Master of Orion versus Galactic Civilization 3

Seid ihr bereits der Herrscher von Orion? Oder möchtet ihr einer werden? Wie auch immer: euer Weg zu Master of Orion sollte euch zu diesem Ort führen.
Benutzeravatar
Marvin
Beiträge: 84
Registriert: 11. Mai 2015, 20:48
Wohnort:

Re: Master of Orion versus Galactic Civilization 3

Beitrag von Marvin » 27. Februar 2016, 17:37

Sword of the Stars wird nicht von PDX entwickelt, nur gepublished, von daher sollte man daraus keine Schlüsse auf Stellaris ziehen.
https://youtube.com/Legendarymarvin Mein YT Kanal mit Videos zu Strategiespielen (z.Z. EU4, HoI4 & Civ6)

Daylos
Beiträge: 301
Registriert: 26. Februar 2016, 08:58
Wohnort: Berlin

Re: Master of Orion versus Galactic Civilization 3

Beitrag von Daylos » 27. Februar 2016, 17:51

Marvin hat geschrieben:Sword of the Stars wird nicht von PDX entwickelt, nur gepublished, von daher sollte man daraus keine Schlüsse auf Stellaris ziehen.
Tue ich nicht habe trotzdem ein mulmiges Gefühl. Es sieht klasse aus was ich bis jetzt gesehen habe es scheint auch enorm tief zu sein und ist definitiv auf meiner Wunschliste...ich hoffe aber das man mehr Kontrolle über den Raumkampf bekommt, wie schon andern orts geschrieben bastel ich ned stundenlang an Schiffen die ich dann aber im Ernstfall nicht auch steuern kann, bitte verschone mich mit dem Statement das der Fokus dieser Spiele NICHT auf Kampf liegt, es ist ein unverzichtbarer wichtiger Bestandteil.

Gruß Daylos

Benutzeravatar
Darknessfall12
Beiträge: 35
Registriert: 27. Februar 2016, 09:25
Wohnort:

Re: Master of Orion versus Galactic Civilization 3

Beitrag von Darknessfall12 » 2. März 2016, 13:43

@Daylos
Dann sollte ich dir hier mit sagen das du den Kampf nicht selbst steuern kannst das wurde schon im Dev Diary erwähnt mit dem verweiss das es in CK2/EUIV/HoI3 genauso ist

Zum Thema
Im moment hat GC3 die Größte Map in allen mir bekannten 4X Games (Onlinegames ausgenommen) das war mit einer meiner Punkte wieso ich es mir gekauft habe :)

Daylos
Beiträge: 301
Registriert: 26. Februar 2016, 08:58
Wohnort: Berlin

Re: Master of Orion versus Galactic Civilization 3

Beitrag von Daylos » 2. März 2016, 16:29

Darknessfall12 hat geschrieben:@Daylos
Dann sollte ich dir hier mit sagen das du den Kampf nicht selbst steuern kannst das wurde schon im Dev Diary erwähnt mit dem verweiss das es in CK2/EUIV/HoI3 genauso ist

Zum Thema
Im moment hat GC3 die Größte Map in allen mir bekannten 4X Games (Onlinegames ausgenommen) das war mit einer meiner Punkte wieso ich es mir gekauft habe :)
Ach nö :sad: Ist da gar keine Hoffnung? Das Spiel sieht soooo gut aus und dann kein Kampf a la Total War: SotS2-Like wäre mir lieber aber garnix nur schauen..na dann werden die leute auch nur autobild machen und nach den ersten 10 identischen Raumschlachten die dann auch nur automatisch fahren...schade schade...thx for information auch wenn sie mir garnicht schmeckt.
Gruß
Daylos

Ahm zum Thema dann kennst du Sins of a Solar Empire nicht da kannst du noch viel größere selbst erstellen. 8-)

Benutzeravatar
Darknessfall12
Beiträge: 35
Registriert: 27. Februar 2016, 09:25
Wohnort:

Re: Master of Orion versus Galactic Civilization 3

Beitrag von Darknessfall12 » 2. März 2016, 16:54

doch ich kenne SotSE , mir fällt aber ein das Star Ruler noch größe karten hatte aber die laufen nicht Stabil daher werde ich es so ausdrück GC3 hat die größen und stabilsten karten die ich kenne ... ich zähle mal nach wieviele Sonnensysteme meine Partie hat ^^

Edit: ich hab bei 200 mal aufgehört zu zähle bei der menge die noch übrig bleibt würde ich so ca auf 800-1000 wenn nicht sogar mehr als 1000 Sonnensystemen rechnen für ein TBS 4X ne schöne größe ^^

Benutzeravatar
Deadbuthappy
Beiträge: 102
Registriert: 3. März 2016, 17:01
Wohnort:

Re: Master of Orion versus Galactic Civilization 3

Beitrag von Deadbuthappy » 31. März 2016, 20:15

ich wurde von einem freundlichen Forumsmember (teppic) hier auf einen Link hingewissen, der wohl genau diese frage aufgreift...

da vergleicht ein Youtuber alle gängigen 4x games...
https://www.youtube.com/watch?v=elTex9ZrC9k

und wie in dem Interview mit dem Moo4 macher schon beschrieben haben die alle ihre schwerpunkte.

bis auf Master of Orion 2 natürlich ... das hat alles ... ist perfekt .. unantastbar ... über jeden zweifel erhaben ... und (wenn auch nicht das erste seiner art) die Mutter dieses Gengres.
warum noch niemand "clone of Orion 2" über kickstarter gemacht hat und einfach nur wild moo2 mit neuer grafik und moderner kombatibilität kopiert, weis ich nicht ... steht auf meiner to do liste und hätte sicher wieder erfolg... ich würde sogar dranschreiben das es eine ausdrückliche kopie ist ^^.

naja jedenfalls verdeutlicht der youtuber da in seinem vidio, wo die schwerpunkte der einzelnen spiele liegen... er selbst wohl auch sehr an dem kampf interessiert, würde zb nie cal civ 3 spieln, weil die kämpfe da nur zum zusehn sind... in stardrive 2 allerdings kann man bei den kämpfen nahezu alles machen... sogar die stelle bestimmen, wo der laser ans schiff geschraubt wird ... und das hat dann sogar noch auswirkungen.

dafür glänzt cal civ aber mit der besten strategiekarte ... er nennts kampanienkarte... also der bereich, in dem man sein volk steuert, also die übersicht, in der man sich zb in civilisation ständig befindet...
da steuert man ja auch nix selbst.

die frage ist nur, reicht uns das, was moo4 da abliefert ? wenn man jetzt im multiplayer auf die taktikkämpfe gänzlich verzichtet und diese eh nur berechnen läst, würde ich sagen, muss dieser titel eher mit cal civ 3 verglichen werden als mit moo2...

was ja offenbar in dem thread schon passiert ^^ ... dann gewinnt im moment aber klar gal civ 3... quasi keine kämpfe aber die VIEL bessere und komplexere Strategie-karte.

von einem richtig gutem und komplexen kampf ist man einfach schon zu weit weg... und das haben die entwickler ja auch offenbar garnicht vor. also nix mit einem "hübschen" stardrive 2....

das positive ist aber: an der Strategie-karte, dem Spieluniversum, dem Hauptspiel kann man noch wunderbar inhalt und komplexität hinzufühgen.
das ist derzeit so meine haupthoffnung ... wir musten uns schon von so vielem verabscheiden... trotzdem will ich mit offenem herzen der entwicklung folgen und hoffe das es ein zugängliches, für multiplayer optimales spiel wird... ein umfangmonster wie gal civ im multiplayer ? da brauchste schon sehr fanatische mitspieler :D ... mit viel gedult und zeit.

hört ihr Wargaming ?!!! kein gal civ light sondern besser !
wenn multiplayer euer focus ist, sei euch alles verziehen, wenn ihrs gut macht und das ganze sich auch im singleplayer gut anfühlt und nicht wie spiel für jungster die nebenbei clash of clans spieln ...

das ein offenkundig einfaches spiel mit super bedienung sehr komplex werden kann zeigt ja gerade hearthstone sehr erfolgreich wie kein anderes game...
also haut rein!!!
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
- Bismark -

Antworten