Bild

Ab sofort 1x im Monat: Das Infovideo unserer Moderatoren! Mal reinschauen.

Cherryh Update

Lasst uns als Stellaris-Fans Seite an Seite zu den Sternen reisen, riesige Reiche errichten und uns von unseren Abenteuern im All erzählen.
Benutzeravatar
SinBringer
Beiträge: 244
Registriert: 6. Mai 2016, 19:00
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Cherryh Update

Beitrag von SinBringer » 3. November 2017, 12:40

Da ich auch schon Spiele mit Hyperlane-Antrieb gespielt habe, weiß ich dass das nichts für mich ist, das Einzige was das Spiel dann noch retten kann (in meinen Augen) wird dann eine mit Sicherheit schon jetzt in den Startlöchern stehende Mod sein, die die Antriebsauswahl wieder ermöglicht.

Darüber hinaus gibt es bei dieser Art von Hyperlanes - sprich ich muss zwingend zur gewünschten Lane durch das ganze System (im Zweifel einmal komplett quer durch) fliegen die ich nutzen will - auch das Problem wie sie das mit den Piraten(-Stationen), Midgame Monstren (Etherdrake und anderen) usw. lösen wollen.
Mit Zufallsfaktor kann einem das das ganze Spiel vom ersten Moment an kaputt machen, man wird an z.B. zwei von drei Lanes aus dem eigenen System unweigerlich gegrillt (oder beim Durchfliegen des Nachbarsystems) und die dritte Lane führt in eine Sackgasse die im schlimmsten Fall kaum/keine Ressourcen/besiedelbare Planeten bietet.

Aus meiner Sicht sind die Entwickler gerade furchtbar auf dem Holzweg, dass der Hyperlane-Antrieb vermutlich so gut wie gar nicht genutzt wurde und wird von den Spielern (und der Unwille der Entwickler darüber scheint mir ein Hauptgrund dafür zu sein, dass die Entwickler hier Hand anlegen wollen) hat durchaus einen Grund, die Spieler jetzt plötzlich auf diesen Antrieb zu beschränken ist in meinen Augen der gänzlich falsche Weg, den man beschreitet.
Sinnvoller wäre es diese Antriebsart vielleicht etwas zu verbessern indem man beispielsweise so etwas wie Stargates/Wurmlöcher eben auch nur mit dieser Antriebsart finden (vielleicht sogar bauen) und nutzen könnte, aber mich zu gängeln mit Hyperlanes zu spielen wird zwingend scheitern.
Hinzu kommt, dass es mehr als genug Spiele gibt, die auf Hyperlanes setzen (MoO-Remake, Sins of a Solar Empire, Endless Space usw), da braucht es nun wahrlich kein weiteres, das daran angeglichen wird.
Zuletzt geändert von SinBringer am 4. November 2017, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Icefire
Beiträge: 109
Registriert: 5. Mai 2017, 14:49
Wohnort:

Re: Cherryh Update

Beitrag von Icefire » 3. November 2017, 14:21

Die meisten haben mir hier bereits aus der Seele geschrieben.

Ich habe jahrelang nach einem würdigen Nachfolger für Master of Orion 2 gesucht. Dort gibt es nur Warp-Antrieb.
Die ganzen modernen Spiele dieser Art haben diesen Hyperlane-Quatsch und es ist langweilig. Der Spielverlauf ist immer gleich: du verbarrikadierst die Zugänge, du baust ne stärkere Flotte, durchbrichst die Verteidigung, zerstörst die Gegnerflotte, die dort mitverteidigte und dann hast du den Krieg im Prinzip schon gewonnen. Keine Guerilla-Aktion, keine taktischen Manöver außer Engstellen bewachen oder angreifen und damit absolute Langeweile. Stellungskriege sind öde.
Gerade Stellaris hat überhaupt meine Aufmerksamkeit erregt, weil es so freie Bewegung wie bei MoO 2 hat.
So wird es von einem MoO 2 Nachfolger zu einem Sins of Solar Empire oder Endless Space oder (hier beliebiges ähnliches Spiel der letzten 10 Jahre einsetzen). Wenn sie das jetzt versauen, dann ist das Spiel für mich uninteressant geworden und wird nicht mehr gespielt - höchstens noch für RP, aber sonst zocke ich lieber wieder MoO 2.

Benutzeravatar
Mandouh_D
Beiträge: 25
Registriert: 23. August 2017, 21:38
Wohnort: Bonn - Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Cherryh Update

Beitrag von Mandouh_D » 3. November 2017, 23:06

Also es hört sich ja alles interessant an und soll auch ruhig gewagt werden.

Aber in das dann entstehende Spiel habe ich nicht Investiert, sondern das vorherige.

Also bitte solche komplett verändernden Patches nur mit der Option ihn auch wieder auszuschalten.
Ein Spiel, zwei Spieltypen, unter Optionen oder Partieerstellung einstellen und einfach mit Symbolen oder so in Multiplayer kenntlich machen und gut ist. Anders Funktioniert es für mich nicht. ;)
Unterwegs i.d.R. als Mandukah. Ansonsten Mandouh / Mandouh_D / Dandouh
Steam: Mandukah | UPlay: Mandukah | Battlenet: x | Origin: MandouhD | Twitch: Mandouh_D

Hier stell ich mich vor

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 407
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Cherryh Update

Beitrag von F.Bolli » 4. November 2017, 11:23

Mandouh_D hat geschrieben:
3. November 2017, 23:06
... Also bitte solche komplett verändernden Patches nur mit der Option ihn auch wieder auszuschalten.
Ein Spiel, zwei Spieltypen, unter Optionen oder Partieerstellung einstellen und einfach mit Symbolen oder so in Multiplayer kenntlich machen und gut ist. Anders Funktioniert es für mich nicht. ;)
Gibt es doch schon alles :o . Im Multiplayer siehst du die Spielversion des Hosts und unter Steam kannst du mit Rechtdsklick die Spielversion auswählen die du spielen möchtest.
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Benutzeravatar
Mandouh_D
Beiträge: 25
Registriert: 23. August 2017, 21:38
Wohnort: Bonn - Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Cherryh Update

Beitrag von Mandouh_D » 4. November 2017, 11:29

F.Bolli hat geschrieben:
4. November 2017, 11:23
Mandouh_D hat geschrieben:
3. November 2017, 23:06
... Also bitte solche komplett verändernden Patches nur mit der Option ihn auch wieder auszuschalten.
Ein Spiel, zwei Spieltypen, unter Optionen oder Partieerstellung einstellen und einfach mit Symbolen oder so in Multiplayer kenntlich machen und gut ist. Anders Funktioniert es für mich nicht. ;)
Gibt es doch schon alles :o . Im Multiplayer siehst du die Spielversion des Hosts und unter Steam kannst du mit Rechtdsklick die Spielversion auswählen die du spielen möchtest.
Hopla! Echt? Dann muss ich danach mal suchen. Ja die verschiedenen Spielversionen im Multiplayer kenne ich schon. Hatte lange den Bug, dass ich trotz gleicher Version nicht Joinen konnte...
Unterwegs i.d.R. als Mandukah. Ansonsten Mandouh / Mandouh_D / Dandouh
Steam: Mandukah | UPlay: Mandukah | Battlenet: x | Origin: MandouhD | Twitch: Mandouh_D

Hier stell ich mich vor

Benutzeravatar
PhelanKell

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 267
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Orden: 1
Wohnort: Hannover

Re: Cherryh Update

Beitrag von PhelanKell » 4. November 2017, 13:10

Bin gespannt, wie viele Leute nach einer Testphase wieder zur derzeit aktuellen Version zurück kehren :roll:
Expect the Unexpected

Benutzeravatar
General Feierabend

Stellaris WB-03 RP Preis
Stabschef
Beiträge: 1714
Registriert: 10. Mai 2015, 10:28
Orden: 2
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Cherryh Update

Beitrag von General Feierabend » 4. November 2017, 13:45

Erstmal sollte man abwarten bis das Ei auch gelegt wurde, dann ist noch genug Zeit darüber zu gackern.

Ein Fan von Hyperlanes bin ich auch nicht, aber das ganze wird doch noch ergänzt durch Wurmlöcher, diese Gates und die Sprungantriebe.

Einfach mal sehen wie das am Ende insgesamt wirkt.

Benutzeravatar
SinBringer
Beiträge: 244
Registriert: 6. Mai 2016, 19:00
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Cherryh Update

Beitrag von SinBringer » 4. November 2017, 15:22

General Feierabend hat geschrieben:
4. November 2017, 13:45


Einfach mal sehen wie das am Ende insgesamt wirkt.
Das braucht man nicht, wenn man sich das Prinzip der Hyperlanes im Spiel anschaut, im Grunde kannst Du das Spiel schon jetzt so spielen, dass Du Deine Flotte zur entsprechenden Lane fliegen lässt anstatt dies (wie es aktuell noch ist) zu umgehen, das Spiel wird hierdurch nur noch langsamer und zäher beim Spielstart.
Du wirst aber dann auch feststellen, dass die NPC-Flotten die zum Teil an Basen und Planeten kleben Dir das Leben und Erkunden schwer machen werden oder Du musst fitzelig Deinen "Aufklärer" große Umwege manuell machen lassen um ihn nicht sofort zu verlieren an einer "kleinen" 200er-600er Flotte.

Die Erkundung verläuft dadurch mit Sicherheit deutlich langsamer, hinzu kommen lediglich die Outpost/Starbase-Mechaniken, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese wirklich viel herausreißen, denn die werden voraussichtlich dazu neigen einen ohnehin schon ordentlichen Spielstart mit gutem Mineralien-Einkommen massiv zu zementieren gegenüber einem unglücklicheren Start, denn auch diese neuen Einrichtungen wollen erst einmal gebaut werden.

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 407
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Cherryh Update

Beitrag von F.Bolli » 4. November 2017, 17:34

Mandouh_D hat geschrieben:
4. November 2017, 11:29
F.Bolli hat geschrieben:
4. November 2017, 11:23
Mandouh_D hat geschrieben:
3. November 2017, 23:06
... Also bitte solche komplett verändernden Patches nur mit der Option ihn auch wieder auszuschalten.
Ein Spiel, zwei Spieltypen, unter Optionen oder Partieerstellung einstellen und einfach mit Symbolen oder so in Multiplayer kenntlich machen und gut ist. Anders Funktioniert es für mich nicht. ;)
Gibt es doch schon alles :o . Im Multiplayer siehst du die Spielversion des Hosts und unter Steam kannst du mit Rechtdsklick die Spielversion auswählen die du spielen möchtest.
Hopla! Echt? Dann muss ich danach mal suchen. Ja die verschiedenen Spielversionen im Multiplayer kenne ich schon. Hatte lange den Bug, dass ich trotz gleicher Version nicht Joinen konnte...
Kann an Deinen aktivierten Mods liegen
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 407
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Cherryh Update

Beitrag von F.Bolli » 4. November 2017, 17:53

PhelanKell hat geschrieben:
4. November 2017, 13:10
Bin gespannt, wie viele Leute nach einer Testphase wieder zur derzeit aktuellen Version zurück kehren :roll:
Ich glaube gar nicht mal so viele.
Was die Entwickler versuchen ist ja das Spiel, in diesem Fall die Raumschlachten, interessanter zu gestalten. D.h. du hast eine reelle Chance eine gegnerische Flotte zu stellen, da sie ja durchs System zum nächsten Sprungpunkt fliegen muss. Außerdem macht auch endlich der Bau von Militärstationen Sinn, da sie in ihrer Kampfkraft massiv erhöht wurden und die mobilen Kampfflotten durch die Schiffsanzahlbegrenzung beschränkt wurden.
Mal ganz ehrlich, bisher lief es doch so ab das man eine Megaflotte mit allen seinen Schiffen hatte und versuchte die Megaflotte des Gegners zu stellen, was ganz schön nervig war, da der Gegner von einem System ins nächste hüpfte ohne sich effektiv bewegen zu müssen. Die immobilen Raumstationen wurden im Vorübergehen zerlegt und waren keine wirkliche Hilfe. Wenn es dann zur Schlacht kam und der Sieger feststand, war der Krieg doch schon mehr oder weniger entschieden. Auf alle Fälle bietet das neue System mehr taktische Möglichkeiten vor allem wenn auch noch "Geländemodifikatoren" mit eingebaut werden. Die Systeme und Planeten waren doch auf die reine Ressourcengenerierung beschränkt, und ansonsten beliebig.
Also ich freu mich schon auf's Update, auch wenn es wahrscheinlich nicht vor Ostern kommt ;-)
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast