Migration von Bevölkerung

Lasst uns als Stellaris-Fans Seite an Seite zu den Sternen reisen, riesige Reiche errichten und uns von unseren Abenteuern im All erzählen.
Benutzeravatar
Zak0r
Moderator
Beiträge: 2530
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław
:
1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker

Re: Migration von Bevölkerung

Beitragvon Zak0r » 18. April 2017, 09:58

Ich baue auf den neueren Welten immer etwas mehr Gebäude, als Bevölkerung da ist. Wenn ich zuviele Mineralien habe, knalle ich die auch gern schonmal komplett voll. Dann sind die Neuankömmlinge auf jeden Fall gleich produktiv.

Ampyer
Beiträge: 68
Registriert: 29. Juli 2016, 14:15
Wohnort:

Re: Migration von Bevölkerung

Beitragvon Ampyer » 18. April 2017, 10:40

Ja das geht, dann bist du aber entweder ständig über dem Planetenlimit oder hast weniger Kernwelten die du voll ausbauen kannst. Richtig doll ist das auch nicht

Zu viel Mineralien habe ich eigentlich nie...

Benutzeravatar
Zak0r
Moderator
Beiträge: 2530
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław
:
1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker

Re: Migration von Bevölkerung

Beitragvon Zak0r » 18. April 2017, 10:44

Das Planetenlimit kann man ein wenig dehnen, wenn man etwas Einfluss opfert. Wenn man eine größere Summe Mineralien angespart hat, setzt man auf einem Planeten alle möglichen Bauaufträge in die Schlange. Dann fügt man den Planeten in einen Sektor zu, die Aufträge werden trotzdem ausgeführt. Dann hat man entweder gerade eine neue Kolonie, die man heranzüchten kann, oder man holt für 25 Einfluss einen anderen Planeten aus dem Sektor heraus und knallt dort die Bauschleife voll. So habe ich das zumindest in meinen letzten Partien gemacht und war recht zufrieden mit den Ergebnissen.

Benutzeravatar
PhelanKell
Beiträge: 156
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Wohnort: Hannover

Re: Migration von Bevölkerung

Beitragvon PhelanKell » 18. April 2017, 11:53

Zak0r hat geschrieben:..., setzt man auf einem Planeten alle möglichen Bauaufträge in die Schlange. Dann fügt man den Planeten in einen Sektor zu, die Aufträge werden trotzdem ausgeführt...

Aber leider nur Gebäude. Bis ich gelernt habe, dass die Bauschleife für den Raumhafen abgebrochen wird, wenn man den Planten einen Sektor hinzufügt.... ~X(

Also ich habe auch immer so 2-3 Gebäude mehr auf einem Planeten als Pops. Und die Migration stört mich nicht wirklich.
Und wenn es einem stören sollte, soll man der Bevölkerung das Umherziehen eben verbieten. ;-)
Expect the Unexpected

Benutzeravatar
F.Bolli
Beiträge: 359
Registriert: 12. Mai 2015, 14:21
Wohnort: Lower Saxonia

Re: Migration von Bevölkerung

Beitragvon F.Bolli » 18. April 2017, 14:03

PhelanKell hat geschrieben:... Bis ich gelernt habe, dass die Bauschleife für den Raumhafen abgebrochen wird, wenn man den Planten einen Sektor hinzufügt.... ~X(


Auch wenn Du dem Sektor erlaubt hast Raumhäfen zu bauen???
Wer Rechschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten. Ich habe mehr als genug davon.

Ampyer
Beiträge: 68
Registriert: 29. Juli 2016, 14:15
Wohnort:

Re: Migration von Bevölkerung

Beitragvon Ampyer » 18. April 2017, 15:13

Zak0r hat geschrieben:Das Planetenlimit kann man ein wenig dehnen, wenn man etwas Einfluss opfert. Wenn man eine größere Summe Mineralien angespart hat, setzt man auf einem Planeten alle möglichen Bauaufträge in die Schlange. Dann fügt man den Planeten in einen Sektor zu, die Aufträge werden trotzdem ausgeführt. Dann hat man entweder gerade eine neue Kolonie, die man heranzüchten kann, oder man holt für 25 Einfluss einen anderen Planeten aus dem Sektor heraus und knallt dort die Bauschleife voll. So habe ich das zumindest in meinen letzten Partien gemacht und war recht zufrieden mit den Ergebnissen.


Ich habe mit Utopia noch nicht viel gespielt, die Einflusskosten für die Expansion sind aber anscheinend massiv gesunken, so dass man für solches hin und her jetzt viel mehr Möglichkeiten hat. Vorher war Einfluss für mich immer extrem kostbar. Diesen Nervkram muss man ja leider auch für den Roboterbau noch machen, mit Utopia ist das purgen echt super gelöst, nur das komplette ersetzen durch Roboter will mein Sektor trotz massig Ressourcen leider immer noch nicht machen und baut nur immer ein paar wenige Roboter pro Planet.

Ampyer
Beiträge: 68
Registriert: 29. Juli 2016, 14:15
Wohnort:

Re: Migration von Bevölkerung

Beitragvon Ampyer » 18. April 2017, 15:19

PhelanKell hat geschrieben:
Zak0r hat geschrieben:..., setzt man auf einem Planeten alle möglichen Bauaufträge in die Schlange. Dann fügt man den Planeten in einen Sektor zu, die Aufträge werden trotzdem ausgeführt...

Aber leider nur Gebäude. Bis ich gelernt habe, dass die Bauschleife für den Raumhafen abgebrochen wird, wenn man den Planten einen Sektor hinzufügt.... ~X( ;-)


Raumhäfen und Module kann man doch auch für Sektorplaneten immer manuell beauftragen. Das verbiete ich meinen Sektoren immer, da der sonst die Raumhäfen mit allen möglichen unsinnigen Modulen vollknallt und ich immer noch hoffe das der Sektor dann wenigstens ein paar mehr Gebäude baut

Benutzeravatar
PhelanKell
Beiträge: 156
Registriert: 13. Juli 2016, 16:05
Wohnort: Hannover

Re: Migration von Bevölkerung

Beitragvon PhelanKell » 18. April 2017, 15:58

F.Bolli hat geschrieben:
PhelanKell hat geschrieben:... Bis ich gelernt habe, dass die Bauschleife für den Raumhafen abgebrochen wird, wenn man den Planten einen Sektor hinzufügt.... ~X(

Auch wenn Du dem Sektor erlaubt hast Raumhäfen zu bauen???


Öhmm... noch nicht ausprobiert. Ich habe das bei den Sektoren standardmäßig ausgestellt. Vielleicht liegt´s daran :-?
Ich werde es demnächst mal testen :)
Expect the Unexpected

Lotuc
Beiträge: 96
Registriert: 4. Juli 2016, 14:34
Wohnort:

Re: Migration von Bevölkerung

Beitragvon Lotuc » 18. April 2017, 21:50

PhelanKell hat geschrieben:
F.Bolli hat geschrieben:
PhelanKell hat geschrieben:... Bis ich gelernt habe, dass die Bauschleife für den Raumhafen abgebrochen wird, wenn man den Planten einen Sektor hinzufügt.... ~X(

Auch wenn Du dem Sektor erlaubt hast Raumhäfen zu bauen???


Öhmm... noch nicht ausprobiert. Ich habe das bei den Sektoren standardmäßig ausgestellt. Vielleicht liegt´s daran :-?
Ich werde es demnächst mal testen :)


Also, meines Wissens gibt es nur eine Einstellung bei den Sektoren, die die Bauschlange beeinflussen bzw diese abbrechen kann und das ist, wenn ihr euren Sektoren den Umbau erlaubt. Dann brechen die nämlich sofort alle bauten ab, wenn ihr einen Planeten mit voller Bauschlange in den Sektor packt. Vill liegt es ja daran?
PREPARE FOR UNFORESEEN CONSEQUENCES


Zurück zu „Stellaris“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast