Bild

Mehr Infos? Gerne.

Bitte an Writing Bull: Entwickler zu mehr Barrierefreiheit auffordern

Sag W.B. freundlich, aber unmissverständlich, welches Projekt er gefälligst als nächstes angehen sollte.
Antworten
DasFragezeichen
Beiträge: 16
Registriert: 30. Oktober 2016, 19:39
Wohnort:

Bitte an Writing Bull: Entwickler zu mehr Barrierefreiheit auffordern

Beitrag von DasFragezeichen » 30. Oktober 2016, 20:12

Früher war es ganz selbstverständlich, dass in Spielen Videos eingespielt wurden, dass Texte (auf deutsch) vorgelesen wurden, es Tutorials und Kampagnen gab und auch der Fenstermodus und verschiedene Schriftgrößen waren oftmals möglich.

Vieles davon findet man heute nicht mehr. Dabei ist Barrierefreiheit gesellschaftlich und politisch ein ganz großes Thema, aber in Computerspielen nimmt es immer mehr ab. Mir als jemand, der nicht gut sieht hilft es unheimlich, wenn mir Texte vorgelesen werden. Außerdem kann es enorm zur Atmosphäre beitragen, wovon auch normale Spieler profitieren und das Spiel generell aufgewertet wird. Auch der Fenstermodus ist für mich eine echte Hilfe, denn auf meinem 24"-Bildschirm kann ich gerne mehrere Anwendungen nebeneinander offen haben, aber ich bin so nah am Bildschirm dran, dass ich gar nicht alles im Vollbildmodus erfassen kann. (Habe keine 20cm Abstand zum Bildschirm. Ihr könnt selbst ausprobieren, was dann links und rechts noch übrig bleibt.) Viele Spiele bieten zwar einen Fenstermodus, aber dann ist die Schrift nicht mehr scharf (Master of Orion ist ein trauriges Beispiel und ich fürchte es wird nicht mehr gefixt)

Writing Bull sagt ja immer wieder, dass er direkten Kontakt zu Entwicklern hat und hat hin und wieder auch Entwickler oder Community-Manager zu Gast bei sich. Daher meine Bitte: Sag den Entwicklern doch bitte, dass sie ihre Spiele soweit es möglich ist barrierefrei halten sollen. Wenn sie sich schon die Kosten für die Vertonung sparen wollen (was bedauerlich genug ist), dann doch bitte wenigstens einen Fenstermodus bei dem die Schrift auch dann scharf bleibt. Eventuell wären wenigstens Schnittstellen möglich, dass Fans die Vertonung selbst vornehmen könnten. Außerdem wäre eine Option nicht schlecht, die Schriften oder Symbole im Spiel generell größer darstellt. Das wäre programmiertechnisch sicherlich kein all zu großer Aufwand, wäre aber für Menschen wie mich enorm hilfreich.

Manche Spiele haben auch nur einen Warnton, der wiederum für Hörgeschädigte nicht wahrnehmbar ist. Da wäre wiederum die Option, dass stattdessen ein Warnmeldung eingeblendet wird sinnvoll.

Vielleicht kannst du zukünftig zu Beginn eines Let´s plays, wenn du das Spiel und alles drum herum erklärst darauf eingehen, welche optionalen Möglichkeiten es gibt und in wie weit ein Spiel barrierefrei ist. Danke schonmal fürs lesen.

Nachtrag: Wenn das Vorlesen von Texten nur zur Barrierefreiheit gedacht ist, muss es auch nicht von einem professionellen Sprecher sein. Es gibt Techniken, welche Texte erkennen und dann vorgelesen werden. (Mouseover ist dabei ebenfalls ein praktisches Feature um das vorgelesen zu bekommen, was man vorgelesen haben will) Das hört sich zwar oft noch grauenhaft an, ist aber immernoch besser als gar nichts. Mit etwas Liebe zum Details kann manuell nachgeholfen werden. Das müsste doch ebenfalls eine Option für Entwickler sein.

Benutzeravatar
writingbull
Site Admin
Beiträge: 4244
Registriert: 14. September 2012, 07:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Bitte an Writing Bull: Entwickler zu mehr Barrierefreiheit auffordern

Beitrag von writingbull » 30. Oktober 2016, 20:39

Puh! Sehr interessanter Aspekt. Ich muss gestehen, dass ich das Thema und dein Anliegen bislang noch gar nicht auf dem Zettel hatte.
Homepage * YouTube-Kanal * Twitter * Facebook * Twitch.tv
Möchtest du das Writing Bull Projekt unterstützen? - Shop * Tipeee

DasFragezeichen
Beiträge: 16
Registriert: 30. Oktober 2016, 19:39
Wohnort:

Re: Bitte an Writing Bull: Entwickler zu mehr Barrierefreiheit auffordern

Beitrag von DasFragezeichen » 30. Oktober 2016, 21:37

Danke für deine Antwort (Das ging ja schnell)

Ja, das Thema ist in der Spielewelt nicht wirklich präsent. Solange man keine Probleme beim Spielen hat denkt man an sowas auch nicht. Es ist ganz selbstverständlich, dass man alles sieht, hört und kann - bis man merkt, dass es doch nicht ganz so selbstverständlich ist.

Ich lege auch erst seit einiger Zeit verstärkt einen Fokus darauf, seit ich merke, dass es mir schwerer und schwerer fällt Texte zu lesen. Gerade aber Strategie und 4x-Spiele sind gepflastert mit Texten und Textboxen und das ist ein echtes Problem. Bei Action- oder Rennspielen spielen Texte eine eher untergeordnete Rolle, bei MMORPGs werden Dialoge zum Glück oft gesprochen oder sind belanglos, da das wesentliches nochmal zusammengefasst wird (Geh nach X und hole Y) bzw. oftmals auch eine Markierung gesetzt wird wo man hin muss. (Ich lese meistens schon gar nicht mehr, was die genau wollen)

Ich habe viele Spiele, da ich Strategie und 4X eigentlich ganz toll finde. Die Spiele sind ruhig und erfordern nicht die schnelle Reaktion wie bei einem Shooter und Rennspiel. Ich habe Master of Orion, Endless Space, Civilization Beyond Earth, X³ und X Rebirth, Sins of a Solar Empire und einige mehr. Mit Ausnahme von Endless Space habe ich mit keinem Spiel Spaß haben können, da mir schon der Einstieg so ungeheuer schwer fällt, da es viel zu lesen gibt oder Schrift und Symbole zu klein geraten sind.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast