Bild
Jetzt verfügbar (bis 24.09.): Unser Community-Gutschein für Stellaris: Synthetic Dawn!
Mehr Infos

Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworten

Seid ihr bereits der Herrscher von Orion? Oder möchtet ihr einer werden? Wie auch immer: euer Weg zu Master of Orion sollte euch zu diesem Ort führen.
Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4141
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworten

Beitrag von writingbull » 27. Februar 2016, 22:45

Master of Orion ist jetzt als Early-Access-Version erschienen. Diese frühe Version ist noch unfertig. Es fehlen zum Beispiel mitunter an einigen Stellen noch Erklärungen, wie was funktioniert. Im großen und ganzen kapiert man die Spielregeln rasch, aber manchmal hakt es an Details.

In diesem Thread könnt ihr eure kleinen und etwas größeren Fragen stellen, wenn ihr etwas nicht verstanden habt. Motto: Spieler helfen Spielern!

Ich fange mal gleich selbst mit einer Frage an. Auf eroberten Planeten kann man das Gebäude "Alien Management Center" errichten (falls man das technologisch erforscht hat), das laut Tooltipp die Assimilation der Bevölkerung beschleunigt. Was ist damit genau gemeint?
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2596
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworte

Beitrag von Zak0r » 27. Februar 2016, 23:01

Also im zweiten Teil war es so, dass (je nach Regierungssystem - die gibt es ja noch nicht) es eine bestimmte Zahl Runden gedauert hat, bis eine eroberte Bevölkerungseinheit seinen neuen Herrscher akzeptiert hat und damit so produktiv wurde wie die eigene Bevölkerung. Mit dem Gebäude konnte dann diese Rundenzahl entsprechend gesenkt werden. Ich nehme an, das funktioniert hier genauso.

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4141
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworte

Beitrag von writingbull » 28. Februar 2016, 00:04

Zak0r hat geschrieben:Also im zweiten Teil war es so, dass (je nach Regierungssystem - die gibt es ja noch nicht) es eine bestimmte Zahl Runden gedauert hat, bis eine eroberte Bevölkerungseinheit seinen neuen Herrscher akzeptiert hat und damit so produktiv wurde wie die eigene Bevölkerung. Mit dem Gebäude konnte dann diese Rundenzahl entsprechend gesenkt werden. Ich nehme an, das funktioniert hier genauso.
Das hatte ich auch vermutet, aber falls dem so ist, kann ich das aufgrund der Werte im Plenetenbildschirm nicht bestätigen.
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Benutzeravatar
Faith
Beiträge: 23
Registriert: 9. August 2015, 08:04
Wohnort: Leverkusen

Re: Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworte

Beitrag von Faith » 28. Februar 2016, 00:51

Habe meine ersten Stunden gespielt und einige "instabile Warptore" entdeckt. Diese scheinen eingebaut worden zu sein um die zu schnelle Ausbreitung / das Erforschen der ganzen Galaxis zu verhindern. Oder ist das in meinem Spiel nur Zufall? Ich bin auf jeden Fall erstmal "eingeschlossen", habe die Sakkra bei mir und so ~15 Systeme, um weiter zu kommen muss ich sehr lange forschen für neue Warptor-Technologie.
Man soll den Arsch nicht höher halten als man scheißen kann :D

Daylos
Beiträge: 301
Registriert: 26. Februar 2016, 08:58
Wohnort: Berlin

Re: Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworte

Beitrag von Daylos » 28. Februar 2016, 06:49

Zak0r hat geschrieben:Also im zweiten Teil war es so, dass (je nach Regierungssystem - die gibt es ja noch nicht) es eine bestimmte Zahl Runden gedauert hat, bis eine eroberte Bevölkerungseinheit seinen neuen Herrscher akzeptiert hat und damit so produktiv wurde wie die eigene Bevölkerung. Mit dem Gebäude konnte dann diese Rundenzahl entsprechend gesenkt werden. Ich nehme an, das funktioniert hier genauso.
Stimmt, zusätzlich waren einige Völker besonders "renitent" gegen neue Herrscher auch gab es Volkseigenschaften die die Assimilation der eroberten Völker beschleunigte. Ob die das aber beim neuen MoO adapieren steht wie so vieles noch in den Sternen.

Grüß
Daylos

Benutzeravatar
Zak0r

1. Platz: Stellaris Kreativ-Event Großer Musiker
Moderator
Beiträge: 2596
Registriert: 5. Mai 2015, 07:50
Orden: 2
Wohnort: Wrocław

Re: Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworte

Beitrag von Zak0r » 28. Februar 2016, 08:11

writingbull hat geschrieben: Das hatte ich auch vermutet, aber falls dem so ist, kann ich das aufgrund der Werte im Plenetenbildschirm nicht bestätigen.
Dann bliebe die Vermutung, dass der Mechanismus noch nicht drin ist, aber das Gebäude schon.

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4141
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworte

Beitrag von writingbull » 28. Februar 2016, 08:38

Einen Beitrag, der sich einen Mechanismus zur Verhinderung von City-Spam wünschte, habe ich in den Thread allgemeine Diskussion verschoben.

Bitte lasst uns hier beim Thema des Threads bleiben. Danke!
;-)
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4141
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworte

Beitrag von writingbull » 28. Februar 2016, 09:04

writingbull hat geschrieben:Auf eroberten Planeten kann man das Gebäude "Alien Management Center" errichten (falls man das technologisch erforscht hat), das laut Tooltipp die Assimilation der Bevölkerung beschleunigt. Was ist damit genau gemeint?
Ich habe es jetzt kapiert, glaube ich. Zunächst mal - diese Vermutung von Zak0r ist augenscheinlich richtig:
Zak0r hat geschrieben:Also im zweiten Teil war es so, dass (je nach Regierungssystem - die gibt es ja noch nicht) es eine bestimmte Zahl Runden gedauert hat, bis eine eroberte Bevölkerungseinheit seinen neuen Herrscher akzeptiert hat und damit so produktiv wurde wie die eigene Bevölkerung. Mit dem Gebäude konnte dann diese Rundenzahl entsprechend gesenkt werden. Ich nehme an, das funktioniert hier genauso.
Die geringere Produktivität bedeutet konkret: Ein Bürger eines fremden Volkes produziert bloß exakt 50% von den Ressourcen, die in dem entsprechenden Slot normalerweise erzeugt werden.
Es wird dabei nicht gerundet. Beispiel: Produziert ein normaler Bürger 1 Ressource, produziert ein fremder Bürger bloß 0,5 Ressourcen.
Wenn ein fremder Bürger assimiliert wurde, also wenn er zu einem Bürger des eigenen Volkes umgewandelt wurde, wird das grafisch leider (noch?) nicht angezeigt. Das Bürger-Symbol bleibt das gleiche. So wird es natürlich schwierig, die besonders produktiven (weil schon assimlierten) Bürger auf die besonders produktionsstarken Slots zu setzen. Ich hoffe, das wird noch geändert.
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Daylos
Beiträge: 301
Registriert: 26. Februar 2016, 08:58
Wohnort: Berlin

Re: Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworte

Beitrag von Daylos » 28. Februar 2016, 09:21

writingbull hat geschrieben:
writingbull hat geschrieben:Auf eroberten Planeten kann man das Gebäude "Alien Management Center" errichten (falls man das technologisch erforscht hat), das laut Tooltipp die Assimilation der Bevölkerung beschleunigt. Was ist damit genau gemeint?
Ich habe es jetzt kapiert, glaube ich. Zunächst mal - diese Vermutung von Zak0r ist augenscheinlich richtig:
Zak0r hat geschrieben:Also im zweiten Teil war es so, dass (je nach Regierungssystem - die gibt es ja noch nicht) es eine bestimmte Zahl Runden gedauert hat, bis eine eroberte Bevölkerungseinheit seinen neuen Herrscher akzeptiert hat und damit so produktiv wurde wie die eigene Bevölkerung. Mit dem Gebäude konnte dann diese Rundenzahl entsprechend gesenkt werden. Ich nehme an, das funktioniert hier genauso.
Die geringere Produktivität bedeutet konkret: Ein Bürger eines fremden Volkes produziert bloß exakt 50% von den Ressourcen, die in dem entsprechenden Slot normalerweise erzeugt werden.
Es wird dabei nicht gerundet. Beispiel: Produziert ein normaler Bürger 1 Ressource, produziert ein fremder Bürger bloß 0,5 Ressourcen.
Wenn ein fremder Bürger assimiliert wurde, also wenn er zu einem Bürger des eigenen Volkes umgewandelt wurde, wird das grafisch leider (noch?) nicht angezeigt. Das Bürger-Symbol bleibt das gleiche. So wird es natürlich schwierig, die besonders produktiven (weil schon assimlierten) Bürger auf die besonders produktionsstarken Slots zu setzen. Ich hoffe, das wird noch geändert.
Wenn ich mich korret erinner konntest Du das daran erkennen das die "untätigen" Neubürger keine ihrem Beruf entsprechenden Werkzeuge hatten...Reagenzglas, Forke und Hammer/Schaufel

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4141
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Master of Orion: Wie funktioniert das? Fragen & Antworte

Beitrag von writingbull » 28. Februar 2016, 09:43

Daylos hat geschrieben:Wenn ich mich korret erinner konntest Du das daran erkennen das die "untätigen" Neubürger keine ihrem Beruf entsprechenden Werkzeuge hatten..
Das mag beim Vorgänger so gewesen sein, hier ist das leider (noch) nicht der Fall.
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast