Bild

Ab sofort 1x im Monat: Das Infovideo unserer Moderatoren! Mal reinschauen.

Cherryh Update

Lasst uns als Stellaris-Fans Seite an Seite zu den Sternen reisen, riesige Reiche errichten und uns von unseren Abenteuern im All erzählen.
Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 407
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Cherryh Update

Beitrag von F.Bolli » 26. Oktober 2017, 14:16

Ein Dev Diary in dem über den kommenden Patch geredet wird, indem es massive Gameplay Änderung geben wird.
In diesem Diary wird haupsächlich über Änderungen an den Starbases und die damit verbundenen Änderungen am Gameplay gesprochen.
(Was sich meiner Meinung nach schon richtig gut anhört :-D )
Da der Patch sehr umfangreich wird, ist ein Erscheinen erst in einigen Monaten zu erwarten.

Stellaris Dev Diary #91 Laßt Euch überaschen. :D
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Benutzeravatar
PhelanKell

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 268
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Orden: 1
Wohnort: Hannover

Re: Cherryh Update

Beitrag von PhelanKell » 26. Oktober 2017, 16:38

Hiho,

ich bin nur so halb begeistert von dem, was man da liest.

Ja, die Starports an sich für ein System, in der man alles "gleichzeitig" bauen kann klingt gut.
Auch, dass die endlich mal ordentlich wehrhaft sein sollen.

Aber gleich das erste gefällt mir nicht so bzw. kann ich mir schwer vorstellen: Keine Grenzreichweite mehr
In Verbindung mit dem einen Screen mit 5 Systeme + 5 Starports würde bedeuten, ich kann effektiv 10 Systeme haben. Wie soll man da an Res kommen :shock:

Naja, mal abwarten. Ist ja wahrscheinlich noch früh in der Planung.

Grüße

PS: Wenn man die Kommentare mal so überfliegt...
Interessant: We're experimenting with having smaller naval capacity limits right now, though. - Also keine Massenschlachten mehr mit 500k

Und wenn man zwischen den Zeilen liest, hört es sich so an, als wenn nun 2 oder mehr Planeten unterschiedliche Besitzer in ein und dem selben System haben können. Systembesitzer ist aber derjenige, dem der Starport gehört.
Zuletzt geändert von PhelanKell am 26. Oktober 2017, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
Expect the Unexpected

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 407
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Cherryh Update

Beitrag von F.Bolli » 26. Oktober 2017, 16:47

So wie ich das verstanden habe, reichen für die Res die einfachsten Starbases (Outpost), die keinen Unterhalt kosten und von denen man soviel haben kann wie man will.
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Khardros

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis Gold Sommerspiele 2017 Silber Sommerspiele 2017
Beiträge: 359
Registriert: 7. September 2015, 17:43
Orden: 3
Wohnort: Minden

Re: Cherryh Update

Beitrag von Khardros » 26. Oktober 2017, 17:11

Genau, gibt da wohl verschiedene Stufen von den Stationen und die erste ist relativ günstig und davon kann man unbegrenzt viele bauen - die dienen ausschließlich zur Beanspruchung von Systemen.

Ich finde die ganze Idee eigentlich sehr gut, mache mir allerdings große Sorgen bezüglich des Balancings - wie stark bzw. schwach werden die Stationen? Muß man sich ggf. durch jedes System mit einer Megafestung durchkämpfen, hat aber schon nach nur einem seine halbe Flotte verloren? Die schreiben zwar auch etwas dazu und auch, daß die großen Stationen nicht zerstört werden können, aber Paradox ist jetzt nicht gerade für Ausgeglichene Neuerungen bekannt ...

Insgesamt klingt es aber durchaus interessant, ich bin sehr gespannt auf weitere Infos :)

Benutzeravatar
PhelanKell

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 268
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Orden: 1
Wohnort: Hannover

Re: Cherryh Update

Beitrag von PhelanKell » 26. Oktober 2017, 17:25

Ja, du hast Recht. Auf einer der Seiten steht dann, dass du jedes System "claimen" kannst.
Aber man kann nur eine begrenzte Anzahl an richtigen Starports bauen.
Und jede Base kostet Einfluss.

Und es gibt keine Militärstationen mehr, sagt er in einem Post.
Es gibt nur noch diese Sternenbasen, welche dann unterschiedlich ausgebaut und vergrößert werden können.

Und wenn man Pech hat, muss man Einfluss für ein System mit ein bisschen Forschung ausgeben
Bild
Expect the Unexpected

F.A.T.H.E.R.
Beiträge: 85
Registriert: 16. Juli 2017, 15:19
Wohnort: --

Re: Cherryh Update

Beitrag von F.A.T.H.E.R. » 26. Oktober 2017, 18:53

Große bedenken habe ich bei den Krisen,da KI und Spieler diesen nicht mehr so leicht 100k Flotte entgegen setzen können da das Flottenlimit immer kleiner wird.

Benutzeravatar
Icefire
Beiträge: 109
Registriert: 5. Mai 2017, 14:49
Wohnort:

Re: Cherryh Update

Beitrag von Icefire » 26. Oktober 2017, 20:27

Klingt an sich ganz interessant.
Aber 2 Dinge sehe ich mit Sorge:
1. Wie ist das Starbase Limit gebalanced? Hört sich für mich so an, dass große Imperien entweder durch ihre hohe Bevölkerungsanzahl unglaublich viele bauen können und so übermächtig werden, weil diese ausgebaut auch Ressourcen beschaffen können oder das Gegenteil und ein großen Imperium muss sich mit fast der selben Anzahl an Sternenbasen abfinden wie ein kleines Reich. Ist das selbe Balanceproblem wie mit der Flottenkapazität ... und das hat Paradox immer noch nicht 100%ig befriedigend gelöst (Stichwort: Habitate).

2. Es wirkt auf mich als wenn man mit so einer Änderung zu konktrete Grenzverläufe und auch Grenzkonflikte führen will ... funktioniert aber nicht, wenn die FTL-Antriebe so weiter funktionieren wie bisher. Auch zum Einen haben Hyperlane-Antriebe wieder erhöhte Problematiken und zum Anderen ist die Frage ob man seine Grenzen überhaupt verteidigen kann, wenn man die "Stufe 0 Base" (also Outpost) weiterhin so leicht zerstören kann. Theoretisch müsste man ja alle Grenzaußenposten befestigen und reicht dann das Limit (womit man wieder bei 1. wäre)? Und was ist wenn die Feindflotte durch die aktuellen Antriebe wieder einfach daran vorbeifliegt? Ich sehs schon kommen, dass am Ende nur in den Koloniesystemen und sehr wertvollen Systemen ausgebaut wird und im Krieg verliert man das restliche Reich, weil der Gegner einfach lauter kleine Flotten in alle Systeme schickt und die Außenposten dort zerstört. Widerstand zwecklos.

An sich finde ich die Idee ja gut, aber ich fürchte um die korrekte Umsetzung.

Warum ihr euch allerdings ums Flottenlimit Sorgen macht versteh ich nicht. Das kann mit den neuen Basen auch genauso berechnet werden wie bisher. Nicht verwechseln: Starbaselimit ist nicht Fleetlimit!

Benutzeravatar
PhelanKell

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 268
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Orden: 1
Wohnort: Hannover

Re: Cherryh Update

Beitrag von PhelanKell » 27. Oktober 2017, 08:32

Das mit dem Flottenlimit war bei mir nicht im Zusammenhang mit den Starbases, sondern bezogen auf einen Kommentar vom Entwickler zwischendrin:
We're experimenting with having smaller naval capacity limits right now, though.
Expect the Unexpected

Benutzeravatar
Araius
Moderator
Beiträge: 180
Registriert: 10. Mai 2015, 14:58
Wohnort: Hainburg

Re: Cherryh Update

Beitrag von Araius » 27. Oktober 2017, 09:21

PhelanKell hat geschrieben:
27. Oktober 2017, 08:32
We're experimenting with having smaller naval capacity limits right now, though.
Das ist wohl auch eine Änderung um die Performance im MP etwas zu verbessern. Trotzdem sehe ich das eher nicht so positiv, aber dafür gibt es ja Mods, mit denen man sich Abhilfe schaffen kann.
"Es braucht nichts, als einen einzelnen mächtigen Gegner um ein Imperium zu stürzen...und pinke Lamas...VIELE pinke Lamas"
Zitat eines Freundes bei einer Multiplayer Partie von Age of Mythology

F.A.T.H.E.R.
Beiträge: 85
Registriert: 16. Juli 2017, 15:19
Wohnort: --

Re: Cherryh Update

Beitrag von F.A.T.H.E.R. » 27. Oktober 2017, 09:57

Das mit den Festungen ist vom Gameplay vielleicht besser, aber wenn ich Strategische Ressourcen außerhalb der Reichweite der Festung in der Systemmitte dann würde ich, ja in der Realität die Festung bei den Strategischen Ressourcen bauen, da diese mir wichtiger sind. Das neue Anzeige der Grenzen würde löst das Problem, dass die Grenzen nicht zu erkennen sind,wenn beide Reiche die gleiche Farbe haben

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast