Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Lasst uns als Stellaris-Fans Seite an Seite zu den Sternen reisen, riesige Reiche errichten und uns von unseren Abenteuern im All erzählen.
jet2space
Beiträge: 79
Registriert: 1. Juni 2015, 21:34
Wohnort:

Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Beitrag von jet2space » 4. Oktober 2017, 16:40

Ich bin total niedergeschlagen, ich habe viele Stunden lang ein Reich mit einer der neuen Maschinenrasse Tebrid-Homolog vermeintlich toll aufgebaut bis zu einem Punkt wo ich anfangen wollte einen Nachbar zu erobern - und wurde selbst überrant. Ich habe KEINE KI mit Startvorteilen gestattet, da mir das schonmal eine Partie zerstört hat bei der es an und für sich gut lief aber dann unterging gegen sowas. Bei der Kriegserklärung des Nachbarn dachte ich noch "nur zu", doch ich musste dann feststellen dass dieser in allen Belangen deutlich überlegen war. Er hatte Schlachtschiffe - ich och nicht. Diese Tech wurde zwar schon einmal angeboten, aber die hätte zum damaligen Zeitpunkt noch ewig gebraucht. Er hatte schon eine Stufe mehr Schild, zwei stufen bessere Raketen, Zwei Stufen besser Kinetikwaffen - unfassbar. Ich hatte wirklich auf Effizienz gespielt, meine Maschinenrasse dahingehend verbessert dass sie keine 120 sondern nur mehr 90 Mineralien je Einwohner brauchen, hab meiner Meinung nach Energie- Mineralien- und Forschungstechnisch einen super Output. Ich wüsste nicht was ich besser hätte machen können. Da ich Ironman spiele und nie mit einer Niederlage gerechnet habe, greife ich auf die spärlichen Screenshots zurück die ich habe:

1.) Da war die Welt noch in Ordnung:
20171002115004_1.jpg
Li unten ein gefallenes Reich, re unten mein Kriegsgegner

2.) Hier der Erstschlag seiner Flotte gegen meine: 14 Schlachtschiffe zu null. Alle 14 von ihm hatten überlebt und bildeten in weiterer Folge auch das Rückgrad für seine Nachschubflotte. Ich habe nur 35 Korvetten retten können.
20171002125641_1.jpg
3.) Das war dann die endgültige Niederlage nach der hatte ich dann gar nichts mehr und das wars dann.
20171003120845_1.jpg
Meine Flotte setzte zwar hauptsächlich auf Energie, aber ich hatte schön durchgemischt von den Waffen her. Nur gegen seine Schilde mit Kondensator hab ich gesehen da war einfach zu wenig Schaden. Ich versteh nicht wie die KI in der Spielphase mit einem kleineren Reich so krass überlegen sein kann. :roll:

Benutzeravatar
PhelanKell

Gold Sommerspiele 2017
Beiträge: 265
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Orden: 1
Wohnort: Hannover

Re: Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Beitrag von PhelanKell » 4. Oktober 2017, 17:16

Hiho,

deine Forschung ist wirklich gut dabei. Aber wenn die Schlachtschiffe zur Auswahl stehen, sollte man sie nehmen ;)
Dein Minderalienoutput könnte höher sein zu der Phase.

Was mir aber total negativ auffällt:
Wenn ich richtig sehe, hast du zwei ziemlich große Sektoren oder einen ganz großen. Sprich, viele Planeten. Dazu deine selbstverwalteten.
Aber warum hast du nur knapp 230 Flottenpunkte? Hast du nicht überall einen Raumhafen gebaut?

Ansonsten, kann man sowas immer schlecht "sehen" und nachvollziehen.
Du hast auch scheinbar mehrere Gegner. Und den Anzeigen in der Völkerübersicht darf man auch nicht ganz so trauen ^^

Tja, schwer zu sagen... Sorry ^^

Grüße
Expect the Unexpected

jet2space
Beiträge: 79
Registriert: 1. Juni 2015, 21:34
Wohnort:

Re: Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Beitrag von jet2space » 4. Oktober 2017, 19:23

Dochdoch Raumhäfen sind für mich überall Pflicht! :)

Wenn ich sonst noch hilfreiche screens liefern könnte.. lasst es mich wissen. :)

Benutzeravatar
Mandouh_D
Beiträge: 25
Registriert: 23. August 2017, 21:38
Wohnort: Bonn - Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Beitrag von Mandouh_D » 4. Oktober 2017, 20:46

Gib uns mal einen Screnn vom "Kontakte" Fenster wo man alle Parteien sehen kann und das/die Diplomatie Fenster der Feinde.

Hast du den Output der Sektoren auf maximal gestellt das du selbst mehr bekommst?
Schau dort die einzelnen Planeten durch. Sollten Wertvolle große dabei sein, die nicht ausgebaut sind.
-> Aus dem Sektor trennen und selber schnell hoch ziehen.

Was ich dir auch empfehlen würde, für den Fall das du eh den Krieg verlierst. Frieden anbieten. Verluste hinnehmen und das Blut von der Nase wischen.
Dann an den Aufbau!
Wenn es nicht mehr mit der Expansion in die Region geht, geh in die Tiefe!
Also Bau Habitate was das zeug hält. Such dir dafür Zentrale gut geschützte Systeme mit vielen Planeten raus die nicht so schnell überfallen werden können. So kannst du schnell mal mit einem Verwalteten System 4-8 neue Welten besiedeln.
Ideal geht das aber natürlich nur in Friedenszeiten.
Und noch was. Erforsche Battleships! :-BD
Unterwegs i.d.R. als Mandukah. Ansonsten Mandouh / Mandouh_D / Dandouh
Steam: Mandukah | UPlay: Mandukah | Battlenet: x | Origin: MandouhD | Twitch: Mandouh_D

Hier stell ich mich vor

jet2space
Beiträge: 79
Registriert: 1. Juni 2015, 21:34
Wohnort:

Re: Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Beitrag von jet2space » 5. Oktober 2017, 08:59

Okay also vielen Dank, "leider" ist mir alles gesagt sozusagen bekannt, ich hab mal einige screens gemacht vielleicht krankt es ja an einer anderen Stelle.

Hier zB mal mein Heimatplanet.
20171005092046_1.jpg
Das hier ist der bereits besetzte Planet.
20171005092119_1.jpg
Diesen Planeten verliere ich gerade bei der Schlacht bei der ich angehalten habe und wo nur mehr ein Schiff übrig ist meiner "Hauptflotte".
20171005092121_1.jpg
Ein beispielhafter Planet in meinem Reich:
20171005092156_1.jpg
Meine Sektoren sind eh noch mini, da isses fast egal ob ich 50 oder 75% eingestellt habe, ich baue seit diesem patch sowieso weiter ab den Planeten rum:
20171005092220_1.jpg
Hier weitere Planeten, ihr seht überall stehen die Raumhäfen:
20171005092225_1.jpg
Um Frieden schließen zu können müsste ich alles was ihr hier seht abtreten + noch ein Planet aus einem der Sektoren mit extrem viel Gebiet. Bei der Forschung seht ihr hab ich sogar einen super Wissi engagiert aus einem Enklavenhänder.
20171005092318_1.jpg

Benutzeravatar
Mandouh_D
Beiträge: 25
Registriert: 23. August 2017, 21:38
Wohnort: Bonn - Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Beitrag von Mandouh_D » 5. Oktober 2017, 09:17

Hmmm okay.
Es ist wirklich ein schwierige Situation.

Hast du es schon mal mit der "Hit-and-Run" Taktik probiert?
In Kämpfe gegen gefallene Reiche wende ich die sehr gerne an.

2-3 etwa gleich Starke Flotten haben. Mit der stärksten auf der einerseits des Gegners einfallen, dass die KI alle Flotten dort hin schickt. Sollte sie gerade ankommen. Ülünderne Flotte ein System weiter schicken und zeitgleich mit den anderen Flotten am besten so weit weg wie möglich Planeten erobern.
So kannst du (wenn es klappt) effektiv Kämpfen ausweichen und Zeitgleich Planeten einnehmen. Natürlich kann er diese wieder zurück erobern, in der Zeit holst du dir aber halt auch deine Planeten zurück.
Der Krieg kann sich so relativ lang hinziehen aber wird sehr wahrscheinlich zu deinen Gunsten automatisch beendet oder du verhandelst gut. =:)
Hoffe es wird deutlich was ich meine.
Damit konnte ich bis jetzt viele überstarke Gegner in die Knie zwingen.
Unterwegs i.d.R. als Mandukah. Ansonsten Mandouh / Mandouh_D / Dandouh
Steam: Mandukah | UPlay: Mandukah | Battlenet: x | Origin: MandouhD | Twitch: Mandouh_D

Hier stell ich mich vor

Benutzeravatar
Icefire
Beiträge: 109
Registriert: 5. Mai 2017, 14:49
Wohnort:

Re: Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Beitrag von Icefire » 5. Oktober 2017, 10:33

Mir sind so ein paar Dinge aufgefallen:

1. Du hast noch genug Mittel um weiter Flotte zu bauen. Zumindest hattest du auf den ersten Screenshots noch ordentliche Flotte. Du hättest also einfach die KI in Ruhe lassen können und weiter Schiffe bauen. Selbst ohne Schlachtschiffe kannst du eine Flotte mit Schlachtschiffen besiegen, wenn du einfach mehr hast. (z.B. mehr Korvetten als Schild)
2. Deine Flotte enthält so viele Designs, dass ich vermute, dass du deinen alten Schiffen nie ein Upgrade verpasst hast. Also kein Wunder, wenn du im Kampf kaum Schaden machst, wenn du möglicherweise noch Schiffe in der Flotte hattest, die mit T1-Waffen feuern.
3. Du hast nicht alles aus deinen Planeten rausgeholt. Warum z.B. hat dein Heimatplanet noch ein Feld frei? Und warum haben ein paar Planeten noch abbaubare Blocker und leere Felder? Bebau die mit Kraftwerken, Minen oder was du sonst so brauchst und bau entsprechend nen Roboter drauf.
4. Im letzten Screenshot sieht man, dass du Regeneratives Rumpfgewebe forschst und das auch noch die nächsten 30 Tage. Die Tech ist ziemlich nutzlos, weil sie monatlich nur ein paar Prozente regeneriert. Damit ist sie im Kampf nutzlos. Und jeder Raumhafen repariert schneller. Du verschwendest also Forschungszeit. (Hoffe die Tech kommt von Wracks und du hast sie nicht bereits ca. 50 Tage lang geforscht.) Bei der Wahl, welche Forschung du nimmst, solltest du also dir genauer überlegen, ob dir eine Tech wirklich was in nächster Zeit oder auf lange Sicht etwas bringt. Dabei macht es Sinn bei Schlüsseltechs, wie Schlachtschiffe z.B., auch mal länger zu forschen.

Hoffe das hilft.

jet2space
Beiträge: 79
Registriert: 1. Juni 2015, 21:34
Wohnort:

Re: Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Beitrag von jet2space » 5. Oktober 2017, 10:45

Icefire hat geschrieben:
5. Oktober 2017, 10:33
Mir sind so ein paar Dinge aufgefallen:

1. Du hast noch genug Mittel um weiter Flotte zu bauen. Zumindest hattest du auf den ersten Screenshots noch ordentliche Flotte. Du hättest also einfach die KI in Ruhe lassen können und weiter Schiffe bauen. Selbst ohne Schlachtschiffe kannst du eine Flotte mit Schlachtschiffen besiegen, wenn du einfach mehr hast. (z.B. mehr Korvetten als Schild)
2. Deine Flotte enthält so viele Designs, dass ich vermute, dass du deinen alten Schiffen nie ein Upgrade verpasst hast. Also kein Wunder, wenn du im Kampf kaum Schaden machst, wenn du möglicherweise noch Schiffe in der Flotte hattest, die mit T1-Waffen feuern.
3. Du hast nicht alles aus deinen Planeten rausgeholt. Warum z.B. hat dein Heimatplanet noch ein Feld frei? Und warum haben ein paar Planeten noch abbaubare Blocker und leere Felder? Bebau die mit Kraftwerken, Minen oder was du sonst so brauchst und bau entsprechend nen Roboter drauf.
4. Im letzten Screenshot sieht man, dass du Regeneratives Rumpfgewebe forschst und das auch noch die nächsten 30 Tage. Die Tech ist ziemlich nutzlos, weil sie monatlich nur ein paar Prozente regeneriert. Damit ist sie im Kampf nutzlos. Und jeder Raumhafen repariert schneller. Du verschwendest also Forschungszeit. (Hoffe die Tech kommt von Wracks und du hast sie nicht bereits ca. 50 Tage lang geforscht.) Bei der Wahl, welche Forschung du nimmst, solltest du also dir genauer überlegen, ob dir eine Tech wirklich was in nächster Zeit oder auf lange Sicht etwas bringt. Dabei macht es Sinn bei Schlüsseltechs, wie Schlachtschiffe z.B., auch mal länger zu forschen.

Hoffe das hilft.
Okay danke :-BD , also hier meine statements dazu:
zu 1.) Ja, das stimmt. Ich dachte halt zu gewinnen, insofern eine strategisch falsche Entscheidung. Aber meinen Gaiaplaneten wollte ich ihm einfach nicht überlassen. Mittel um Flotte zu bauen hätte ich, ja.
zu 2.) nein meine Flotte ist auf neuestem Stand upgegradet, alle Designs werden laufend verbessert. Am besten ich poste gleich nochmal meine Design hier her, ich habe auch das Gefühl ein bisschen zu viele davon zu haben aber andererseits weiß ich nie auf welche ich verzichten soll.. da besteht sichter noch Verbesserungsbedarf!
zu 3.) Ganz einfach weil ich noch nicht fertig bin mit manchen Planeten. Ich bin dabei noch etliche Planeten zu besiedeln und dachte es sei wesentlich effizienter, neue Planeten auf Stufe 5/10 hochzuziehen als Blocker wo nix gscheits drunter ist zu entfernen.
zu 4.) Ok, mache ich! :)

jet2space
Beiträge: 79
Registriert: 1. Juni 2015, 21:34
Wohnort:

Re: Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Beitrag von jet2space » 5. Oktober 2017, 11:01

Ok hier mal meine Schiffe:

Die Korvetten:
- Der sog. Schieldentferner:
20171005114204_1.jpg
- Der Bulwark - ein Design welches ich auslaufen lasse welches entstanden ist als ich noch keine größeren Schiffe als Korvetten hatte:
20171005114210_1.jpg
- Die Donnerschlag: Dieses Modell wird forciert und ist auch am öftesten am Leben geblieben.
20171005114213_1.jpg
- Combat Ship Mega: Ebenfalls ein Auslaufmodell aus der Zeit als ich noch nichts besseres hatte, nur eben mit so aktuellen Waffen wie möglich.
20171005114218_1.jpg
- Biene Maya: Sollen eigentlich nur lästige Korvetten zur Ablenkung sein..
20171005114220_1.jpg
Fazit: Eine neue Flotte nur mehr mit Schieldentfernern und Donnerschlag modellen errichten.

Die Zerstörer:
- Hesitate: Naja, irgendwo muss ich ja die Disruptoren hintun, leider nur Level 1:
20171005114231_1.jpg
- Combat Ship: Das war sozusagen mein erstes Flaggschiff bei der Erforschung von Zerstörern.
20171005114235_1.jpg
- Der Cutter: Hab mit diesen Bergbaulasern bisher immer gute Erfahrungen gemacht in der eher frühen Phase des Spiels, ein Rückgrat meiner Flotte!
20171005114239_1.jpg
- Der Rocketlauncher: Soll einfach aus großer Distanz schon schießen und bisschen PV betreiben:
20171005114241_1.jpg
- PV Total: Wie der Name schon sagt, Punktverteidigung gegen Raketen für die Flotte!
20171005114243_1.jpg
Fazit: Eine neue Flotte hätte hauptsächlich die drei letztgenannten Designs.

Die Kreuzer:
- Shieldburner- Klasse:
20171005114250_1.jpg
- mein Battlecruiser:
20171005114253_1.jpg
- und der große Raketenkreuzer:
20171005114255_1.jpg
Nun ein Blick auf meine Gegner:
So schauen in etwa seine Schlachtschiffe aus:
20171005114424_1.jpg
Seine Kreuzer:
20171005114439_1.jpg
Und die der Partnerflotte:
20171005114451_1.jpg

Benutzeravatar
Mandouh_D
Beiträge: 25
Registriert: 23. August 2017, 21:38
Wohnort: Bonn - Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Benötige Tipps zur Verbesserung des allgemeinen Spiels

Beitrag von Mandouh_D » 5. Oktober 2017, 13:03

Also die erste Sache die mir auffällt und warum deine Flotten einfach keine Chance hatte ist: Large Railguns.

Du hast praktisch nur Schiffe die auf kurze und mittlere Distanz Feuern.
Bis die also in Reichweite zum Angriff sind, ist ein Teil deiner Flotte schon geplatzt. Du hast zwar mit extra Boost auf Geschwindigkeit versucht dieses Manko auszugleichen aber dafür hast du auf Panzerungsboost verzichtet. Und bei so starken Waffen des Gegners brauchst du jeden HP.
Deine Schiffe wurden alle durch die Waffen des Gegners, die auf weite Distanz bereits feuern, zerschossen.
Hier musst du definitiv nachbessern. :-\
Zwei Schiffe, welche mit einem bzw. zwei Raketenwerfer auf weite Distanz geht hilft da in meinen Augen nicht. Dazu kommt noch, dass die Raketen eine Flugzeit haben bis sie einschlagen. Die feindlichen Railguns schlagen sofort durch.
Unterwegs i.d.R. als Mandukah. Ansonsten Mandouh / Mandouh_D / Dandouh
Steam: Mandukah | UPlay: Mandukah | Battlenet: x | Origin: MandouhD | Twitch: Mandouh_D

Hier stell ich mich vor

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast