grüße
Daylos

JesusKreist
Beiträge: 21
Registriert: 21. September 2015, 14:05
Wohnort:

Re: Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Beitrag von JesusKreist » 15. Mai 2016, 15:22

Tipps sind OK.

Mehr oder weniger unverhohlene Anweisungen aka. Backseat Gaming sind es nicht.


Und zum letzten Mal: Energie ist schön zu haben aber es ist keine Pflicht sie zu haben. Solange man sich mit dem Bau von Robottern/Droiden/Synth und dem Terraformen zurückhält ist es keine Schande wenn die Energieanzeige Monate- oder Jahrelang auf kleinem Gewinn oder sogar 0 steht. Es zählt bei der Energie wie bei jeder Creditressource in vielen Spielen: Es zählt nur der Untschied zwischen <0 und >0.
Mehr Viel ist nicht automatisch Mehr Gut.

Daylos
Beiträge: 301
Registriert: 26. Februar 2016, 08:58
Wohnort: Berlin

Re: Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Beitrag von Daylos » 16. Mai 2016, 02:01

Kein muss sicher.. :roll: hab mal einen Krieg...ohne Kriegsflotte bist Du sehr schnell tot, mit Kriegsflotte sehr schnell jahrelang im dicken Energieminus...ohne Reserven funxt Deine Flotte nämlich so garnicht...sobald Du sie aus dem Dock nimst...siehst Du plötzlich sehr schnell das eine magere Energiereserve und ein geringes Energieeinkommen dich ganz schnell die Teile wieder andocken lässt...fazit maximal Verteildigungskriege im Systemen wo eine Raumstation ist und eine Verteildigungsstation die zieht die Feindflotte nämlich direkt zu sich. Wie gesagt ich habe meine Erfahrungen gemacht ohne diese One-Men-Kolonie-Masche..ich habe von allem genug geht halt nur langsamer und Kriege gehen oft länger als 10 Jahre.

Gruß
Daylos

Benutzeravatar
Zak0r

Stellaris WB-03 RP Preis Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 3217
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 3
Wohnort: Wrocław

Re: Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Beitrag von Zak0r » 16. Mai 2016, 07:05

Du durftest also deine eigenen Erfahrungen sammeln, ohne dass dir jemand etwas vorgeschrieben hat? :o

JesusKreist
Beiträge: 21
Registriert: 21. September 2015, 14:05
Wohnort:

Re: Stellaris - W.B.s Preview Let's Play

Beitrag von JesusKreist » 16. Mai 2016, 08:10

Kriege hab ich ab und an mal, du bist bei Gott und Teufel nicht der Einzige mit Stellaris.
Wenn die Energiereserven nur dazu reichen die Kriegsflotte im Raumhafen zu lassen weil sie sonst den Energiespeicher leert ist das eher ein Problem der Selbstbeherrschung als der Credit-/Energiewirtschaft. Denn in dem Fall hat derjenige schlicht und ergreifend zuviele Energiefresser gebaut.
Mit 'Glück' kann man einen Admiral rekrutieren für die Flotte der "Fleet Logistician" als Trait hat. Das sind -15% Unterhalt für die Flotte, im Raumhafen hat die Flotte -25% Unterhalt und pro Level Erfahrung sind es IIRC -4% Unterhalt. Wer alles das einkalkuliert hat, es nutzt und trotzdem am Hungertuch nagt hat wie gesagt ein anderes Problem.

Und irgendwie habe ich dann den Turbomodus für Kriege. Die dauern nämlich nur länger als ~2 Jahre wenn sich beide Parteien gleichstark gegenüberstehen und keiner sich traut anzugreifen. Die K.I. kapituliert wenn sie in einem Verteidigungskrieg keine Chance mehr sieht, man muss nur sehr selten Armeen ausbilden, verschiffen und Planeten sturmreif ballern.

Antworten