Bild

Ab sofort 1x im Monat: Das Infovideo unserer Moderatoren! Mal reinschauen.

"Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Cram
Beiträge: 23
Registriert: 20. Juni 2017, 09:59
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Beitrag von Cram » 1. Oktober 2017, 03:24

Zitat:
Wie läuft der "Team-Reroll" ab?
Spätestens nach sechs Saisons, oder auch nach Wunsch früher, nimmt ein Coach mit seinem alten Team nicht mehr teil und erstellt ein neues Team. Siehe >Was muss ich für die Teilnahme an der 'Blood Bull Liga' beachten?< weiter oben. Der Coach wird mit seinem neuen Team um zwei Ligen nach unten versetzt, allerdings nicht unter die 4. Liga(ebene). Ein Coach, der z.B. die letzte Season in der 1. Liga gespielt hat, beginnt mit seinem neuen Team in Liga(ebene) 3.
--------------------------------------------------------------

Kleines Beispiel, um die Probleme mal zu verdeutlichen:
Wenn nach 6 Saisons 54 von 80 coaches eben selbige in 10er Divisionen absolviert haben, steigen 54 Leute alle gleichzeitg 2 Ligen ab;
Rest 26.
Mit diesen 26 kriegt man dann zwar noch eine wild zusammen gewürfelte Liga 1 hin mit Teams, die vorher in 3-4 verschiedenen Ligen gespielt haben und nicht die Spur gebalanced sind.
In Liga 2 klappt es schon gar nicht mehr mit 16 restlichen Teilnehmern, die nicht zwangsabsteigen müssen; ein Ligasystem mit 10er Divs würde komplett zusammenbrechen.
Da man nie steuern kann, wann wieviele Teams ihre 6 Saisons absolviert haben, kann man auch nie garantieren, das ein Ligasystem, egal wie es nun aussieht, nicht komplett zusammenbricht bei dieser Regelung.
Was dann in S7 passiert, wenn x von 26 wieder 2 Ligen zwangsabsteigen sollen, aber 54 erst ihre erste Saison in L3 und L4 oder drunter absolviert haben, ist genauso unkalkulierbar.
Würde an ein Wunder grenzen, wenn das auch nur ansatzweise funktionieren wird.

Die Zahlen kann man so willkürlich wählen, wie man will, bei der Regelung kommt selten etwas passendes heraus.
Also mal ganz davon abgesehen, daß Teamstärken und coaching skills komplett wild durcheinander gewirbelt werden, wie sinnvoll das ist oder nicht steht erstmal auf einem anderen Blatt...

Shakril
Beiträge: 273
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Wohnort: Galathor

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Beitrag von Shakril » 1. Oktober 2017, 04:01

@Cram:

Deine ganze Hypothese hat leider den Fehler, dass sie die Realität ausser acht lässt.

- Es wird Spieler geben die ein Team re-roll machen werden noch bevor 6 Saisonen vorbei sind
- Alte Spieler rausfallen und neue Spieler kommen
- Es sind 2 Jahre bis dahin. Wir können gar nicht wissen was in zwei Jahren sein wird, es gibt soviele Dinge die wieder alle verändern können an wir gar nicht mal denken.

Es wird also ständig eine Durchmischung der Ligen geben.

Hab vertrauen in das Organisationsteam, die haben sich schon was dabei gedacht. Die haben diese Entscheidung getroffen und so wird es jetzt gemacht. Da bringt es nichts es bereits jetzt schon zu kritisieren bevor wir das erste Spiel gemacht haben. Es wurde soviel darüber diskutiert, dass es mal auch genug sein muss. Lasst uns mal die Einstufungssaison hinter uns bringen und vielleicht eine weitere Saison, und dann lässt es sich besser beurteilen was gut und schlecht ist.

Spiel erstmal eine Saison mit und du wirst feststellen, das vl schon nach Saison 1 manche ihre Teams re-rollen.

Cram
Beiträge: 23
Registriert: 20. Juni 2017, 09:59
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Beitrag von Cram » 1. Oktober 2017, 04:36

Da ist mir kein Fehler unterlaufen und das Beispiel hat nicht ausser Acht gelassen, daß einige ihre Rasse vorher wechseln und Neue dazu kommen deshalb ein Beispiel von 54 von 80 , die nach S6 zwangsabsteigen müssen, mal gewählt. Der Rest ist die Fluktuation.
Ich habe etliche Jahre Erfahrung mit der Organisation von Blood Bowl Ligen und weiss wovon ich spreche.
Was die Organisation sich dabei gedacht hat, wird ja recht klar, der Gedanke ist ja nicht der eigentliche Fehler.
Die Ausführung funktioniert eben leider nur per Zufall, wobei eine organisierte Liga per Definition funktionieren sollte.
Probiert es doch einfach selber mal mit beliebig vielen Zahlenbeispielen aus...

Ich weiss aus Erfahrung sehr gut, wie sich Blood Bowl Ligen über die Jahre entwickeln und was in etwa zu erwarten sein wird.
Da ist ein Fehler unterlaufen, der dringend behoben werden sollte.
Was die Orga vor hat, ist mir dabei egal, aber es sollte halt in sich schlüssig sein und immer funktionieren, egal bei welchen Zahlenbeispielen.
;)

Liesse man z.B. alleine die Zwangsabstiege weg, wäre die Liga zumindest in jedem Fall immer organisierbar und man könnte nur noch über Sinn oder Unsinn diskutieren. Aber aktuell kann der Karren ja schon organisatorisch an die Wand fahren.
Zuletzt geändert von Cram am 1. Oktober 2017, 05:41, insgesamt 1-mal geändert.

Shakril
Beiträge: 273
Registriert: 5. April 2017, 18:45
Wohnort: Galathor

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Beitrag von Shakril » 1. Oktober 2017, 04:52

Cram hat geschrieben:
1. Oktober 2017, 04:36

Was die Orga vor hat, ist mir dabei egal,
Und damit hat sich jeder weitere Diskussion erübrigt. Die Orga ist diejenige die vorgibt wie gespielt wird. Alles von vornherein schlecht reden hilft niemanden weiter. Wenn es dich so sehr stört, dann spiel einfach nicht mit.

Cram
Beiträge: 23
Registriert: 20. Juni 2017, 09:59
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Beitrag von Cram » 1. Oktober 2017, 05:04

Shakril hat geschrieben:
1. Oktober 2017, 04:52
Cram hat geschrieben:
1. Oktober 2017, 04:36

Was die Orga vor hat, ist mir dabei egal,
Und damit hat sich jeder weitere Diskussion erübrigt. Die Orga ist diejenige die vorgibt wie gespielt wird. Alles von vornherein schlecht reden hilft niemanden weiter. Wenn es dich so sehr stört, dann spiel einfach nicht mit.
Ich habe gar nichts schlecht geredet, sondern nur rein sachlich analysiert.
Die Tatsache, daß mir die Intention der Orga dabei egal ist, soll nur unterstreichen, daß es mir nicht darum geht etwas schlecht zu reden, sondern nur den Fehler in der Planung zu verdeutlichen.

Benutzeravatar
Heinz von Stein

3. Platz: XCOM Ironman Commander
Moderator
Beiträge: 522
Registriert: 27. August 2015, 17:58
Orden: 1
Wohnort: Gießen

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Beitrag von Heinz von Stein » 1. Oktober 2017, 08:39

Ich halte das auch für Quatsch. Viel Spaß beim Organisieren! X_X

Benutzeravatar
Hagen von Steynberg
Beiträge: 353
Registriert: 5. Oktober 2015, 19:54
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Beitrag von Hagen von Steynberg » 1. Oktober 2017, 08:42

Shakril hat geschrieben:
1. Oktober 2017, 04:01

Es wird also ständig eine Durchmischung der Ligen geben.

Hab vertrauen in das Organisationsteam, die haben sich schon was dabei gedacht. Die haben diese Entscheidung getroffen und so wird es jetzt gemacht. Da bringt es nichts es bereits jetzt schon zu kritisieren bevor wir das erste Spiel gemacht haben. Es wurde soviel darüber diskutiert, dass es mal auch genug sein muss. Lasst uns mal die Einstufungssaison hinter uns bringen und vielleicht eine weitere Saison, und dann lässt es sich besser beurteilen was gut und schlecht ist.
Es geht darum ein ein stabiles Regel- und Ligensystem zu etablieren und wenn von Anfang an absehbar ist, das dieses durch die neue Regeln nicht erreicht werden kann ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt es zu kritisieren zu hinterfragen und zu ändern. Parolen a la "Hab Vertrauen" und "Die Orga hat entschieden und wir folgen" sind da aus meiner Sicht wenig hilfreich insbesondere wenn man diese Liga schon etwas länger kennt.

Ich hatte meinen ursprünglichen Beitrag eigentlich extra nicht hier gepostet, da ich mir mal eine schnelle Entscheidung der Orga gewünscht hätte, naja die habe ich ja nun dadurch auch bekommen^^

Dann spielen wir 6 Saisons und gut ist es. @};-

Benutzeravatar
UnkrautYeti
Beiträge: 173
Registriert: 2. November 2016, 23:01
Wohnort: Unterwelt

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Beitrag von UnkrautYeti » 1. Oktober 2017, 13:24

Ich muss mich Cram anschließen. Das System macht auch allem vorran die folgende Saison der Ligaeinteilung obsolet. Wenn es nach 6 Saisons zu dem besagten Reset vom !großteil! Der Teams kommt spielt man nicht mehr mit etwa gleich guten Coaches einer Liga zusammen.
Fakt ist leider auch, das unsere Liga- Leitung, so ambitioniert und fleißig sie auch ist, keine große BBLiga Erfahrung besitzt. Was hier versucht wird, ist das Rad neu erfinden.
Oruun, Tumlu und Skydiver sollen das nicht in den falschen Hals bekommen. Ich möchte ihre Arbeit auch nicht herabwürdigen. Aber dieses euer Kind hat bereits jetzt schon eine absehbare Krankheit.
My two Cents
Der Yeti
Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!

Wildweasel

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis
Beiträge: 93
Registriert: 25. Juni 2015, 23:27
Orden: 1
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Beitrag von Wildweasel » 1. Oktober 2017, 19:13

Grundsätzlich finde ich diese Team-bezogene resett-Regelung einen interessanten Kompromiss zwischen einer Endlosliga und einem regelmäßigen Neustart. Ob es funktioniert wird sich im Laufe der Zeit , bzw ab Season 7 zeigen.

Es kann zwar nach 6 Seasons zu einem ziemlichen Durcheinander und organisatorischen Chaos der Teams kommen, aber bis dahin sind es noch 2-3 Jahre in denen wir die Liga ganz normal bespielen können.

Shalom_Don

Stellaris WB-02 Rollenspielpreis
Beiträge: 308
Registriert: 3. Juli 2015, 06:30
Orden: 1
Wohnort:

Re: "Beim Blutigen Bullen" - Schänke der Schwätzer und Spammer

Beitrag von Shalom_Don » 1. Oktober 2017, 23:08

Wildweasel hat geschrieben:
1. Oktober 2017, 19:13
Grundsätzlich finde ich diese Team-bezogene resett-Regelung einen interessanten Kompromiss zwischen einer Endlosliga und einem regelmäßigen Neustart. Ob es funktioniert wird sich im Laufe der Zeit , bzw ab Season 7 zeigen.

Es kann zwar nach 6 Seasons zu einem ziemlichen Durcheinander und organisatorischen Chaos der Teams kommen, aber bis dahin sind es noch 2-3 Jahre in denen wir die Liga ganz normal bespielen können.
Naja, bespielen mit leider nur bestimmten Teams, da andere sich langsamer entwickelnde Teams dadurch weniger bis kaum noch attraktiv sind.

Ich hatte mich eigentlich auf die neue Saison gefreut, doch wenn mein Team (Halbling) was von Haus aus schon frustig ist, dann auch schon wieder ad Acta genommen wird (2,5 Jahre ist zwar schon ne lange Zeit, aber Nuffel wird sein Wort bei den Level Ups ja mitreden) werd ich mit dem eigentlich angedachten Team nicht anfangen. Und Bock auf ein Schnellentwickler Team hab ich derzeit auch nicht(Blood Bowl 1 ist hier primär Schuld, weil ich dort die Teams bis zum Erbrechen gespielt hab :) ). Ist ja klein Problem, gibt ja genügend Ligaspieler. Die kommende Lösung ist halt das beste für den Großteil, irgendwo muß man ja klar Kante ziehen.

@ Orga, ich wollte und will hier nochmals meinen Dank für inzwischen zwei Jahre bester Arbeit und unermütlichem Schaffens aussprechen. Macht weiter so.

Gruß und viel Spaß
Shalom_Don

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste